• Reichweitenstarker Besuch bei "Shopping Queen" auf VOX.
  • Guido Maria Kretschmer wollte herausfinden, ob vier ausgewählte Star-Influencerinnen Modegeschmack haben.
  • Der wache Blick des Designers richtete sich aber auch auf deren Begleiter.

Mehr News zu "Shopping Queen" finden Sie hier

In der Fernsehwelt regiert bekanntlich die TV-Quote. Die der Social-Media-Stars folgt anderen Gesetzen – und anderen Zahlen. Susanne Krammer ("Frau Beauty"), Jam-Skaterin Oumi Janta, Nicolette Fountaris ("Mademoiselle Nicolette") und Food-YouTuberin Sally – allesamt Kandidatinnen einer neuen "Special"-Ausgabe von "Shopping Queen" bei VOX – haben mehre Millionen Follower bei Plattformen wie Instagram, YouTube und TikTok.

Doch können sie sich auch in der analogen Welt der Mode-Boutiquen behaupten? Und treffen ihre Vorstellungen den Geschmack von Guido Maria Kretschmer? All das galt es zu beweisen. Das Ergebnis überrascht. Der beliebte Knuddel-Moderator verblüffte dagegen zeitweilig noch viel mehr. Vor allem, weil seine Blicke oft in ganz andere Richtungen gingen als die seiner Promi-Damen ...

Wie viel Luxus verträgt der Camping-Urlaub?

Shopping Queen, VOX, Guido Maria Kretschmer, Influencerinnen, Motto
Gute Wahl: Sally kombiniert ihre Stücke geschickt für das "Glamping"-Motto. So überrascht dann auch nicht: Guido Maria Kretschmar kürt sie zur Siegerin!

Das Sendungsmotto: #HappyHoliday. Der Auftrag: In nur vier Stunden mit einem vergleichsweise überschaubaren Budget von 500 Euro ein möglichst perfektes Outfit zusammenstellen. Dabei kommt es bekanntlich auf Fingerspitzengefühl, Disziplin und ein straffes Zeitmanagement an. Fachkundige Unterstützung durch einen Shopping-Begleiter kann entscheidend sein.

Mit ihrem Ehemann Murat, mit dem Food-Influcencerin Sally ein erfolgreiches Social-Media-Unternehmen mit angeblich mehr als 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreibt, zog die 33-jährige Familienmutter los. Über zwei Millionen Abonnenten zählen ihre Koch- und Backshows bei YouTube. Göttergatte Murat fungiert dabei als wichtige Stütze des Betriebs. Das kann er.

Mit Mode kennt er sich weniger aus. Trotzdem lieferte er beim Unter-Motto "Glamping" (kurz für "Glamorous Camping") wichtige Anregungen. Vor allem bei Accessoires und bei der Auswahl eines Settings für ein Foto-Shooting. Denn auch eine möglichst professionelle Aufnahme stand für die Social-Media-erfahrenen Profis diesmal mit auf der Aufgabenliste.

Wie Susanne es schaffte, in Hamburg kein Schiff zu finden

Eigentlich hätte man gedacht, dass ein Foto für die Styling-Expertin Susanne ("Frau Beauty") ein Leichtes gewesen wäre. Doch die Münchnerin tat sich anfänglich nicht nur bei der Auswahl der Kleidung für ihr Spezial-Urlaubsthema "Kreuzfahrt" schwer. Sie schaffte es, in der Hafenstadt Hamburg ein Foto ohne grosses Schiff im Hintergrund zu schiessen. Gut kam dann aber doch ihr Look an: ein schulterfreier Jumpsuit für das "Captain's Dinner". Susanne sammelte viel Lob von ihren Kolleginnen ein: 29 von möglichen 30 Punkten.

Mit Alpenländischem – ebenfalls mitten in der Hansestadt – musste sich die Skate-Künstlerin Oumi aus Berlin auseinandersetzen. Die 31-Jährige wurde als "One-Woman-Starlight-Express des Internet" vorgestellt. Mit ihren Tanz- und Sport-Videos auf Rollen begeistert sie sogar US-Weltstars. Am Motto "Berge" hatte sie zu knabbern. Oumi entschied sich für die "Heidi"-Variante: eine knappe weisse Dirndl-Bluse und eine Lederhose. Für ihr Foto räkelte sie sich in Osterglocken. 28 Punkte strich sie von ihren Mitspielerinnen ein.

Nicolette hadert mit dem Strand-Look

Nicolette Fountaris hätte dagegen selbst gerne eine Alpen-Aufgabe erhalten. Stattdessen erhielt sie ihre persönliche Horror-Aufgabe – einen Strand-Look. Offensichtlich scheut "Mademoiselle Nicolette" aus Konstanz persönlich Outfit-Offenherzigkeit – etwa beim Tragen eines Bikinis.

Ein wenig verwunderlich war das schon, immerhin spricht sie im Netz sehr offen und führt sogar eine eigene Sextoy-Produktlinie. Ihre Aufgabe "#Strand" interpretierte sie zum Strand-Bar-Dress um. Im Shop von Trash-TV-Ikone Claudia Obert kaufte sie sich ein Ton-in-Ton-Seiden-Outfit. Im Hintergrund stänkerte Guido Maria Kretschmer. Doch die Mitstreiterinnen waren begeistert: Sie setzten Nicolette zwischenzeitlich mit 30 Punkten an die "Shopping Queen"-Spitze. Doch das letzte Wort war noch nicht gesprochen.

Eine Shopping-Queen, die sonst gerne Karo-Hemden trägt

Guido Maria Kretschmer hätte sich von Nicolette mehr Stringenz beim Beach-Thema erwartet – etwa mit offenen Schuhen, einer Strand-Tasche oder einem Sonnenhut. "Du hast den Look ein bisschen torpediert", schimpfte er. In der End-Wertung stufte er Nicolette kräftig zurück – sodass es letztlich eine andere Siegerin gab: Sally, die sonst im Holzfällerhemd gerne so bodenständige Küchen-Fee.

Guido gefiel deren Interpretation des "Glamping"-Mottos sehr gut. Sally hatte unter anderem eine kurze Jeans gewählt. Darüber trug sie eine elegante Lang-Jacke samt Glitzergürtel. Einfach, aber pfiffig kombiniert! Zuvor hatte sie zunächst "nur" 29 Punkte erhalten. Doch dann beförderte sie Guidos Wertung zur Krönung: "Du bist jetzt eine Königin", gratulierte der "Shopping Queen"-Chef.

Alex: Shopping-Begleiter der Herzen!

Shopping Queen, VOX, Guido Maria Kretschmer, Influencerinnen, Motto
Alex behält die Übersicht: Ohne ihren Shopping-Begleiter droht Nicolette in Zeitschwierigkeiten zu kommen.

Fairerweise muss man sagen: Kretschmer wirkte diesmal vielfach fast ein wenig abgelenkt – zumindest anders leidenschaftlich, als das die Damen wohl erwartet hätten. Sein Herz schlug oft laut für die Mode-Begleiter und Ehemänner, die eigentlich nur eine Nebenrolle spielen sollten.

Vor allem Nicolettes Styling-Coach, den weltgewandten, sympathischen Schnauzbartträger Alex, schmachtete Guido aus der Ferne immer wieder an. "Es geht doch nichts über schwule Freunde", sagte er sichtlich gerührt. "Alex ist doch die Top-Begleitung." Vielleicht eine Idee für eine nächste Sendung?

(tsch)  © 1&1 Mail & Media/teleschau