Oliver Pocher
Oliver Pocher will sich öffentlich für einen Polizei-Eklat entschuldigen.

Nach Polizei-Eklat: Oliver Pocher entschuldigt sich

  • Im September 2021 sorgte Oliver Pocher für Aufsehen, als er sich bei einem Konzert von Kumpel Pietro Lombardi mit der Polizei anlegte.
  • Der Comedian hielt die geltenden Corona-Regeln nicht ein.
  • Jetzt, drei Monate später, entschuldigt Pocher sich für die Aktion im TV.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Oliver Pocher zeigt offenbar Reue. In der RTL-Show "Die Abrechnung des Jahres" will sich der Comedian für eine Aktion entschuldigen, die im September für Aufregung sorgte, berichtet "rtl.de".

Bei einem Auftritt von Pietro Lombardi wurde der Comedian von der Polizei abgeführt. Er soll Corona-Regeln missachtet haben. In mehreren Instagram-Storys erklärte der 43-Jährige, was vorgefallen war. Der Entertainer übersprang Absperrungen, was dazu führte, dass der Veranstalter die Polizei gerufen hat.

Mit den zwei Polizeibeamten, die erschienen, habe Pocher zunächst versucht zu reden. Die führten ihn dennoch vom Gelände. Die Aktion fand er damals "übertrieben", wie er auf Instagram erklärte und betonte, dass die Polizei andere "Sorgen und Probleme" habe.

Späte Einsicht bei Oliver Pocher

Drei Monate nach dem Vorfall entschuldigt sich der Comedian nun. "Ich habe einen Fehler gemacht, ich hätte vielleicht anders reagieren müssen", sagt er in seiner Rede in der RTL-Show. Anschliessend verleiht er den Polizisten von Hartenholm einen Award.

Seine Fans und sogar seine Frau Amira waren von seiner Regelmissachtung wenig begeistert. Im eigenen Podcast "Die Pochers hier!" sagte sie im Oktober, dass die Aktion "hochgradig peinlich" war und ihr Mann sich "wie ein Kampfzwerg" aufgeführt habe. Zudem warf sie ihm Doppelmoral vor.

Gerade weil Oliver Pocher mit seinem Format "Gefährlich Ehrlich" auf Instagram monatelang mit dem Zeigefinger auf Influencer zeigte, die seiner Meinung nach mit fragwürdigen Aktionen auf sich aufmerksam machten, sorgte der Vorfall für einen Shitstorm. Besonders ins Netz gingen ihm nämlich solche, die die Corona-Massnahmen nicht allzu ernst nahmen.  © 1&1 Mail & Media/spot on news

"Bisschen mit der Lunge Probleme": Pocher knöpft sich Kimmich vor

In seiner "Bildschirmkontrolle" hat Comedian Oliver Pocher gegen FC-Bayern-Star Joshua Kimmich ausgeteilt. Ins Visier Pochers geriet der Fussball-Profi wegen seiner anfänglichen Impf-Skepsis.