Quarterback-Star Drew Brees hat beim Heimerfolg seiner New Orleans Saints in der amerikanischen Football-Liga NFL einen Rekord aufgestellt.

Mehr Sportthemen finden Sie hier

Der 40 Jahre alte Spielmacher warf am Montag (Ortszeit) beim 34:7 (20:0) gegen die die Indianapolis Colts für 307 Yards und vier Touchdowns.

Mit insgesamt 541 Touchdown-Pässen in seiner Karriere durchbrach Brees die alte Bestmarke von Peyton Manning (539 TD-Pässe).

Den dritten Platz belegt Super-Bowl-Champion Tom Brady mit aktuell 538 Touchdown-Pässen.

Für die Saints war es der elfte Sieg im 14. Saisonspiel. New Orleans liegt an der Spitze der NFC South und ist bereits sicher für die bevorstehenden Playoffs qualifiziert.  © dpa

NFL-Skandal: Spieler schlägt anderen mit Helm

Das hätte übel enden können: American-Football-Profi Myles Garrett von den Cleveland Browns schlug einen Gegenspieler mit dessen Helm. Dabei trifft er ihn am Kopf. Vorschaubild: imago images / Icon SMI​​​​​​​