Almuth Schult ist schwanger. Die Torfrau der Frauen-Nationalmannschaft und des VfL Wolfsburg erwartet ihr erstes Kind. Nach der Geburt möchte die 28-Jährige ihre Karriere in jedem Fall fortsetzen.

Mehr Fussball-Themen finden Sie hier

Nationaltorhüterin Almuth Schult ist schwanger und wird daher vorerst nicht auf den Fussballplatz zurückkehren.

Die 28-Jährige vom Bundesligisten VfL Wolfsburg, die zuletzt wegen einer Schulteroperation nicht spielen konnte, wird im kommenden Jahr Mutter, wie ihr Verein am Dienstag bekanntgab.

Der VfL Wolfsburg gratuliert

"Wir freuen uns alle sehr mit Almuth und ihrem Mann – und schon jetzt wünschen wir den beiden alles Gute für den neuen, spannenden Lebensabschnitt", wird der Sportliche Leiter der VfL-Frauen, Ralf Kellermann, in einer Vereinsmitteilung zitiert.

Nach ihrer Pause möchte Schult ihre Karriere fortsetzen. "Mein Plan ist es, auf den Platz zurückzukehren", sagte sie.

Die Bundestrainerin sichert Schult die Wiedereingliederung zu

Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg liess via DFB-Mitteilung wissen: "Selbstverständlich bekommt Almuth jede Unterstützung von uns, die sie braucht, wenn sie nach der Geburt ihre sportliche Laufbahn fortsetzt. Jetzt steht aber erst mal im Mittelpunkt, dass Schwangerschaft und Geburt problemlos verlaufen und der Nachwuchs gesund zur Welt kommt."

Schults Vertrag in Wolfsburg läuft noch bis 2022. Ihr bislang letztes Pflichtspiel bestritt sie am 29. Juni beim WM-Aus der Nationalmannschaft im Viertelfinale gegen Schweden. (hau/dpa)

US-Girls feiern den Titel: Twerk-Party in der Kabine

Das US-Team holt sich bei der Frauen-WM den Titel. Danach wird in der Kabine wild gefeiert. Selbst eine Tanzeinlage ist zu sehen. Vorschaubild: imago images / Hartenfelser © DAZN