• Der 4. Mai wurde weltweit als "Star Wars"-Tag begangen.
  • Carrie Fishers Tochter Billie Lourd zelebrierte das besondere Datum mit dem wohl süssesten Bild rund um die beliebte Sternensaga.
  • Es zeigt ihren Sohn Kingston und dessen Oma in ihrer Rolle der Prinzessin Leia.

Mehr Unterhaltungsthemen finden Sie hier

Die US-Schauspielerin Billie Lourd führt ihren Sohn Kingston schon sehr früh an eines der beliebtesten Science-Fiction-Universen überhaupt heran. Am "Star Wars"-Tag (4. Mai) feierte sie mit zwei Bildern auf Instagram nicht nur die epische Saga, sondern gedachte auch ihrer verstorbenen Mutter Carrie Fisher (1956-2016), die als Prinzessin Leia zu Weltruhm gelangte.

Auf dem ersten Bild ist der kleine Kingston vor einem Laptop abgebildet, auf dem Fisher, seine Oma, in ihrer Rolle als Leia zu sehen ist. Er trägt dabei ein braunes Mützchen, das an die berühmte Frisur der Prinzessin erinnert.

Auf einem weiteren Bild zeigt Lourd den Strampler des Kleinen, auf dem ebenso Leia abgebildet ist. Im dazugehörigen Kommentar schreibt die Schauspielerin in Emojis "May the 4th" - ein Hinweis auf den jährlich gefeierten "Star Wars"-Tag.

Billie Lourd verkündete die Geburt ihres Sohnes 2020 überraschend

Im vergangenen September hatte die 28-Jährige überraschend verkündet, dass sie Mutter geworden ist. Auf Instagram teilte sie ein Foto des Neugeborenen, auf dem dessen Füsschen zu sehen sind. "Darf ich vorstellen, Kingston Fisher Lourd Rydel", schrieb sie damals dazu.

Lourd ist das einzige Kind von Carrie Fisher, ihr Vater ist der 60-jährige Talentscout Bryan Lourd. Die US-Amerikanerin, die beruflich in die Fussstapfen ihrer Mutter getreten ist, hat zudem eine berühmte Oma: Fishers Mutter, Schauspielerin Debbie Reynolds, die wie ihre Tochter 2016 verstarb.  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Bildergalerie starten

"Star Wars"-Tag: Das wurde aus den Stars der "Krieg der Sterne"-Saga

Die "Star Wars"-Saga zählt zu den erfolgreichsten Filmreihen aller Zeiten - und hat die wohl treueste, aber auch kritischste Fan-Gemeinde. Jedes Jahr am 4. Mai feiern die Fans das Star-Wars-Universum - und vor allem sich selbst.