Julianne Moore

Julianne Moore ‐ Steckbrief

Name Julianne Moore
Beruf Schauspielerin, Autorin
Geburtstag
Sternzeichen Schütze
Geburtsort Fayetteville / North Carolina (USA)
Staatsangehörigkeit Vereinigte Staaten von Amerika, Vereinigtes Königreich
Grösse 163 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht weiblich
Haarfarbe rot
Augenfarbe grün
Links Instagram-Account von Julianne Moore

Julianne Moore ‐ Wiki: Alter, Grösse und mehr

Die amerikanisch-britische Schauspielerin Julianne Moore wurde als Julie Anne Smith am 3. Dezember 1960 auf einer Militärbasis im US-Bundesstaat North Carolina geboren.

Ihr Vater, Oberst Peter Moore Smith war ein Hubschrauberpilot und Fallschirmjäger der U.S. Army und unter anderem in Vietnam-Krieg im Einsatz gewesen. Ihre Mutter Anne Love Smith war Sozialarbeiterin und stammte aus Schottland.

Mit ihrer Familie und ihren beiden Geschwistern musste Julianne Moore aufgrund der Stellung ihres Vaters häufig umziehen, lebte unter anderem einige Zeit in Frankfurt am Main und besuchte bis zu ihrem Abschluss neun verschiedene Schulen. Moore sagte später, die vielen Herausforderungen ihrer Jugend hätten sie zu einer besseren Schauspielerin gemacht.

Julianne Moore studierte Schauspiel an der Boston University, ging nach dem Abschluss 1983 nach New York und übernahm 1984 ihrer erste TV-Rolle in "The Edge of the Night". Ihren Durchbruch feierte sie mit ihrer Rolle in der CBS-Dauer-Serie "Jung und Leidenschaftlich – Wie das Leben so spielt", für deren Darstellung Moore eine Emmy-Nominierung erhielt.

Nach weiteren TV- und auch Theater-Rollen gelang Julianne Moore Anfang der 1990er Jahre der zweite Durchbruch als Leinwand-Star mit überzeugenden Darstellungen in "Auf der Flucht" und "Short Cuts".

Es folgten erfolgreiche Produktionen an der Seite vieler Hollywood-Stars, darunter "Mein Mann Picasso" mit Anthony Hopkins, "Boogie Nights" mit Mark Wahlberg, "The Big Lebowski" mit Jeff Bridges. Sie spielte auch in "Magnolia" an der Seite von Tom Cruise, in "The Hours" mit Meryl Streep und Nicole Kidman oder in "A Single Man" neben Colin Firth sowie mit Annette Bening und Mark Ruffalo in "The Kids Are All Right". 2012 war sie neben Ryan Gosling, Steve Carell und Emma Stone in "Crazy, Stupid, Love" zu sehen. Für ihre Hauptrolle in dem Filmdrama "Still Alice" mit dem Thema Alzheimer erhielt Julianne Moore 2015 einen Oscar.

2017 war Moore in "Kingsman: The Golden Circle" zu sehen, 2021 im Mystery-Thriller "The Woman in the Window" und 2022 in der Hauptrolle in der Paar-Tragikomödie "When You Finish Saving the World". 2022 übernahm sie die Hauptrolle der Mary Villiers in der gleichnamigen achtteiligen Sky-Serie über das einflussreichsten Mutter-Sohn-Gespann unter König James I. im 17. Jahrhundert.

Julianne Moore machte sich auch als Kinderbuch-Autorin einen Namen, veröffentlichte 2007 ihr Debüt "Freckleface Strawberry", das auf Deutsch unter dem Titel "Sommersprossenfeuerkopf" erschien.

Von 1986 bis 1995 war Julianne Moore mit ihrem Schauspielkollegen John Gould Rubin verheiratet. 2003 heiratete sie den Regisseur Bart Freundlich, bekam mit ihm 1997 einen Sohn und 2002 eine Tochter. Die Familie wohnt in New York.

Julianne Moore ‐ alle News

Zurich Film Festival

Eddie Redmayne bedankt sich beim ZFF

Filmfest Venedig

Laura Poitras erhält Goldenen Löwen für Film über Opioidkrise in den USA

Film

Filmfestival von Venedig: Alles, was Sie zur 79. Ausgabe wissen müssen

Letzte Chance

Diese Filme und Serien nehmen Netflix und Amazon im Juli aus dem Programm

von teleschau - der mediendienst
Cannes 2022

Zombiekomödie nach Selenskyj-Rede: 75. Filmfestival von Cannes eröffnet

Stars

Bruce Willis beendet Karriere wegen Krankheit – Hollywood reagiert geschockt

Interview 65. Geburtstag

Diese Lebensmittel kommen bei Nina Ruge seit über 20 Jahren nicht auf den Tisch

Stars

Julianne Moore findet den Ausdruck "in Würde altern" sexistisch

Streaming-Tipps

Angelina Jolie als Lebensretterin: Das sind die Streaming-Highlights der Woche

Stars & Prominente

Meghan Markle – Friseur Serge Normant spricht über den Morgen der Royal Wedding

von Lena Vanessa Müssig
TV-Shows

"Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil 2": Grosses Finale mit Längen

von Ludwig Gengnagel
TV-Shows

"Die Tribute von Panem – Mockingjay: Teil 1": Die Revolution beginnt

von Ludwig Gengnagel
TV-Shows

Die Woche im TV: Das sollten Sie nicht verpassen

von Christian Zechel