• Am 6. November startet das britische Dschungelcamp.
  • Unter den Kandidaten ist auch Mike Tindall, der Ehemann von Queen-Enkelin Zara Tindall.
  • Bei seiner Ankunft in Australien verriet er, was seine Frau zu seiner Teilnahme gesagt hatte.

Mehr News zum Thema Adel

Mike Tindall ist im australischen Brisbane angekommen. Der Ehemann von Queen-Enkelin Zara Tindall wird am britischen Dschungelcamp "I'm a Celebrity... Get Me Out of Here!" teilnehmen. Am Flughafen erklärte der ehemalige Rugbyspieler, der sichtlich gut gelaunt mit Baseballkappe und Sonnenbrille in sein Abenteuer startete, der Zeitung "The Sun" in einem Statement, dass "offensichtlich das Schwierigste" an seiner Teilnahme sein werde, nicht mit seiner Familie kommunizieren zu können. "Es ist wahrscheinlich eine der längsten Phasen, in denen wir völlig ohne Kommunikation voneinander getrennt sind."

Er wolle sich deshalb ganz auf die Herausforderung konzentrieren und tun, was zu tun sei – "Ich möchte Sterne gewinnen, weil ich essen möchte!" Dass man im Camp "hangry" werde, also vor lauter Hunger aggressiv oder gereizt ist, sei das Grösste, worüber man sich Sorgen machen müsse, sagte Tindall weiter. Mit Schlafmangel komme er hingegen gut zurecht: "Ich habe drei Kinder, deshalb bin ich ihn gewöhnt." Er sei noch hin- und hergerissen, ob er die Teilnahme trotzdem vielleicht bereuen könne. "Ich mag Gruppen von Menschen und ich mag Dinge, die viel Spass machen können, also mal sehen."

Zara und Mike Tindall lernten sich in Australien kennen

Australien sei für ihn ein besonderer Ort, da er seine Ehefrau Zara in Sydney kennengelernt habe, erzählte der 44-Jährige zudem. Seine Frau sei mit seinem TV-Auftritt einverstanden, "sonst hätte ich es ja nicht gemacht, oder?", gab Tindall zu verstehen. Und wie steht er dazu, dass er vor der Krönung von König Charles III. zum "König des Dschungels" gekrönt werden könnte? "Darüber denke ich ehrlich gesagt nicht wirklich nach", sagte Tindall und fügte hinzu, dass er "keine Ahnung" habe, ob die Prinzen William und Harry seinen Auftritt bei "I'm a Celebrity" verfolgen würden.

Auch Boy George zieht ins Dschungelcamp

Tindall ist mit seiner Teilnahme der erste Royal in der britischen Version von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" und im Reality-TV zur Hauptsendezeit. Als weitere Teilnehmer, die ebenfalls teilweise bereits in Australien gelandet sind, nennt die britische "Daily Mail" Sänger Boy George, Reality-TV-Star Olivia Attwood, Moderatorin Charlene White, Schauspieler Owen Warner, Moderatorin Scarlette Douglas, die Comedians Babatunde Aleshe und Seann Walsh, Schauspielerin Sue Cleaver, Moderator Chris Moyles und die ehemalige Fussballspielerin Jill Scott. Laut ITV feiert die Staffel mit dem Moderationsduo Ant & Dec am Sonntag, 6. November, Premiere auf dem Sender.  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Dschungelcamp: Boy George geht für eine Million US-Dollar in den Dschungel

Boy George geht für Rekordgage ins britische Dschungelcamp

Auch das britische Dschungelcamp kehrt in diesem Jahr in den australischen Dschungel zurück. Die Verantwortlichen konnten einen echten Megastar von der Teilnahme überzeugen. Der Sänger Boy George soll für seine Teilnahme die höchste Gage erhalten, die in der gesamten Geschichte der Show je gezahlt wurde.
JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.