Wie läuft die Kindererziehung bei William und Kate? Das hat die Herzogin nun in einem Podcast verraten. Als Vorbild diene ihre "fantastische Oma".

Mehr Adels-News finden Sie hier

Die britische Herzogin Kate (38) nimmt ihre "fantastische Oma" als Vorbild bei der Erziehung ihrer eigenen Kinder. Die Zeit mit ihrer Grossmutter steche immer noch heraus, sagte die Herzogin von Cambridge in der Podcast-Serie "Happy Mum, Happy Baby" (Glückliche Mutter, glückliches Baby). Ihre Oma habe viel Zeit mit ihr verbracht und mit ihr und den beiden jüngeren Geschwistern gespielt, gebastelt, gemalt, gegärtnert und gekocht.

Herzogin Kate ausserordentlich fleissiges Mitglied der Königsfamilie

Kate und Prinz William (37) haben drei Kinder: den sechsjährigen George, die vierjährige Charlotte und den kleinen Louis (1). Kate gilt als ausserordentlich fleissiges Mitglied der Königsfamilie und ist seit dem "Megxit", dem Rückzug von Prinz Harry und Herzogin Meghan, noch stärker in den Fokus gerückt. Sie engagiert sich besonders stark für Kinder. Der Podcast der britischen Autorin und Bloggerin Giovanna Fletcher ist der erste, an dem Kate jemals teilgenommen hat. (mgb/dpa)

Bildergalerie starten

Prinz George wird 6: So viel hat der kleine Royal schon erlebt

Heute ist Prinz Georges 6. Geburtstag. Kaum zu glauben, dass der kleine royale Knirps schon seit zwei Jahren die Schulbank drückt. Für sein Alter hat Prinz George Alexander Louis schon ganz schön viel erlebt. Doch wie sah das kurze Leben des zukünftigen Königs bisher aus?