Schock für die Fans von Helena Fürst: Auf Instagram postete die Reality-TV-Darstellerin Bilder aus dem Krankenhaus. Der Grund: eine Überdosis Bittermandeln löste einen allergischen Schock aus.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Weihnachtsplätzchen warten in der Adventszeit an allen Ecken darauf, vernascht zu werden. Für Helena Fürst endete die süsse Versuchung allerdings mit einem Krankenhausaufenthalt. "Da isst man mal Plätzchen und was ist? Akuter allergischer Schock auf eine Überdosis von Bittermandeln", schreibt die 45-Jährige zu Bildern aus dem Krankenhaus auf Instagram.

Weiter erklärt die ehemalige Dschungelcamp-Kandidatin, wie ernst die Lage gewesen sei: "Kann euch sagen, echt nicht witzig. Du bekommst keine Luft, deine Zunge, Nase und Hals schwillt zu und deine Zunge wird weiss wie bemalt. Kortison und andere Dinge haben mich gerade noch mal vor Schlimmerem bewahrt!"

Diese Lehre zieht Helena Fürst aus dem allergischen Schock

Doch Helena Fürst hat eine Lehre aus dem dramatischen Vorfall gezogen. "Das Leben ist zu kurz, um sich mit unnötigen Sachen zu beschäftigen", beendet die Reality-TV-Darstellerin ihren Instagram-Post.

Ihre Fans senden ihr derweil Genesungswünsche, wie zahlreiche Kommentare auf Instagram zeigen. "Liebe, komm schnell wieder auf die Beine", wünscht etwa eine Userin und eine andere schreibt: "Krass... Gute Besserung. Ja, das Leben ist wirklich zu kurz dafür." Und ein weiterer Kommentar lautet: "Oh Gott, pass auf dich auf. Alles, alles gute von Herzen."  © 1&1 Mail & Media / CF

Show-Manipulation? Helena Fürst will wieder in den Dschungel

Helena Fürst zufolge soll Sonja Zietlow die Zuschauer 2016 manipuliert haben – deshalb will sie jetzt eine zweite Chance im nächsten Dschungelcamp!