Am 24. Juli erscheint Ronan Keatings neues Album "Twenty Twenty". Darauf befindet sich ein emotionales Duett mit seinem guten Freund Robbie Williams. Hinter dem Track steckt eine sehr persönliche und emotionale Geschichte.

Mehr Star-News finden Sie hier

Ronan Keating meldet sich am Freitag (24. Juli) mit seinem Album "Twenty Twenty" zurück. Dafür hat er sich hochkarätige Unterstützung geholt. Neben einem Duett mit Emeli Sandé und Shania Twain singt Keating mit Robbie Williams einen sehr emotionalen Song. "Robbie hat ihn geschrieben, als Stephen Gately starb", erklärt der irische Songwriter im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news.

Song über den verstorbenen Stephen Gately

Stephen Gately war wie Ronan Keating ein Mitglied der Boyband Boyzone und verstarb überraschend im Oktober 2009. "Zehn Jahre später habe ich in einer TV-Sendung über Stephen gesprochen. Robbie hat mir in derselben Nacht eine Nachricht geschrieben: 'Ich habe dich im Fernsehen gesehen. Ich habe den Song total vergessen - hör ihn dir mal an.'" Daraufhin habe Williams ihm den Song "The Big Goodbye" geschickt, erklärt der 43-Jährige.

"Ich war so berührt. Ich stand in meiner Küche und habe geweint, als ich den Song anhörte." Nun landete der Track auf dem neuen Album. "Ich bin wirklich stolz darauf und kann es kaum erwarten, dass Menschen ihn hören. Ich hoffe, wir können ihn irgendwann mal gemeinsam live performen."

Ed Sheeran als Gitarrenspieler

Doch nicht nur Robbie Williams ist auf dem Album vertreten, auch Superstar Ed Sheeran taucht darin auf. "Ich habe ihn gefragt, was er gerne machen möchte. Und Ed meinte, er würde gerne in 'When you Say Nothing At All' die Gitarre spielen." Er habe sich sehr darüber gefreut, dass Sheeran auf dem Album ist.

Tochter Coco "ist ein helles Licht in der düsteren Zeit von Corona"

Sein Album trägt den Titel "Twenty Twenty", wie das aktuelle Jahr. Wie es für den Sänger 2020 bisher lief? "Es ist ein turbulentes Jahr - ich glaube, da sind wir uns alle einig. Wir haben es mit einer einzigartigen Situation zu tun, die wir bisher noch nicht erlebt hatten", sagt der Sänger. "Aber ich kann mich glücklich schätzen. Ich habe ein Haus und einen grossen Garten. Ich konnte Zeit mit meiner Familie verbringen und die Geburt meiner kleinen Tochter erleben."

Im März 2020 brachte seine Frau Storm ihr zweites gemeinsames Kind Coco zur Welt. Im April 2017 wurde Sohn Cooper geboren. Aus seiner ersten Ehe mit Yvonne Connolly hat der Ex-Boyzone-Sänger die Kinder Jack, Missy und Ali.

"In den letzten drei Monaten bei meiner Tochter zu sein - das war wirklich eine grosse Freude", schwärmt Keating. "Sie ist das hübscheste Kind und schläft auch noch zwölf Stunden durch", scherzt der 43-Jährige. "Das erzähl ich fast keinem, weil andere Eltern sonst wütend werden, wenn sie das hören." Das kleine Mädchen hat den fünffachen Familienvater bereits um den Finger gewickelt: "Sie ist wirklich bezaubernd und ein helles Licht in der düsteren Zeit von Corona. Sie ist einfach alles für mich."

Darauf freut er sich am meisten nach der Coronakrise

Auf was er sich am meisten freut, wenn die Coronakrise vorbei ist? "Darauf, Freunde und Familie wiederzusehen. Wieder performen und verreisen zu dürfen", erklärt der Sänger.

Das Reisen sei eine grosse Sache für ihn. "Ich habe noch nie so viel Zeit zu Hause verbracht - das letzte Mal als ich 16 oder 17 Jahre alt war." Nun sei er bereit, wieder seine Koffer zu packen. "Wohin es geht, weiss ich noch nicht."  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Robbie Williams im Baby-Glück: Erstes Video mit Sohn Beau

Am Valentinstag wurde Robbie Williams zum vierten Mal Vater. Ehefrau Ayda Field Williams teilte nun das erste Video mit dem dem kleinen Beau.