• Ralf Rangnick wird übergangsweise Trainer von Manchester United.
  • Der Vertrag des 63-Jährigen gilt zunächst bis zum Saisonende.
  • Anschliessend aber geht die Arbeit für Rangnick bei den Red Devils erst so richtig los.

Mehr Fussball-Themen finden Sie hier

Ralf Rangnick wird bis zum Saisonende Trainer beim englischen Fussball-Rekordmeister Manchester United. Danach soll er für zwei weitere Jahre als Berater für United arbeiten, wie der Verein aus der Premier League am Montag bekanntgab.

Nach Jürgen Klopp (FC Liverpool) und Thomas Tuchel (FC Chelsea) ist Rangnick damit der dritte deutsche Teammanager in der Premier League. Ob Rangnick schon am Donnerstag im Heimspiel gegen den FC Arsenal auf der United-Bank sitzt, ist unklar, da er noch kein gültiges Arbeitsvisum besitzt.

Ralf Rangnick löst Ole Gunnar Solskjaer ab

"Ich freue mich darauf, zu Manchester United zu wechseln und mich darauf zu konzentrieren, diese Saison zu einer erfolgreichen Saison für den Verein zu machen", sagte Rangnick, der die Nachfolge des entlassenen Teammanagers Ole Gunnar Solskjaer antritt. Manchester ist momentan Tabellenachter.

Lesen Sie auch: Cristiano Ronaldo erfüllt Popstar Pink einen Wunsch

Zuletzt war Rangnick als sportlicher Leiter beim russischen Meister Lokomotive Moskau tätig gewesen. Die Moskowiter einigten sich mit ManUnited auf eine vorzeitige Freigabe für den erfahrenen Fussballlehrer. (SID/dpa/hau)

Salif Sane, Mats Hummels, FC Schalke 04, Borussia Dortmund, Bundesliga, 2019/20
Bildergalerie starten

Von Fürth bis nach Buenos Aires: Die heissesten Fussball-Derbys der Welt

Es sind die Spiele, die sich die Fans alljährlich im Fussball-Kalender rot anstreichen: Siege im Derby zählen mitunter mehr als Meisterschaften und Pokale. Wir präsentieren die brisantesten Begegnungen weltweit.