Herzogin Kate ist eine Wiederholungstäterin: Bei einem Event in London erschien das Mitglied der britischen Königsfamilie erneut in einem recycelten Kleid – ein Detail an dem Outfit war allerdings anders als zuvor.

Mehr Royal-Themen finden Sie hier

Herzogin Kate ist bekannt dafür, bereits getragene Kleidungsstücke erneut aus dem Schrank zu holen, anstatt ständig neue Outfits bei öffentlichen Terminen zu tragen. Am Dienstagabend besuchte die 37-Jährige als Schirmherrin der National Portrait Gallery eine Gala ebendieser in London.

Zu diesem Anlass erschien die Frau von Prinz William erneut in einer Robe, die Fans bekannt sein dürfte: Ein Kleid aus dem Hause Alexander McQueen, das sie offensichtlich bereits bei den BAFTAs 2017 trug. Doch ein Detail liess die Herzogin offenbar in der Zwischenzeit ändern.

Dieses Detail an Herzogin Kates Kleid war anders

Bei den BAFTAs 2017 begeisterte Herzogin Kate noch in einem schulterfreien Kleid von Alexander McQueen. Bei ihrem aktuellen Auftritt war das dunkle Designerkleid mit floralem Muster hingegen mit kurzen Ärmeln versehen. Und auch ihr Styling war anders: Während die Herzogin vor zwei Jahren eine Hochtsteckfrisur zu der Robe wählte, trug sie die Haare bei der Gala in der National Portrait Gallery nun offen.

Neben Herzogin Kate waren bei der Gala unter anderem auch Victoria und David Beckham sowie Model Kate Moss zu Gast.  © 1&1 Mail & Media / CF

Bildergalerie starten

Herzogin Kate wird 37: Ihre besten Looks

Herzogin Kate feiert am 9. Januar ihren 37. Geburtstag. Mit ihren Kleidern setzt sie nicht nur modische Akzente, sondern vermittelt oft auch subtile Botschaften. Das waren ihre besten Looks.
Teaserbild: © Tristan Fewings/Getty Images