Bei der RTL-Show "5 gegen Jauch" erlebten die Zuschauer am Montagabend einen ratlosen Günther Jauch: Eine Märchenfrage brachte den 61-Jährigen völlig aus dem Konzept.

Da staunte das Publikum nicht schlecht: Der ansonsten in Wissensfragen sehr versierte Günther Jauch biss sich bei der beliebten Fernsehshow "5 gegen Jauch" an einer Frage aus dem Bereich Märchen die Zähne aus – und sorgte mit seinen Kommentaren nebenbei noch für viel Gelächter.

Märchen entpuppen sich als Jauchs Schwachstelle

Die 40.000 Euro-Frage, die Gastgeber Frank Buschmann dem bekannten Moderator am Abend des Ostermontags stellte, war eigentlich kinderleicht: "In welchen Grimm-Märchen taucht ein Prinz oder Königssohn auf?" Doch wider Erwarten hatte Jauch damit grosse Probleme. Obwohl als Antwort 10 Märchenklassiker vorgegeben waren – unter anderem auch Rapunzel – offenbarte der Moderator erstaunliche Wissenslücken: "Rapunzel sang und liess das Haar runter. Dann kam die Hexe, hat sie geblendet und danach in die Wüste geschickt..."

Schon diese Antwort sorgte für Kopfschütteln. Doch das war noch nicht alles. Über den Königssohn aus der Frage sinnierte Jauch: "Der fiel in eine Dornenhecke, hat sie gesucht. Und dann haben die sich gefunden. Irgendwo in der Wüste. Und dann hat er sie mitgenommen."

Antworten des Moderators belustigen die Gäste

Aber auch bei anderen Märchen kam Günther Jauch gehörig ins Schleudern: "Bei Frau Holle gab‘s doch eine Fleissige und eine Faule. Oder war das bei Aschenputtel? Aber wer ist denn in den Brunnen gefallen und der Spindel hinterher gesprungen?" Spätestens zu diesem Zeitpunkt amüsierten sich alle über die dürftigen Märchenkenntnisse des Showmasters. Auch zum Märchen von der Gänsemagd fiel Jauch nichts ein: "Kriegt die einen Goldklumpen oder einen Prinzen ab?"

Am Ende gewinnen die "Normalos"

Obwohl es dem Showmaster nach einigem Hin und Her doch noch gelingt, die Märchenfrage richtig zu beantworten, verlieren die Promis – und die Normalos gewinnen insgesamt märchenhafte 488.000 Euro. Gastgeber Frank Buschmann sorgte dann auch für den passenden Gag zum Schluss: "Nächstes Jahr kommen zur Weihnachtszeit mehrere Märchen-Neuverfilmungen bei RTL. Regie: Günther Jauch. Es wird ein Fest..."  © 1&1 Mail & Media / CF

Beim "Wer wird Millionär?"-Spendenmarathon hat Moderation Ruth Moschner auf dem berühmten Stuhl von Günther Jauch 125.000 Euro abgeräumt. Hätten Sie die Fragen beantworten können?