Éder Militão, frisch gebackener Sieger der Copa América mit Brasilien, kann gerade noch betonen, wie stolz er ist, ab der Saison 2019/20 für Real Madrid aufzulaufen. Dann wird dem 21-Jährigen auf dem Podium schwindelig.

Mehr Fussball-Themen finden Sie hier

Real-Madrid-Neuzugang Éder Militão hat bei seiner ersten Pressekonferenz für die Königlichen einen Schwächeanfall erlitten.

Ein Glas Wasser hilft Éder Militão nicht

Nachdem der 21-Jährige am Mittwoch bereits einige Fragen beantwortet und betont hatte, wie glücklich er über den Wechsel vom FC Porto zum spanischen Rekordmeister sei, hielt er sich plötzlich die Hand vor das Gesicht. "Sorry, mir ist etwas schwindelig", sagte er, lockerte eiligst seine Krawatte und trank ein Glas Wasser - jedoch half alles nichts: Der brasilianische Innenverteidiger musste die PK abbrechen.

Real Madrid twitterte am Nachmittag ein Video des Vorfalls:

Der Abwehrspieler ist für 50 Millionen Euro von Porto nach Madrid gewechselt und erhielt einen Vertrag bis Juni 2025. "Dies ist ein ganz besonderer Tag für mich und meine Familie", hatte Militão vor dem Schwächeanfall betont. Er spiele nun "für den besten Klub der Welt".

Copa-Sieger mit Brasilien gegen Peru

Erst am Sonntag hatte er mit der brasilianischen Nationalelf die Copa América 2019 gegen Peru (3:1) gewonnen, nachdem er im Finale in der 77. Minute eingewechselt worden war. (hau/dpa)

Real Madrid verpflichtet Luka Jovic von Eintracht Frankfurt

Luka Jovic wagt mit 21 Jahren den Schritt zu einem der besten Vereine weltweit und wechselt von Eintracht Frankfurt zu Real Madrid. Für die Hessen ist der Verkauf des Serben ein Bombengeschäft. Sportlich aber hinterlässt der bullige Stürmer ein nur schwer zu schliessendes Loch. © DAZN
Teaserbild: © Juan Carlos Rojas/Picture Alliance