• Prinz Charles und Herzogin Camilla waren am Mittwoch Gastgeber der ersten traditionellen Gartenparty des Jahres.
  • Das Wetter spielte allerdings nicht mit.
  • Die Queen war für die Feier nicht anwesend.

Mehr Royal-News finden Sie hier

Prinz Charles und Ehefrau Herzogin Camilla haben am Mittwoch (11. Mai) in den Buckingham Palast in London geladen. Dort fand erstmals seit 2019 wieder eine traditionelle Gartenparty und damit die erste der Saison statt. Ebenfalls bei dem Termin anwesend war Prinzessin Anne.

Die Mitglieder der britischen Royals liessen sich von dem regnerischen Wetter nicht beeindrucken und zückten Regenschirme, um die Gäste gut gelaunt zu begrüssen, wie mehrere Fotos des Events auf der offiziellen Instagram-Seite von Charles und Camilla zeigen. Der 73-Jährige zeigte sich zu dem Termin elegant in Frack und Zylinder, seine Ehefrau brachte mit ihrem kornblumenblauen Mantelkleid samt Hut Farbe ins Spiel.

Lesen Sie auch: Übernimmt Prinz Charles bald den Thron? Queen behält vorerst die Oberhand

Queen Elizabeth II. kommt nicht zu den Feierlichkeiten

Die Partys, zwei weitere sind für 18. und 25. Mai in London und für den 29. Juni im Holyrood Palast in Edinburgh geplant, finden diesmal im Jahr des Platinjubiläums der Königin statt und sind für die Gäste eine Anerkennung für deren Engagement. Queen Elizabeth II. selbst wird nicht an den Events teilnehmen. Das gab der Buckingham Palast Anfang Mai bekannt.

Die Königin wird von anderen Mitgliedern der königlichen Familie bei den Traditionsveranstaltungen vertreten, die zum ersten Mal seit 2019 wieder regulär stattfinden, nachdem sie in den letzten beiden Jahren wegen der Pandemie abgesagt worden waren.  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Prinz Charles springt ein: Parlamentseröffnung ohne die Queen

Prinz Charles springt ein: Parlamentseröffnung ohne die Queen

Bei der feierlichen Veranstaltung am Dienstag sprang Prinz Charles für die Queen ein und eröffnete das Parlament.