Im australischen Queensland wüten derzeit zahlreiche Buschfeuer. Genau in diesem fanden nun freiwillige Helfer eine Koala-Mama mit ihrem Baby vor. Dabei entstand ein wirklich herzergreifendes Bild.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Freiwillige Helfer konnten in Australien eine Koala-Mama und ihr Baby vor den Flammen des Buschfeuers retten. Als sie die Tiere antrafen, sassen beide auf einem Baumstamm. Mit dabei war auch Polizist Peter Waugh.

Der erklärte der "Beaudesert Times" im Gespräch: "Alles um die Koalas herum war verbrannt. Die Mutter hatte Verbrennungen am Rücken – er wurde versengt – und sie hatte offensichtliche Verbrennungen an ihren Ohren. Das Baby schien hingegen nicht verletzt zu sein."

Bewegendes Bild rührt User

Ein Foto, das Helfer vor Ort von den beiden Tieren gemacht haben und das die Tiere eng aneinander gekauert in einer völlig verbrannten Umgebung zeigt, rührt auf dem Facebook-Account von Wildcare Australia Inc. derzeit zahlreiche Nutzer. Das zeigen zumindest diverse Kommentare.

So schreibt etwa eine Userin zu den Koalas: "Es bricht mir das Herz, das zu sehen. So viele Tiere verlieren ihre Leben in dem Buschfeuer, ihre Nahrung und ihren Lebensraum. Danke, dass ihr diese Mutter und ihr Baby gerettet habt."

Wie Wildcare Australia Inc. zu dem Bild erklärt, wurden die Koala-Mama und ihr Baby zur Behandlung in eine Tierklinik gebracht. Der Zustand sei stabil. Die beiden haben Glück im Unglück gehabt.  © 1&1 Mail & Media / CF

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - die aussergewöhnlichsten Fotos aus aller Welt.