Prinz Harry und Herzogin Meghan werden Weihnachten nicht mit der königlichen Familie feiern. Das hat ein Sprecher des Paares nun bestätigt. Dafür darf sich ein Mitglied aus Herzogin Meghans Familie auf ein gemeinsames Weihnachten mit den beiden und Sohn Archie freuen.

Mehr News zum britischen Königshaus gibt es hier

Prinz Harry und Herzogin Meghan werden in diesem Jahr das Weihnachtsfest etwas anders gestalten. Ein Sprecher des Paares hat laut CNN bestätigt, dass die beiden und ihr sechs Monate alter Sohn Archie den Weihnachten nicht mit der königlichen Familie verbringen werden.

Archies zweite Grossmutter darf sich freuen

Stattdessen werden sie wie CNN berichtet mit Meghans Mutter Doria Ragland feiern. In den vergangenen zwei Jahren hatten Harry und Meghan das Weihnachtsfest noch auf Sandringham, dem Landsitz von Queen Elizabeth II., in Norfolk verbracht. Erst ein einziges Mal hat Prinz Harry bisher bei dem traditionellen Zusammenkommen gefehlt: Während seines Militärdienstes 2012 musste er die Feiertage in Afghanistan verbringen. Die Entscheidung, dass die junge Familie in diesem Jahr andere Weihnachtspläne verfolgt, werde von der Queen unterstützt, heisst es bei CNN.

Das royale Paar braucht neue Energie

Bereits vor der offiziellen Bestätigung hatte ein Insider der "Sun" erklärt, Meghan und Harry "brauchen etwas Zeit, um Energie zu tanken und ihre Pläne für nächstes Jahr festzulegen". Ob sie das zuhause in Windsor tun, oder Meghans Mutter in den USA besuchen werden, ist nicht bekannt.

Schon ab nächster Woche soll die Auszeit des Paares beginnen, Gerüchten zufolge wollen sie Thanksgiving mit Meghans Mutter in den USA feiern. (jom)  © spot on news

Der Drang zum Weihnachtsschmuck liegt in unserer Kindheit begründet

Im Einzelhandel beginnt Weihnachten bereits, wenn die Freibäder gerade geschlossen haben. Die einen finden das prima, die anderen nervt es. Wer sich gegen diesen Trend nicht wehrt, ist glücklicher.