• Die Young Boys Bern gewinnen zum Auftakt der Champions League gegen Manchester United.
  • Jordan Siebatcheu erzielt in der Nachspielzeit nach einem kapitalen Fehlpass von Jesse Lingard den Siegtreffer für die seit dieser Saison von David Wagner trainierten Schweizer Meister.

Mehr aktuelle News zur Champions League finden Sie hier

Trotz eines Treffers von Rückkehrer Cristiano Ronaldo hat Manchester United den Auftakt in die neue Champions-League-Saison verpatzt. Beim Schweizer Meister Young Boys Bern unterlag Manchester am Dienstagabend mit 1:2 (1:0). Jordan Siebatcheu erzielte in der Nachspielzeit nach einem kapitalen Fehlpass von Jesse Lingard den Siegtreffer für die seit dieser Saison von David Wagner trainierten Young Boys (90.+5 Minute).

Champions-League-Rekordtorschütze Ronaldo hatte den ersten Treffer der neuen Saison in der Königsklasse erzielt (13.). Zudem avancierte Ronaldo mit seinem 177. Einsatz auch zum Rekordspieler - gleichauf mit seinem ehemaligen Teamkollegen von Real Madrid Iker Casillas. Wie auf Fotos zu sehen war, kümmerte sich Ronaldo zudem vor der Partie um einen Ordner - dieser war von einem Schuss des Portugiesen beim Warmmachen getroffen worden.

Manchester lang in der Unterzahl

Manchester musste nach einer Roten Karte gegen Aaron Wan-Bissaka (35.) lange in Unterzahl spielen. Moumi Ngamaleu (66.) erzielte den Ausgleich für die forschen Schweizer - ehe Siebatcheu mit dem Schlusspfiff die Sensation perfekt machte. (ash/dpa)

Maurizio Gaudino
Bildergalerie starten

Fussballer-Väter und Fussballer-Söhne: Haaland, Maldini, Scholl und Co.

Sie liefen einst selbst vor tausenden Zuschauern auf, heute machen es ihre Söhne. Der eine weniger erfolgreich, der andere mehr. Zum Vatertag blicken wir auf Vater-Sohn-Duos, die es auf die ganz grosse Bühne geschafft haben - oder eben auch nicht.
Teaserbild: © dpa / Alessandro Della Valle/KEYSTONE/dpa