Weihnachtsmarkt

Der Nürnberger Christkindlesmarkt steht für Weihnachtsromantik pur - so sehen es zumindest viele seiner Fans. Dabei waren die Anfänge des "Städtleins aus Holz und Tuch" eher ...

Der kalten Jahreszeit entfliehen Urlauber gerne mit Reisen zu Schönwetter-Zielen. Doch die sind von Deutschland aus für Reisebusse ausser Reichweite. Also denken die ...

Gute Aussichten für Autofahrer: Auf den meisten Autobahnstrecken dürfte am Wochenende freie Fahrt herrschen. Voll wird es jedoch in den Zentren, wo Geschäfte und ...

Menschen drängen sich durch die Gassen, es duftet nach Glühwein und tausende Lichter tauchen die Umgebung in besinnlichen Glanz: In der Adventszeit sind die Innenstädte vielerorts fest in den Händen der Weihnachtsmärkte. Wir haben uns auf die Suche nach den Highlights in der Schweiz gemacht.

Vorsicht auf dem Weihnachtsmarkt: Dort können Taschendiebe unterwegs sein. So können Verbraucher vorsorgen und nach einem Diebstahl reagieren.

Cyberkriminalität, Terrorabwehr, organisierte Kriminalität. Das sind die grössten Themen, mit denen sich die Polizei auseinandersetzen muss. Während die Kriminellen immer besser ausgerüstet und hoch spezialisiert sind, ist die Polizei auf dem Stand des vergangenen Jahrhunderts stehen geblieben. Ulf Küch vom Bund Deutscher Kriminalbeamter schlägt Alarm. 

Michael Ballack schiesst mit einem Tweet zu Italiens WM-Quali-Schmach deutlich übers Ziel hinaus.

Weihnachtsmärkte, die nicht nur Glühwein, sondern auch eine historische Kulisse bieten, sind besonders stimmungsvoll. In Tschechien lohnt sich der Besuch gleich an mehreren Orten.

Gute Nachrichten für Urlauber. Egal, ob Tier-Liebhaber, Kuchenfreund, Gourmet-Verehrer: In den kommenden Monaten gibt es spannende nationale und internationale Reiseziele.

Die Weihnachtsgeschenke online zu kaufen, kann Zeit sparen. Gerade Jüngere nutzen gern diesen Vorteil. Doch die meisten Bundesbürger nehmen dafür noch den Gang in die Geschäfte ...

Die Wintermonate rücken immer näher und damit auch die Zeit der Weihnachtsmärkte. Einen besonderen Markt bietet in jedem Jahr Lübeck, bei dem Handwerker und Kinder im ...

Der Winter steht vor der Tür und Urlauber planen bereits Ausflüge. Wie gut, dass sie die Wahl zwischen Nostalgie rund um Lebkuchen und Kerzen und sportlicher Betätigung mitten ...

Sechs Millionen Besucher kamen im ersten Halbjahr nach Berlin. Das sind mehr als zuvor - doch nicht viel mehr. Kämen sie von weiter weg, könnten sie der Hauptstadt noch mehr ...

In Bayern ist Harry G. DER Comedy-Shootingstar. Im Interview mit unserer Redaktion verrät er, was einen typischen Bayern ausmacht - und warum es oft lieb gemeint ist, wenn man jemanden beschimpft.

Flüchtlingskrise, innere Sicherheit, interne Grabenkämpfe: Die Grünen suchen ein Dreivierteljahr vor der Bundestagswahl eine klare Linie. Finden sie sie nicht, droht eine empfindliche Wahlschlappe. Ein Zustandsbericht einer kriselnden Partei.

Flughäfen sind Transitorte zwischen Urlaubsvorfreude und Wiedersehen mit der Heimat. Doch die Betreiber haben ein Problem: Sie verdienen mit dem Fluggeschäft zu wenig Geld. So ...

Diese Orte machen Köln zur schönsten Stadt Deutschlands.

Hätten die deutschen Behörden den Anschlag auf den Weihnachtsmarkt am Berliner Beitscheidplatz verhindern können, der zwölf Menschen das Leben kostete? Neue Ermittlungsergebnisse legen das nahe. Die Chronologie des Versagens im Fall Anis Amri:

Der Berliner Attentäter Amri handelte mit Drogen. Man hätte ihn wohl festnehmen und den Anschlag vielleicht verhindern können, wird jetzt klar. Doch bei der Berliner Polizei verschwand ein Vermerk. Jetzt ermittelt die Behörde gegen die eigenen Leute.

Nach den Explosionen am Mannschaftsbus von Borussia Dortmund vor dem Champions-League-Viertelfinale gegen den AS Monaco am Dienstagabend laufen die Ermittlungen auf Hochtouren. Aktuelle News, alle Informationen und Hintergründe zum Sprengstoffanschlag in der Blog-Nachlese.

Ein Mann hat in London drei Menschen getötet und rund 30 verletzt. Seine Waffen: Ein Auto und zwei Messer - Dinge, die fast jeder besitzt. Warum der Terrorismusforscher Peter Neumann glaubt: Die Tat trägt die Handschrift des IS.