Das wäre der Trainer-Hammer der Saison. Werder Bremen soll angeblich in Gesprächen mit Louis van Gaal stehen, das berichtet das Hamburger Abendblatt. Kehrt der Erfolgstrainer in die Bundesliga zurück?

Die Titelliste von Louis van Gaal ist lang. Mit dem FC Bayern gewann der Niederländer die deutsche Meisterschaft und den DFB-Pokal. Viele weitere Erfolge stehen dazu in seiner Vita, wie beispielsweise zahlreiche Titel mit Ajax Amsterdam. Darunter der Gewinn der Champions League, des Weltpokals und des UEFA Cups. Später holte er mit dem FC Barcelona unter anderem den UEFA-Super-Cup.

Schlägt van Gaal das nächste Kapitel auf? Bei Manchester United konnte er trotz Gewinn des FA Cups den hohen Erwartungen nicht gerecht werden und wurde deshalb im Sommer entlassen. Seitdem ist van Gaal vereinslos, der perfekte Zeitpunkt für Werder Bremen. Aber wie realistisch ist die Verpflichtung?

Die Werderaner stecken tief in der Krise. An die goldene Zeit in den 90er-Jahren denken nur noch Fussball-Romantiker. Das Tagesgeschäft ist der Abstiegskampf. In der vergangenen Saison tanzte man lange auf der Rasierklinge und rettete sich erst am letzten Spieltag.

Auch in dieser Saison sieht es bisher kaum besser aus. Nach vier Spieltagen steht Werder mit null Punkten und der schlechtesten Tordifferenz am Tabellenende. Wird sich Louis van Gaal das antun?

Fakt ist: Werder Bremen braucht einen neuen Trainer. Interims-Coach Alexander Nouri ist nach der Entlassung von Viktor Skribnik nur eine Notlösung. Die Verpflichtung von Louis van Gaal wäre zweifelsohne eine Sensation. (mt)