UEFA Champions League

Die Champions League ist ein seit 1955 jährlich stattfindender Wettbewerb europäischer Fussballvereine, der vom europäischen Fussballverband UEFA ausgetragen wird. Bis 1992 war der Wettbewerb auch als Europapokal der Landesmeister bekannt. Die Champions League zu gewinnen ist der höchste Titel, den ein Profifussballverein erreichen kann - daher wird die CL oft auch als Königsklasse bezeichnet. Real Madrid - aktueller Sieger der Saison 2017/18 - ist mit ingesamt 13 Titeln auch der Rekordsieger. Nach Deutschland konnten den Titel bisher fünfmal der FC Bayern München und jeweils einmal der Hamburger SV und Borussia Dortmund holen.

Kein Fussballspiel läuft wie das andere. Was sich aber am 26. Mai 1999 im Camp Nou des FC Barcelona zwischen dem FC Bayern München und Manchester United abspielt, sprengt jede Vorstellungskraft. Der Sieg in der Champions League geht nach einem Doppelschlag in der Nachspielzeit nach England. Der unterlegene Trainer Ottmar Hitzfeld erinnert sich.

Meister und Pokalsieger zu werden ist Standard bei Paris St. Germain. Frühzeitiges Ausscheiden in der Champions League ist für PSG-Trainer hingegen immer gefährlich - nicht so für Thomas Tuchel.

Der FC Bayern München schreibt am 26. Mai 1999 in Barcelona Geschichte - jedoch anders als geplant. 90 Minuten lang sieht der deutsche Vizemeister gegen den Vizemeister aus England, Manchester United, wie der sichere Sieger aus - führt aber aufgrund fahrlässigen Umgangs mit der eigenen Überlegenheit nur mit 1:0. Was dann passiert, hat die Fussballwelt im Rahmen eines Champions-League-Endspiels noch nicht gesehen.

In England hat Pep Guardiola mit Manchester City alle Titel gewonnen. Im grossen Finale der Champions League fehlt der Club allerdings. Doch im FA-Cup-Finale gab man sich keine Blösse.

Seit Wochen wurde über die Zukunft von Juve-Trainer Allegri spekuliert. Nun wurde die Trennung bekanntgegeben. Denn trotz fünf Meistertiteln hat Allegri das erklärte Ziel des Clubs von Cristiano Ronaldo verfehlt.

Wer holt sich das begehrte Champions-League-Ticket? Und wer muss im nächsten Europa-Jahr zuschauen? Der letzte Bundesliga-Spieltag muss einige Fragen beantworten. Für ein Team ist zwischen Platz vier und acht sogar noch alles drin.

Frankreichs Fussball-Weltmeister Antoine Griezmann wird Atlético Madrid nach dieser Saison verlassen.

Manchester City hat erst am letzten Spieltag seinen Meistertitel in der englischen Premier League verteidigt, steht aber nur einen Tag später vor der möglichen Disqualifikation für die Champions League. Doch wieso?

Er war schon bei der Hertha und in Gladbach und kickte mit der TSG 1899 Hoffenheim in der Champions League. Die Sehnsucht aber, bei einem "Topklub" zu spielen, erfüllt sich für Nico Schulz erst im Sommer 2019. Wie die "Bild" berichtet, wechselt der Nationalspieler zu Borussia Dortmund.

Im Machtkampf um die Zukunft des Europapokals droht die Champions League weitgehend zur geschlossenen Gesellschaft zu werden. Gemäss UEFA-Plänen sollen 24 der 32 teilnehmenden Teams auch automatisch im Folgejahr in der Königsklasse dabei sein. Das Ringen um viel Geld geht noch weiter.

Eintracht Frankfurt hat den Einzug ins Endspiel der Europa League verpasst.

Vier englische Mannschaften stehen in den zwei Europapokal-Endspielen 2019. Noch nie hat ein Land alle vier Finalteilnehmer im Europacup gestellt.

Haarschaf schrammt Eintracht Frankfurt am Finale der Europa League vorbei. Erst im Elfmeterschiessen unterliegen die Hessen dem FC Chelsea im Halbfinal-Rückspiel. Neben viel Lob für die Eintracht würdigen Sportjournalisten besonders die Premier League - denn erstmals stellt ein Land alle vier Finalisten in Europa.

In letzter Sekunde hat Ajax Amsterdam gegen Tottenham Hotspur verloren und den Einzug ins Finale der Champions League verpasst. Wie Ajax-Fans reagieren. 

Frenkie de Jong, der derzeit mit Ajax Amsterdam in der Champions League glänzt, gilt als Wunderkind. Im Sommer wechselt er zum FC Barcelona. 

Schlechte Neuigkeiten für Fans der Königsklasse: Das Finale der Champions League zwischen Tottenham Hotspur und dem FC Liverpool wird nur im Pay-TV übertragen. Gleiches gilt für die Bundesliga-Relegation Ende Mai.

Nach einer verkorksten Rückrunde liegen die Nerven beim französischen Meister Paris St. Germain offenbar völlig blank. In der Kabine soll es nun siogar zu einem handfesten Streit zwischen Superstar Neymar und Julian Draxler gekommen sein.

Was für eine spektakuläre Aufholjagd des FC Liverpool! Die Elf von Trainer Jürgen Klopp fertigt den FC Barcelona mit 4:0 ab und steht wie im Vorjahr im Finale. Jetzt winkt der erste Triumph in der Königsklasse seit 2005.

Mit seinem spektakulären 4:0-Sieg gegen den FC Barcelona hat der FC Liverpool Sportjournalisten in ganz Europa beeindruckt. Sie schreiben von einem "grossartigen Abend", der in die Geschichte des Fussballs eingehen werde. 

Der FC Liverpool zelebriert gegen den FC Barcelona einen Abend für die Geschichtsbücher mit einem Tor für die Ewigkeit. Wie hat die Mannschaft von Jürgen Klopp das nur geschafft?

Rational ist der Untergang des FC Barcelona beim FC Liverpool schwer zu erklären. Aus emotionaler Sicht erscheint das Ausscheiden von Lionel Messi im Halbfinale der Champions League dagegen weniger überraschend. Unser Autor ist seit Jahren Fan der "Reds" und kennt den Mythos Anfield Road aus eigener Erfahrung.

Ajax Amsterdam verzaubert Fussball-Europa. In der Champions League nahmen es die Niederländer in der laufenden Saison mit jedem noch so grossen Gegner auf. Am Mittwoch kann ihnen sogar der Einzug ins Finale gelingen. Hinter dem Erfolg steckt die Spielphilosophie von Trainer Erik ten Hag, der beim FC Bayern seinen Lehrmeister fand.

Nach dem "Wunder von Anfield" hat sich selbst Klopp-Kritiker Jose Mourinho vor dem Teammanager des FC Liverpool verneigt.

Diesen Dienstag kommt es zum Rückspiel des Champions-League-Halbfinals zwischen dem FC Liverpool und dem FC Barcelona. Wo das Duell live im TV und Stream läuft, erfahren Sie hier in der Übersicht.