Greenpeace

Durch ein Video mit Nestlé-Deutschland-Chef Marc-Aurel Boersch ist Julia Klöckner (CDU) als Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft in Bedrängnis geraten. Fachleute stellen der Politikerin für ihre bisherige Amtszeit ein miserables Zeugnis aus. Und ein Experte sagt, die Idee zum Video-Dreh sei nicht vom Nestlé-Konzern gekommen.

Ein Pottwal, der tot an einem Strand in Sizilien entdeckt wurde, hatte den Magen voller Plastikmüll.

Obst und Gemüse sind unabdingbar für jeden ausgewogenen Speiseplan. Doch wer nicht Bio kauft, nimmt oft automatisch auch Pflanzenschutzmittel zu sich. Welche Lebensmittelsorten Sie vermeiden sollten und wie Sie Ihre Lebensmittel richtig waschen, verraten wir Ihnen hier!

In einer Vielzahl von Pflegeartikeln steckt Plastik. Wer darauf verzichten möchte, sollte einen Blick auf unsere Auswahl an unbedenklichen Make-Up-Produkten werfen.

In verschiedenen Städten geht Greenpeace schweizweit mit einem Mülldrachen gegen das Unternehmen Nestlé vor. Den Auftakt machte Basel.

Der Bitcoin benötigt so viel Strom wie ganz Dänemark. Solche und ähnliche Vergleiche waren im verganenen Jahr in den Medien zu hören und zu lesen. Tatsächlich schluckt die Kryptowährung imense Mengen Energie. Worüber kaum einer nachdenkt: Das Internet an sich ist ein gewaltiger Stromfresser.

Julens Tod wirft viele Fragen auf. Arbeiteten die Retter gut genug, waren sie schnell genug? Die Meinungen gehen auseinander. Eines steht fest: Die Tragödie bringt ein grosses Problem ans Licht, das in Spanien nur wenige kannten.

Japan macht ernst. Aus Frust über das bestehende Walfang-Moratorium verlässt das Land die Internationale Walfangkommission (IWC). Damit ebnet es sich den Weg, erstmals seit rund drei Jahrzehnten Wale wieder kommerziell jagen zu können. Umweltschützer sind entsetzt.

Greenpeace, Oxfam und zwei weitere NGOs wollen gegen den französischen Staat vor Gericht ziehen, weil er aus ihrer Sicht nicht genug gegen den Klimawandel unternimmt. Eine entsprechende Online-Petition übertrifft die Erwartungen der Umweltschützer um ein Vielfaches. 

Das Wohlbefinden des Tiers steht im Mittelpunkt der Hornkuh-Initiative. Die Initianten des Volksbegehrens prangern unnötiges Leiden durch das Enthornen an. Die Gegner argumentieren, dass enthornte Tiere mehr Bewegungsfreiheit hätten.

Auf der weltweit drittgrössten Insel Borneo wird der Lebensraum für Orang-Utans durch die Palmölindustrie immer kleiner.

Fisch gilt als Baustein einer gesunden Ernährung. Allerdings sind einige Arten stark mit Schadstoffen belastet. Vor allem Schwangere und Stillende sollten die Fischsorten, die ihnen auf den Teller kommen, deshalb sorgfältig auswählen.

Am Tag nach dem Etappensieg für den Hambacher Forst feiern Tausende. In den Stunden des Triumphs gibt es auch viel Wut über die nordrhein-westfälische Landesregierung.

"Wir Kreuzfahrer und Billigflieger – wer zahlt den Preis für den Massentourismus?": Angesichts überfüllter Urlaubsorte eine mehr als berechtigte Frage - wobei die Antwort aufgrund der Faktenlage eigentlich hinlänglich bekannt ist. Das ist zumindest das Ergebnis des "Hart aber fair"-Talks. Überraschend an der Diskussionsrunde war deshalb in erster Linie die Selbstkritik eines Gastes.

Ein Knatsch zwischen dem Schweizer Nahrungsmittel-Giganten Nestlé und dem "Runden Tisch für nachhaltiges Palmöl" ...

Hautausschlag und Kopfweh? Könnte am neuen Pullover liegen. In vielen Textilien stecken gesundheitsgefährdende Chemikalien, die über die Haut aufgenommen werden können – mit möglichen Folgen für die Gesundheit. Doch mit ein paar cleveren Tricks kann vorgebeugt werden.

Laut Medienberichten soll der Onlinehändler Amazon neuwertige Retour-Ware im grossen Stil vernichten. Unter den Gütern seien Elektroartikel, Möbel sowie brandneue Textilien. Greenpeace fordert Konsequenzen.

Sieben Jahre nach dem Atomunfall in Fukushima gibt es aus Sicht der Regierung keinen Grund zur Angst vor Strahlung mehr. Umweltschützer sehen das anders. Greenpeace warnt vor ...

Union und SPD haben sich auf eine neue Koalition geeinigt. Im Interview erklärt Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter, wo SPD und Union seiner Meinung nach versagen und wo jetzt gehandelt werden muss.

Lebensmittel sollen nicht zu teuer sein. Doch was bedeutet das für den Umgang der Bauern mit Tieren und Böden? Naturschützer dringen zum grossen Branchentreffen in Berlin auf ...

Es ist ein unwirtliches und karges Gebiet: die Arktis. Lange galt sie als unberührbar. Doch das Eis schmilzt rasant und macht die Gegend um den Nordpol als Rohstoffreservoir zunehmend interessant. Das weckt Begehrlichkeiten. Der Kampf um die Rohstoffe im hohen Norden ist in vollem Gange. 

Greenpeace hat nun einige Produkte, die Palmöl enthalten, auf gesundheitsgefährdende Stoffe untersuchen lassen. Einige Testergebnisse würden auf alarmierend hohe Schadstoffkonzentrationen hindeuten. Besonders hoch seien die Werte bei zwei Margarinesorten und einer Milka-Schokolade.