Hoher Besuch an der Wahl zur Miss Schweiz 2014: Mit Prinz Emanuele Filiberto von Savoyen wird ein echter Royal in der Jury Platz nehmen und darüber entscheiden, welche Schönheit zur neuen Prinzessin der Schweiz gewählt wird.

In wenigen Tagen stellen sich die Schönsten der Schönen ihrer bisher grössten Herausforderung: Nachdem die Missen-Kandidatinnen das Missencamp erfolgreich hinter sich gebracht haben, müssen sie sich am 11. Oktober an der Wahl zur Miss Schweiz 2014 beweisen. Über das Schicksal einer jeden Einzelnen entscheidet die gesamte Schweiz an der Seite einer knallharten Jury.

Unter anderem wird Prinz Emanuele Filiberto von Savoyen darüber entscheiden, welche Eidgenossin die neue "Princess of Switzerland" wird. Wer könnte das besser als ein echter Royal? Doch der 42-Jährige, der in Genf aufgewachsen ist, wird es mit den Damen nicht leicht haben. "Entscheidend wird sein, welche Kandidatin mit ihrer Persönlichkeit überzeugen kann", sagt er. "Denn schön sind sie alle."

Neben dem Prinzen sind auch Rolling-Stones-Tochter Jade Jagger, Disco-Queen Amanda Lear, Schmuckdesignerin Orianne Collins und dem Schweizer Topmodel Anja Leuenberger sind auch Star-Fotograf Hannes Schmid und SI-Chefredaktor Stefan Regez Teil der Missen-Jury.

Welche der zwölf Finalistinnen das Rennen um die begehrteste Krone der Schweiz machen wird, zeigt sich am 11. Oktober auf dem Bundesplatz in Bern. Dort werden die Schönheiten den Blicken der internationalen Jury standhalten und sich als Trägerin der "Krone mit Herz" beweisen müssen. Wie bereits im vergangenen Jahr entscheiden Zuschauer und Jury je zu 50 Prozent, wer die neue Miss Schweiz 2014 wird.