Bares für Rares

Als TV-Koch machte sich Horst Lichter einen Namen. Heute kennt man den Mann mit dem markanten Schnurrbart vor allem aus "Bares für Rares". Für den ehemaligen Restaurantbesitzer lief es jedoch nicht immer so gut wie heute.

Ein historisches Unikat im Bestzustand: Horst Lichter und sein Experte kamen aus dem Staunen nicht raus. Über den Tresen ging die Tödelsensation bei "Bares für Rares" dennoch nicht.

Horst Lichters Freude über einen Teller von historischem Wert war gross. Doch dann folgte die noch grössere Enttäuschung.

Das war der Knaller: Ein handgemaltes Panorama holte in Horst Lichters Trödel-Show den zehnfachen Wunschpreis!

Horst Lichter wurde als TV-Koch bekannt. Am Freitag wurde man bei "Bares für Rares" daran erinnert. Der Moderator wollte eine Asia-Antiquität am liebsten anknabbern.

Jeder sah in dem Trödel-Objekt einen Papierfächer, doch Horst Lichter erkannte eine kulinarische Spezialität.

Freudige Überraschung bei "Bares für Rares": Eine Kandidatin der Trödelshow durfte erfahren, dass ihr Erbstück viel mehr wert ist als gedacht. Das löste Emotionen aus - vor allem beim Moderator.

Wertschätzung liegt im Auge des Betrachters. Was für "Bares für Rares"-Verkäuferin Christina Palm lediglich ein ungeliebter Schubladenhüter war, stellte für Expertin Heide Rezepa-Zabel "ein wirkliches Kleinod" dar.

Horst Lichter war mal wieder nicht zu halten: Ein Auto-Bausatz hatte es dem "Bares für Rares"-Moderator angetan. Ein Happy End gab es in der Trödelshow dennoch nicht - nicht für Lichter und nicht für die Verkäuferin.

Horst Lichter in seinem Element: Ein Auto-Bausatz trieb den "Bares für Rares"-Moderator zur Euphorie - und dann zur Verzweiflung.

In der Dienstagsausgabe von "Bares für Rares" macht eine Designlampe in Form eines riesigen Eierbechers so grossen Eindruck auf die Händler, dass einer den Mund viel zu voll nimmt.

Unruhe im Trödel-Paradies: Während Horst Lichter vor Begeisterung strahlte, empörte sich eine Händlerin über die Geschmacklosigkeit ihrer Kollegen.

Der Trödel-Moderator machte einem Verkäufer grosse Hoffnungen auf das grosse Geld. Doch dann folgte die Ernüchterung ...

Durch ein Fundstück oder ein Flohmarkt-Schnäppchen ein bisschen reicher werden: Dieser Traum erfüllte sich in der Freitagsausgabe von "Bares für Rares" wieder einmal.

Eine billige Bronze-Büste sorgte in Horst Lichters Show für eine kleine Sensation. Denn ausgerechnet im Händlerraum fand sich eine Sammlerin!

Urlaub von der Trödelshow: Horst Lichter steigt für ein ZDF-Weihnachtsspecial auf den Motorradsattel. In Kroatien suchte er das Glück und fand in Schauspieler Henning Baum einen neuen Freund.

Über Geschmack lässt sich streiten, und das tat Horst Lichter in seiner Trödel-Show bei einem zuckersüssen Engelchen.

Kurz vor Weihnachten flatterte bei Horst Lichter ein Engelchen herein. Ob das Gemälde nun "kitschig" oder "romantisch" ist, darüber konnte man streiten. Der Verkaufserlös indes sprach für sich.

"Ich zahl' jeden Preis!": Ein "Bares für Rares"-Händler kannte bei einem antiken Sammlerobjekt kein Halten mehr.

Was machen eigentlich Trödelhändler, wenn sie nicht bei "Bares für Rares" vor der Kamera sitzen? Zum Beispiel einen Spieleabend mit antikem Gerät, wie in der Mittwochsausgabe deutlich wurde.

Wenn Horst Lichter die "Beichte" abnimmt: Eine "Bares für Rares"-Kandidatin hatte am Montag kirchliches Inventar dabei, das sie ganz weltlich genutzt hatte.

Weihevoller Moment bei "Bares für Rares": In der ZDF-Show wurde ein Kirchen-Schrein versteigert. Horst Lichter hatte trotzdem den Schalk im Nacken und die Verkäuferin Verblüffendes zu beichten.

Es kommt zwar selten vor, doch bei dieser Diamantbrosche fiel Horst Lichter nicht mehr viel ein. Nur noch "Irre!" hörte man den "Bares für Rares"-Gastgeber schnaufen.

Bei "Bares für Rares" funkelte es am Freitag, als hätte schon jemand einen Christbaum entzündet. Schuld war eine Diamantbrosche, die Horst Lichter die Sprache verschlug und eine Schmuckhändlerin nervös machte.

Ein Ehrenmann, dieser Horst Lichter! So zumindest der Eindruck, den der "Bares für Rares"-Moderator überlicherweise vermittelt. In der Donnerstagsfolge allerdings ist das mit der Verschwiegenheit so eine Sache.