• Ab 21. Januar kämpfen elf Kandidatinnen und Kandidaten in Südafrika um die heiss begehrte Dschungelkrone.
  • Wer hat die besten Chancen, das Dschungelcamp zu gewinnen? Zwischen wem kracht es, zwischen wem knistert es?
  • Die österreichische Astrologin Gerda Rogers hat für uns in die Sterne geschaut und ein paar interessante Prognosen gewagt.

Mehr Dschungel-News finden Sie hier

Bald heisst es wieder: "Ich bin ein Star – holt mich hier raus!" RTL schickt elf Kandidatinnen und Kandidaten im Kampf um Krone und Preisgeld ins Dschungelcamp nach Südafrika. Welche Kandidaten turteln und welche ausrasten, interessiert die Zuschauer fast mehr als die obligatorischen Dschungelprüfungen.

Wir haben deshalb schon vor dem IBES-Start mit der österreichischen Astrologin Gerda Rogers gesprochen, wie sie den diesjährigen Dschungel-Cast einschätzt: Wer hat das Zeug zum Sieg und für wen wird das Dschungelcamp nur eine Stippvisite? Wie stehen die Chancen, dass die Zuschauer Flirts und nackte Haut zu sehen bekommen werden? Die Sterne verraten Vielversprechendes.

Anouschka Renzi, Jasmin Herren und Co.: Sie tauschen das Dschungelcamp bald wieder gegen das Hotel

Zugegeben, Haus und Hof sollten Sie nicht auf die nachfolgenden Einschätzungen verwetten. Wenngleich Gerda Rogers‘ Blick in die Sterne keinen eindeutigen Dschungelkönig verrät, lassen sich vielsagende Tendenzen erkennen. Die sprechen leider nicht für Schauspielerin und Löwe-Frau Anouschka Renzi: "Sie zeigt immer wieder Auflehnungstendenzen, man kann sie sehr schnell seelisch verletzen, weil sie überaus sensibel ist. Die Stärke, die sie nach aussen zeigt, hat sie innerlich überhaupt nicht." Im Finale sieht Rogers Renzi aufgrund ihrer kosmischen Konstellationen nicht.

Ähnlich schlechte Chancen sieht sie für Peter Althof und Jasmin Herren. Während sich der eine in einer "schwierigen Saturn-Spannung" befindet, welche das Erreichen eines Ziels mühsam macht, hält die andere an "ihren realistischen Vorhaben konsequent fest".

Trotz ihres Wagemuts räumt Rogers auch Jasmin Herren wenig Chancen auf den Sieg ein. Eine besonders bittere Prognose, ist Herren doch erst in letzter Minute für Christin Okpara nachgerückt.

Freistehende Wanne, Pool & viel Platz: So luxuriös wohnen die Begleitpersonen

Grosszügige Lodges mit privatem Pool und einem Freizeitprogramm, das viele neidisch macht. Hier residieren die Begleitpersonen der Dschungel-Promis 2022. © ProSiebenSat.1

Harald Glööckler, Tina Ruland und Co.: Der Kampf um die Krone

An potenziellen Favoriten mangelt es Rogers nicht. Tina Ruland hat das kosmische Glück auf ihrer Seite: "Die Waage ist in diesem Jahr der Aufsteiger, sie bekommt jetzt den Jupiter zum Mond. Ruland kann weit kommen."

Skorpion-Dame Janina Youssefian bezeichnet Rogers gar als eine ihrer Favoritinnen. Durchwachsen, wenn auch mit positiver Tendenz sieht die Astrologin die Dschungel-Teilnahme von Designer Harald Glööckler: "Er ist sehr stur und starr, hält an seinen eingefahrenen Gewohnheiten zu 100 Prozent fest. Interessanterweise sehe ich die Tendenz, dass er weit kommt. Glööckler wird sicher polarisieren und er wird Probleme mit seinen Schönheitsritualen bekommen. Er ist doch sehr eitel." Ob sie da wohl auf die Tatsache anspielt, dass Glööckler sich vor der Dschungelcamp-Teilnahme die Achseln botoxen liess?

Tara Tabitha, Linda Nobat und Filip Pavlovic: Mit Erotik zum Sieg?

Glaubt man den Sternen, dürfen sich die Zuseher in diesem Jahr auf Turteleien und viel nackte Haut freuen. Dafür sorgt unter anderem Linda Nobat. Dass sie gerne zeigt, was sie hat, bewies sie mit ihrem "Playboy"-Shooting. Das ist auch Gerda Rogers nicht entgangen: "Obwohl sie eine Steinbock-Frau ist, geizt sie nicht mit ihren Reizen. Linda hat gute Chancen, zu gewinnen", meint Rogers. Und die Prognosen werden noch aussichtsreicher: "Blankziehen wird Linda im Dschungel womöglich auch."

Die Strategie "Sex Sells" scheint auch Tara Tabitha zu verfolgen – und sie wird womöglich aufgehen: "Tara bringt die Erotik in den Dschungel. Mit der Venus im Widder und dem Jupiter in der Waage kann sie mit ihren weiblichen Reizen sicher punkten! Sie wird die Männer im Dschungel zum Kochen bringen."

Mit "Männer" scheint Rogers besonders einen im Visier zu haben, nämlich Filip Pavlovic: "Zwischen Tara und Filip könnte sich ein erotisches Abenteuer anbahnen. Er ist ehrgeizig und will unbedingt gewinnen - und er hat gute Chancen." Ob sich da wohl das nächste Dschungel-Pärchen findet?

Alle gegen Manuel Flickinger: Kein Dschungel ohne Drama

Was wäre ein Dschungelcamp ohne Streit, Ausraster und Verbrüderung? Die diesjährige Besetzung bietet laut Rogers genug Potenzial dafür: "Tara ist sehr streitlustig. Da könnte ich mir gut vorstellen, dass es mit Anouschka Renzi zum Konflikt kommt. Mit Harald Glööckler legt sie sich womöglich auch an. Von ihm wird sie sich nichts gefallen lassen."

Richtig ungemütlich könnte es mit und für Manuel Flickinger werden, denn die Sterne verheissen nichts Gutes: "Mutig und Ego-bewusst peilt er seine Ziele an. Er kann sich schwer unter- und einordnen. Gegen ihn kann sich im Camp durchaus Gegenwehr aufbauen." Es klingt fast wie eine Drohung, wenn Rogers sagt, er mache alles, um zu gewinnen.

Harmonie ins Camp könnten Tina Ruland und Eric Stehfest bringen. Rogers bezeichnet Eric Stehfest gar als "fürsorglich und herzlich, kommunikativ und ehrgeizig".

Lucas Cordalis, der in die Fussstapfen seines Vaters treten wollte, hat laut Rogers zwar eine "sehr angenehme Ausstrahlung und er ist sehr teamfähig", allerdings kann er nicht wie geplant am Dschungelcamp teilnehmen. Eine Corona-Infektion wirft ihn aus dem Rennen, bevor es überhaupt begonnen hat. Damit schickt RTL zum Start der Show erstmals nur elf Teilnehmer ins Rennen um die Dschungelkrone.

Die ausführliche astrologische Einschätzung aller Kandidatinnen und Kandidaten von Gerda Rogers finden Sie hier.

Zur Person: Gerda Rogers, selbst im Sternzeichen Steinbock, Aszendent Skorpion geboren ist die bekannteste Astrologin im deutschsprachigen Raum. Seit 1992 moderiert sie ihre eigene Radiosendung "Sternstunden" (Sonntag 22:00 bis 00:00 Uhr) bei Österreichs grösstem Radiosender Hitradio Ö3 und machte mit dieser das Thema Astrologie über Nacht salonfähig. 2019 wurde ausgewertet, dass die Astrologie-Ikone die meistgegoogelte Frau Österreichs - und das konstant über einen Zeitraum von zehn Jahren - ist, eine weitere Umfrage ergab, dass sie bekannter ist als der Bundespräsident. Am 1. Januar 2022 wurde sie 80 Jahre alt.
Bildergalerie starten

Bahnt sich eine Dschungel-Romanze an? Tara und Filip haben nur Augen füreinander

Lagerfeuer-Romantik unterm Sternenhimmel: Das Dschungelcamp bietet die perfekte Kulisse zum Verlieben. Nicht nur in der Vergangenheit hat es wilde Flirts gegeben. Auch in diesem Jahr scheint sich in Windeseile etwas zwischen zwei Kandidaten anzubahnen.