Deutscher Bundestag

Der Unionspolitiker Joachim Pfeiffer steht nach einem Interview bei der SPD in der Kritik. Im Gespräch mit der Augsburger Allgemeinen hatte der wirtschaftspolitische Sprecher der Union davon gesprochen, dass sich Deutschland "zu viel Sozialklimbim" leiste. 

Vom 23. bis 26. Mai 2019 finden die Wahlen zum Europaparlament statt. Erfahren Sie alles über Funktionen, Bedeutung und Fraktionen des Europaparlaments.

Bei Anne Will warnte Alexander Graf Lambsdorff (FDP) vor einem Krieg zwischen den USA und dem Iran. Eine deutsch-israelische Politikberaterin behauptete, iranische Nuklear-Raketen seien auch eine Gefahr für Europa.

Mehr als jeder zweite Deutsche verbindet die EU mit "wuchernder Bürokratie". Diesen Verdruss nutzen die Parteien im Europawahlkampf. Aber ist es wirklich so schlimm? Und was hat Edmund Stoiber damit zu tun?

Die Grünen drängen Aussenminister Heiko Maas angesichts des aus ihrer Sicht eskalierenden Konflikts am Persischen Golf zu einem Besuch in Teheran - und zwar "schleunigst". 

Das Europäische Parlament wird vom 23. bis zum 26. Mai 2019 in der Europawahl gewählt. In der EU arbeiten aber noch mehr Organe zusammen - insgesamt sind es sieben. Wir erklären Ihnen hier, welche Aufgaben die EU-Organe haben.

Im Plenum provokant, in den Ausschüssen ziemlich unauffällig: Wie verändert die AfD die Arbeit im Parlament?

Der Boden ist trocken bis in die Tiefen. Der Regen der kommenden Tage bringt wenig Hilfe. In Thüringen bekämpfen Höhenretter Glutnester nach einen Waldbrand. Berliner sollen ...

Die AfD geht davon aus, einen Rechtsanspruch auf den Bundestags-Vizepräsidentenposten zu haben. CDU-Politiker Wolfgang Schäuble weist diese Position ausdrücklich zurück.

Joachim Sauer ist Kanzlergatte und seit mehr als 20 Jahren mit Bundeskanzlerin Angela Merkel verheiratet. Allgemeinhin gilt er als öffentlichkeitsscheu und als einer der besten Quantenforscher der Welt. Selbst mit 70 Jahren denkt er noch nicht an den Ruhestand. Das steckt hinter dem Mann an Merkels Seite.

Die AfD muss wegen illegaler Parteispenden eine Strafe von über 400.000 Euro zahlen. Der heutige Bundesvorsitzende Jörg Meuthen kündigte Widerspruch an. Er sprach von einer "rechtsirrigen Position".