Die einstige First Lady in Frogmore Cottage: Am Dienstagmorgen schaute Hillary Clinton in Windsor vorbei und traf neben Prinz Harry und seiner Frau Meghan auch auf den jüngsten Royal-Spross, Archie.

Mehr News zu den Royals finden Sie hier

Eine ehemalige First Lady hat man nicht jeden Tag zu Besuch. Auch für Prinz Harry und Herzogin Meghan war die Stippvisite von Hillary Clinton alles andere als gewöhnlich. Zumal die US-Amerikanerin wohl auch auf Kuschelkurs mit Klein Archie gegangen sein soll.

Eine Art "Fangirl"-Moment soll es gewesen sein, als Herzogin Meghan und Hillary Clinton am Dienstagvormittag aufeinander getroffen sind, wie anonyme Quellen der britischen "Daily Mail" verraten haben soll. Denn die beiden Frauen sollen sich äusserst sympathisch finden.

Kuscheleinheit mit Archie

An sich sei es ein "sehr süsses, warmherziges Treffen" gewesen, heisst es weiter. Clinton und Herzogin Meghan hätten ihre gegenseitige Bewunderung zum Ausdruck gebracht. Sie sollen sich zum ersten Mal getroffen haben.

Ausserdem habe die Politikerin bei den jungen Royals von ihrem dritten Enkelkind geschwärmt. Clintons Tochter Chelsea hat vor knapp drei Monaten den kleinen Jasper zur Welt gebracht. Zudem hat sie noch Sohn Aidan und Tochter Charlotte. Chelsea ist das einzige Kind von Hilary und Bill Clinton, dem 42. Präsident der Vereinigten Staaten. (kms)  © spot on news

Erster öffentlicher Auftritt: Baby Archie auf Meghans Arm

Neue Aufnahmen von Archie Harrison: Beim Besuch des Erzbischofs in Südafrika brachten Harry und Meghan auch ihren Sohn mit