Afrika

Weltweit steigen die Infektionszahlen rasant an - in Afrika dagegen liegen sie derzeit noch auf niedrigem Niveau. Doch das Coronavirus ist auch dort angekommen. Die Furcht auf dem armen Kontinent ist gross - denn die volle Wucht der Krise kann Afrika hart treffen.

Zahlreiche Reisende hängen aktuell auf der ganzen Welt fest. Die 27 Jahre alte Hebamme Diana harrte im Süden Afrikas in Botswana aus, bis ein Flugzeug sie endlich zurück nach Deutschland brachte.

Soziale Netzwerke sind für menschlicher Gruppen lebenswichtig - und sie sind viel älter, als gedacht. Eine Studie zeigt, dass Menschen im Süden Afrikas solche Beziehungen schon vor mehr als 30.000 Jahren pflegten.

Paul Singer, US-Investor und Unterstützer der Republikaner und von Präsident Donald Trump, will laut einem Medienbericht Twitter-Chef Jack Dorsey die Kontrolle über den Kurzbotschaftendienst entziehen.

In drei deutschen Bundesländern sind Infektionen mit dem Coronavirus nachgewiesen worden. Einer der infizierten Patienten sei laut den Ärzten in kritischem Zustand. Der Mann hatte eine "unendliche Vielzahl von Kontakten" zu anderen Menschen.

"Afrika hat Probleme nicht wegen fehlender Verhütung. Da sterben die Leute an AIDS, weil sie zu viel schnackseln. Der Schwarze schnackselt gerne." Fürstin Gloria von Thurn und Taxis wird 60 Jahre alt - und sie ist ein Royal, der oft für streitbare Thesen sorgt. Ihre Outfits stechen auch heraus.

Die Zahl der Infektionen durch das neuartige Coronavirus steigt weiter drastisch. Bill Gates befürchtet unterdessen, dass die Epidemie "sehr dramatisch werden" könnte - besonders, wenn sich das Virus in bestimmten Gegenden ausbreitet.

Genau das hatten Experten befürchtet: Mit Ägypten hat das neue Coronavirus das erste afrikanische Land erreicht. Ein Patient wurde positiv getestet.

Das Morning Briefing von Gabor Steingart - kontrovers, kritisch und humorvoll. Heute mit neuen und alten Flüchtlingsrouten, dem aktuellen Stand zum Coronavirus und US-Wahlkampf beim Super Bowl.

Die EU-Kommission plant grosse Summen für das laufende Jahr für Hilfen in Krisengebieten ein, vor allem für Menschen in Afrika und im Nahen Osten

Afrika, Afghanistan, Irak: Hier kämpfen deutsche Soldaten gegen Piraten, Taliban und den Islamischen Staat.

Tropenkrankheiten sind in vielen Regionen weit verbreitet und können zum Teil auch Wochen oder Monate nach der Reise noch ausbrechen. Werden sie zu spät erkannt, kann Lebensgefahr drohen.

Es ist eine lange Liste an Konflikten, die Franziskus auf dem Petersplatz aufzählt. Zu Weihnachten appelliert er für den Frieden in der Welt. Und er macht sich für Flüchtlinge stark.

Vor rund 100.000 Jahren lebte eine beeindruckende Vielfalt von Menschenarten. Dazu zählte neben Homo sapiens, Neandertaler und Denisova-Mensch wohl auch noch der Homo erectus auf Java.

Die Masern breiten sich vielerorts gefährlich aus. Vor allem in Afrika infizieren sich viele Menschen mit der hochansteckenden Krankheit. Die Zahl der Todesfälle steigt - und Besserung ist nicht in Sicht.

Unter Südeuropa liegen die Überreste eines weiteren, verlorenen Kontinents verstreut. Das ergab die wissenschaftliche Untersuchung einer Reihe von Gebirgszügen im Mittelmeerraum. Für die Forschung ist Greater Adria ("Grossadria"), wie der Fund getauft wurde, von grosser Bedeutung.

Es ist unbestritten: Clemens Tönnies hat im Sommer eine rassistische Äusserung zu Afrika getätigt und sein FC Schalke 04 eine selten dämliche Reaktion gezeigt. Es gab wochenlang Kritik, heftig und berechtigt - doch irgendwann muss auch mal gut sein!

Ein Menschenaffe war bereits vor fast zwölf Millionen Jahren in Europa zumindest teilweise auf zwei Beinen unterwegs. Forscher schliessen das aus Knochenfunden.

Vor wenigen Wochen bereisten Prinz Harry und Herzogin Meghan Afrika. Auf ihrer Reise liessen sich die britischen Royals von einem TV-Team begleiten. Promiflash hat vier besondere Momente zusammengefasst.

Während ihres Urlaubs auf Sansibar hatte Angela Wolf mit ihrem Freund Schluss gemacht, um sich wenig später in den Bilderbuch-Massai Paulo zu verlieben. Zurück in München wickelte sie ihr Leben ab und wanderte mal eben nach Afrika aus.

Liebäugeln Prinz Harry und Herzogin Meghan wirklich mit einem Umzug nach Afrika? Und hatte die Herzogin von Sussex ihre Rolle am britischen Königshof unterschätzt? Hier gibt's die Antworten.

Wer von Afrika nach Europa immigriert, ist zum grossen Teil besser gebildet als Altersgenossen in der Heimat. Das ergab eine Studie des UN-Entwicklungsprogramms.