Franz Beckenbauer hat den Gästen seines Golfturniers eine traurige Nachricht überbracht: Die Fussball-Ikone kann aufgrund eines Augeninfarkts auf dem rechten Auge kaum noch sehen.

Mehr Promi-News lesen Sie hier

Am Freitag hatte Franz Beckenbauer zum 32. Kaiser Cup im bayerischen Bad Griesbach eingeladen. Das Golfturnier wird zugunsten seiner Franz-Beckenbauer-Stiftung ausgerichtet.

Bei der Begrüssung, zu der Beckenbauer mit seiner Frau Heidi auf die Bühne trat, musste er seine Gäste über ein trauriges Detail seines Gesundheitszustandes aufklären, wie die "Bild"-Zeitung berichtet.

Franz Beckenbauer: Durchblutungsstörungen im Auge

Er könne auf dem rechten Auge "wenig bis nichts" sehen, erzählte er seinen prominenten Gästen aus Wirtschaft, Sport und Showgeschäft. Weiter zitiert ihn die Zeitung: "Ich habe ja schon länger gesundheitliche Probleme. Jetzt war ich zuletzt in einer Spezialklinik, weil Durchblutungsstörungen im Auge festgestellt wurden. Das entpuppte sich dann als ein Augeninfarkt."

Beckenbauer wollte nach seiner Beichte jedoch keine schlechte Stimmung aufkommen lassen und fügte lachend hinzu: "Seid’s mir also nicht böse, wenn ich einen von Euch nicht sehe und ihn umrenne."

Zwei OPs hinter sich

Die Fussball-Legende hat bereits zwei schwere gesundheitliche Phasen hinter sich: Im Jahr 2016 musste er sich erstmals einer Herzoperation unterziehen. Dem Magazin "Bunte" erzählte Beckenbauer, dass sein Arzt ihm zuvor gesagt habe: "Das hält das Herz nur noch ein halbes Jahr aus, dann bist du weg." Ein weiterer Eingriff folgte 2017. (jom)

Verwendete Quelle:

  • Bild-Zeitung: "Auf dem rechten Auge sehe ich wenig bis nichts"
Bildergalerie starten

Die grössten Comebacks im Fussball

Mannschaften wie Borussia Dortmund, Werder Bremen oder Manchester United standen bereits vor dem Aus oder waren dabei, einen grossen Titel zu verspielen - und starteten dann doch noch eine spektakuläre Aufholjagd: Die legendärsten Comeback-Geschichten der internationalen Vereins-Wettbewerbe zum Durchklicken.

  © spot on news