Deutschlands Comedy-Damen

Kommentare0

Anke Engelkes "Ladykracher" startet heute neu - doch sie ist nicht die einzige Ulknudel im deutschen TV.

Gaby Köster: Komikerin Gaby Köster wurde vor allem durch ihre Show "Ritas Welt" bekannt. Nach ihrem Schlaganfall 2008 - über den sie das Buch "Ein Schnupfen hätte auch gereicht - meine zweite Chance" schrieb - ist sie jetzt wieder im deutschen TV zu sehen. Wir wünschen viel Erfolg, Gaby!
Esther Schweins: Wunderschön und urkomisch - so könnte man Esther Schweins beschreiben. Für "RTL Samstag Nacht" parodierte sie unter anderem Verona Feldbusch und Kristiane Backer. Damit wurde sie zum Publikumsliebling und brachte ganz Deutschland zum Lachen.
Mirja Boes: Die zweimalige Gewinnerin des Deutschen Comedypreises Mirja Boes zeigte bei "Die Dreisten Drei" und in ihrer eigenen Show "Ich bin Boes", wie wandlungsfähig sie ist. Vor zehn Jahren noch als Sängerin "Möhre" auf Mallorca unterwegs, hat die 40-Jährige einen weiten Weg hinter sich gebracht.
Ilka Bessin als Cindy aus Mahrzahn: Eine Frau, die wirklich schon einige Jobs durchgemacht hat, bis ihr der grosse Durchbruch gelang, ist Ilka Bessin. Nachdem sie als Köchin, Hotelfachfrau, Kellnerin und Geschäftsführerin einer Diskothek arbeitete und vier Jahre lang arbeitslos war, kreierte sie die Figur der Cindy aus Mahrzahn. Deren sarkastisch-bissige Art war ein so grosser Erfolg beim Publikum, dass die Tour "Nicht jeder Prinz kommt uff'm Pferd" verlängert werden musste. Wir gönnen ihr den grossen Erfolg!
Martina Hill: Die siebenfache Gewinnerin des Deutschen Comedypreises Martina Hill parodierte schon die verschiedensten Charaktere. Vor allem ihre Darstellung von Heidi Klum ist unvergesslich. Daumen hoch für eine Schauspielerin, die immer alles gibt und dabei auch noch eine sehr hübsche Figur macht.
Monika Gruber: Nicht nur in Bayern bekannt ist diese Dame: Monika Gruber. Nach diversen Aufträgen in Shows des bayerischen Rundfunks moderiert sie nun die Boulevardsatire "Leute Leute!" im ZDF. Eine schöne Frau, die auch noch witzig ist - Was will Man(n) mehr?