VfL Wolfsburg

Der Fussballverein VfL Wolfsburg wurde jahrelang durch die im niedersächsischen Wolfsburg ansässige Volkswagen AG gefördert, die inzwischen 100-prozentiger Gesellschafter des Unternehmens ist. Seit 1997 spielt der VfL in der deutschen Bundesliga und wurde 2009 - bisher einmalig - Deutscher Meister. Unter anderem ein Verdienst von Felix Magath, der den Verein von 2007 bis 2009 trainierte und managte. Weitere Erfolge gab es 2015, als der Verein den DFB-Pokal und den DFL-Supercup gewann. Die Heimspiele werden in der Volkswagen-Arena mit maximal 30.000 Zuschauern ausgetragen. In die neue Saison 2018/19 starten die "Wölfe" mit Bruno Labbadia, der den Verein seit Februar 2018 trainiert.

In Deutschland ist eine Debatte um die ungleiche Bezahlung im Fussball entstanden. Wir erklären, wie viel die Frauen wirklich verdienen und warum die Differenz zu den Herren wohl immer bestehen bleiben wird.

Jürgen Klopp hat beim FC Liverpool Stars entwickelt, den Wert der Mannschaft fast verdoppelt und mit dem Gewinn der Champions League nun auch seinen persönlichen "Final-Fluch" bezwungen. Und selbst auf dem Höhepunkt seiner Karriere denkt der deutsche Trainer nicht an sich selbst.

Am 23. Mai 2009 wird der VfL Wolfsburg sensationell Deutscher Meister. Den Grundstein für den ersten Meistertitel legt die Mannschaft von Felix Magath am 26. Spieltag mit einem Gala-Sieg gegen Bayern München - inklusive eines Zaubertors von Grafite. Wir blicken zurück.

Am 23. Mai 2009 machte Felix Magath eine der grössten Sensationen in der Geschichte der Bundesliga perfekt, als er den VfL Wolfsburg zum Gewinn der Deutschen Meisterschaft führte. Unter Magath holten die Wolfsburger seinerzeit in der Rückrunde neun Punkte Rückstand auf Titelverteidiger FC Bayern München auf. Diesen Willen bringe heute in der Bundesliga niemand mehr auf, so Magath.

Passenderweise trafen der VfL Wolfsburg und der FC Augsburg am 34. und letzten Spieltag der 56. Bundesliga-Saison auch noch direkt aufeinander und boten den Fans ein 8:1-Spektakel: Die beiden Klubs hatten während der zu Ende gegangenen Saison die meiste Sendezeit in der "Sportschau" der ARD.

Der FC Bayern feiert die "schönste" Meisterschaft seit Jahren und wird dabei tatkräftig unterstützt von Franck Ribery und Arjen Robben: Den Oldies gelingt bei ihrem letzten Auftritt in der Allianz Arena noch einmal ein ganz besonderer Auftritt.

Das FC Bayern hat zum siebten Mal in Serie den Titel gewonnen. Das 5:1 gegen Frankfurt war der entscheidende Schritt. Für den BVB bleibt trotz des 2:0 in Gladbach nur Platz zwei. Leverkusen sichert sich den vierten Champions-League-Platz.

Bayern München oder Borussia Dortmund? Erstmals seit zehn Jahren gibt es im Titelkampf der Fussball-Bundesliga Spannung bis zum letzten Spieltag. Die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick.

Wer wird ab der kommenden Saison Trainer des Hamburger SV? Die Trennung von Hannes Wolf gilt nach der verpassten Rückkehr in die Bundesliga als sicher. Bruno Labbadia, der beim VfL Wolfsburg zum Saisonende geht, schliesst eine Rückkehr zum HSV allerdings aus. Das rückt einen anderen Kollegen in den Fokus.

Die deutsche Fussball-Nationalmannschaft der Frauen reist mit 23 Spielerinnen zur WM nach Frankreich. Dort warten in der Gruppenphase ab dem 8. Juni China, Spanien und Südafrika als Gegnerinnen auf die Elf von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg. Sie gab ihr Aufgebot bekannt und bangt um ihre Stammtorhüterin.

Der Meisterschaftskampf in der Bundesliga bleibt spannend bis zum Schluss. Der BVB zittert sich zum Sieg gegen Düsseldorf und darf weiter hoffen, weil der FC Bayern gegen Leipzig nur 0:0 spielt. Im Abstiegskampf sind alle Entscheidungen gefallen.

Der FC Bayern setzt Borussia Dortmund im Bundesliga-Titelkampf vor dem Abendspiel in Bremen durch den Sieg gegen Hannover weiter unter Druck. Im Abstiegskampf kassierten 96, Nürnberg und Stuttgart Niederlagen. Freiburg, Augsburg können derweil aufatmen.

Die Eintracht-Euphorie geht weiter: Im Halbfinale treffen die Frankfurter den englischen Giganten FC Chelsea. Keine Chance oder jetzt erst recht? Das Team von Adi Hütter geht als Aussenseiter in die beiden Duelle mit dem Premier-League-Klub. Ein Sieg - und der Finaleinzug - sind nicht unrealistisch. Wir zeigen fünf Gründe, die im Halbfinale für Eintracht Frankfurt sprechen.

Die Suche nach einem neuen Chefcoach wird bei Hertha BSC noch einige Zeit dauern. Jetzt wird in Berlin neben anderen Namen auch die Personalie Bruno Labbadia gehandelt.

Der VfL Wolfsburg gewinnt das Duell um Europa gegen die TSG Hoffenheim, die nach zwei Torwart-Fehlern von Oliver Baumann auseinander fällt. Hoffenheim verpasste den frühen Doppelschlag - und den Sprung auf Tabellenplatz fünf der Bundesliga.

Oliver Glasner wird zur neuen Spielzeit Trainer beim VfL Wolfsburg. Der 44 Jahre alte Österreicher löst im Sommer Bruno Labbadia ab, der seinen Vertrag nicht verlängern wollte.

Eintracht Frankfurt hat vier Tage nach der Europa-League-Sternstunde gegen Benfica Lissabon Big Points im Kampf um die Champions-League-Qualifikation verpasst.

Bei Fortuna Düsseldorf steht Vorstandschef Schäfer vor dem Aus. Einem Medienbericht zufolge fehle es Schäfer an Vertrauen zum Aufsichtsrat, Trainer und zur Mannschaft. Die Trennung wurde durch einen Medienbericht einen Tag vor dem Spiel gegen Bayern München bekannt.

Die nächsten Spiele der DFB-Pokal-Viertelfinale stehen an: Am Mittwoch kommt es zum Duell zwischen dem FC Bayern München und dem 1. FC Heidenheim. Zudem gastiert Werder Bremen beim Ligakonkurrenten FC Schalke 04. Wo gibt es die Partien zu sehen? Alle Informationen in der Übersicht.

Für die Schiedsrichter geht es an diesem Bundesliga-Spieltag insgesamt ruhig zu, aber es gibt einige auch regeltechnisch bemerkenswerte Kuriositäten. Im Mittelpunkt steht dabei ein besonders beharrlicher Vogel.

Der BVB-Star Marco Reus ist nach dem Spiel gegen den VFL Wolfsburg zum ersten Mal Vater geworden.

Königsblau kann sich drei wichtige Punkte im Abstiegskampf sichern.

Spät zwar, aber Borussia Dortmund holt vor dem Spitzenspiel beim FC Bayern drei Punkte gegen Wolfsburg. Dem Meister gelingt das in Freiburg nicht - nun sind die Münchner wieder Verfolger.