Magdalena Brzeska

Magdalena Brzeska ‐ Steckbrief

Name Magdalena Brzeska
Beruf Trainer, Model, Charity, Turner
Geburtstag
Sternzeichen Stier
Geburtsort Gdingen (Polen)
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Grösse 174 cm
Gewicht 50 kg
Familienstand geschieden
Geschlecht weiblich
Haarfarbe blond
Augenfarbe blau
Links www.magdalena-brzeska.de

Magdalena Brzeska ‐ Wiki: Alter, Grösse und mehr

Waagen sind schon ihr ganzes Leben ihr grösster Feind: Als Turnerin wird Magdalena Brzeska permanent ermahnt, nicht "zu fett" zu werden - dabei wiegt sie nur 51 Kilo.

Eigentlich ist das Gewicht - besonders bei einer Grösse von 1,74 Meter - alles andere als zu schwer. Heute versteckt sie in jedem Hotelzimmer eine Waage, sieht klasse aus und freut sich über ihre Erfolge bei der Promi-Tanz-Show "Let's Dance".

Magdalena Brzeska wird 1978 in Gdynia, Polen, geboren und beginnt ihr Training 1990 beim "TSV Schmiden". Innerhalb von sechs Jahren erhält die Sportlerin alle ihre Meistertitel, nimmt an zahlreichen Europa- und Weltmeisterschaften teil und wird 26 Mal "Deutsche Meisterin" der Rhythmischen Sportgymnastik. 1992 kann sie sich bereits für die Olympischen Spiele qualifizieren, darf aber nicht teilnehmen, weil sie keinen deutschen Pass hat. 1996 ist es dann soweit und die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Atlanta/USA bilden den Höhepunkt ihrer Karriere als Sportlerin. Sie trainiert noch zwei Jahre beim "TV Wattenscheid 01" und erklärt am 21. Februar 1998 in der ZDF-Show "das aktuelle sportstudio" das Ende ihrer sportlichen Karriere. 2006 gründete Magdalena Brzeska eine eigene "Talentschule Magdalena Brzeska" für Nachwuchsgymnastinnen und begeistert 2007/2008 noch einmal ihre Fans, als sie bei "Holiday on Ice" die Hauptrolle spielt und ohne Schlittschuhe läuft. Von jetzt an gelangt eine neue Komponente in ihren Steckbrief: Magdalena Brzeska wird ein häufig gesehener Gast in TV-Shows. Als Trainerin engagiert sie sich 2006 bei der ZDF-Show "Das grosse Prominenten-Turnen mit Johannes B. Kerner". Grössere Bekanntheit erwirbt die Sportlerin durch ihre Teilnahme an der fünften Staffel der RTL-Tanzshow "Let's Dance". 2008 engagiert sich die Sportlerin als Botschafterin für das "Europäische Jahr des interkulturellen Dialogs". 2013 wird Brzeska Cheftrainerin am Leistungszentrum für Rhythmische Sportgymnastik.bei der TSG Söfingen in Ulm.

Privat ist Magdalena Brzeska kurz mit dem Fussballer Peter Peschel verheiratet, mit dem sie zwei gemeinsame Töchter hat. Auch die Beziehung zum Immobilienmakler Sebastian Sabolocka, den sie 2009 heiratet, hält nur wenige Monate. 2016, nach etlichen Jahren als Single, berichtet die Bild-Zeitung von einer neuen Liebe der ehemaligen Turnerin. Freunde bestätigen ihre Beziehung zu dem Hamburger DJ Kai Schwarz. Nach 18 Monaten kommt das Liebes-Aus, Kai Schwarz, der zwischenzeitlich der Liebe wegen sogar nach Ulm gezogen war, kehrt nach Hamburg zurück.

Magdalena Brzeska ‐ alle News

Magdalena Brzeska und Roland Klein sind total verliebt und haben das bei ihrem ersten gemeinsamen Pärchenshooting unter Beweis gestellt

"Ewige Helden" ist zurück und feiert lebene Sport-Legenden. Die Show erinnert zwar stark an ein anderes Vox-Format, Spass macht sie aber trotzdem noch.

Der neue Bachelor Sebastian Pannek verdreht den Frauen offenbar schon seit seiner Kindheit den Kopf. Das sagt zumindest die ehemalige Profi-Turnerin Magdalena Brzeska, die ihn schon als Kind kannte. Tipps fürs Flirten holt sich der Rosenkavalier aber nicht von ihr, sondern von einem früheren Bundesliga-Profi.

Lange wurde es spekuliert, jetzt ist es endlich offiziell: Sebastian Pannek ist der Bachelor 2017.

Hinter den Kulissen der RTL-Tanzshow "Let's Dance" flogen am Samstagabend ordentlich die Fäuste. Bilanz: Eine Strafanzeige wegen Körperverletzung und noch andauernde Ermittlungen der Polizei.

Das Finale bei "Let's Dance" kann kommen: Rebecca Mir und Magdalena Brzeska haben es erreicht, Stefanie Hertel ist ausgeschieden. Und das, obwohl sie prominente Schlager-Unterstützung erhalten hatte.

Das Halbfinale bei "Let's Dance" steht: Magdalena Brzeska empfiehlt sich mit einer Fabelleistung als potenzielle Gewinnerin der Show, Rebecca Mir reicht ein Unterhöschen zum Einzug in die nächste Runde und Heino muss die schlüpfrigen Outfits von Stefanie Hertel weiter ertragen. Nur Joana Zimmer kann die Tanzschuhe ab sofort wieder im Regal verstauen.

Zu viel Frauenpower für Lars Riedel: In der achten Live-Show von "Let's Dance" war für den Ex-Profi-Sportler das Abenteuer Paartanz endgültig vorbei.

Ardian Bujupi hat mit RTL-Shows einfach kein Glück: Erst reichte es in der achten Staffel von DSDS nur zum dritten Platz, bei "Let's Dance" ist sogar noch früher Schluss. Dafür tanzte sich die eigentlich schon ausgeschiedene Magdalena Brzeska in die Herzen der Jury und der Zuschauer.

Diesmal stand bei "Let's Dance" alles im Zeichen des legendären Tanzfilms "Dirty Dancing". Vor allem bei den weiblichen Promi-Tänzern stiess das Motto auf helle Begeisterung. Doch bei der Show selbst wollte einfach keine Stimmung aufkommen.