Was macht eigentlich Ex-Bachelor Oliver Sanne? 2015 verteilte er noch Rosen an liebeshungrige Damen, inzwischen hat er sich wieder aus dem TV zurückgezogen. Im Geburtstags-Interview mit unserer Redaktion verrät er, was er seit "Der Bachelor" gemacht hat - und rechnet mit manchen ehemaligen Kandidatinnen ab.

Nackt-Kuppelshow startet in neue Staffel - mit diesen sieben Promis.

Am 3. Oktober wirst du 30 Jahre alt. Auf Facebook hast du geschrieben, dass du deinen Geburtstag im "verspäteten Sommerurlaub" verbringen wirst. Wohin geht’s?

Oliver Sanne: Wir (Anm. d. Red.: er und seine Freundin, Ex-Miss-Germany Vivien Konca) fliegen in die Türkei nach Sorgun. Da haben wir eine schöne Suite und lassen es uns gut gehen.

Viele Urlauber haben Ihre Reise in die Türkei aus Angst vor der politischen Lage storniert. Du machst dir darüber keine Gedanken?

Das ging natürlich auch nicht spurlos an mir vorbei. Trotzdem bin ich relativ locker eingestellt. Wir fliegen über Alanya und nicht nach Istanbul, wo es bisher Problemen gab. Klar ist das ein wenig im Hinterkopf, aber Spinner gibt’s überall.

Wie wirst du in deinen Geburtstag hineinfeiern?

Am Abend setzen wir uns an die Hotelbar. Dann holen wir uns ein paar Cocktails und feiern ganz easy und entspannt zu zweit rein. Am nächsten Tag machen wir ein Wellness-Programm und lassen es uns gutgehen.

Ein ruhiges Programm wirst du brauchen, wenn du dir ein paar Cocktails reinzwitscherst …

Das kann gut sein (lacht). Ich trinke relativ selten. Wenn aber gerne einen Cocktail mehr als sonst. Die Kopfschmerzen lassen dann auch nicht lange auf sich warten.

Haderst du damit, dass du 30 wirst?

Also was Falten angeht: Die habe ich jetzt schon. Ich habe überhaupt kein Problem mit dem Älterwerden. Als 18-Jähriger habe ich gedacht: Mit 30 bin ich ein erwachsener, gestandener Mann, stehe mitten im Leben und bin total vernünftig. Und heute weiss ich, dass es nicht so ist. Mittlerweile habe ich meinen Lebensstandard, mit dem Beruf läuft es, trotzdem bin ich zwischendurch noch ein Kindskopf. Mit 40 oder 50 werde ich das mit Sicherheit weiterhin sein. Meine Freundin ist mit 22 Jahren um einiges jünger als ich und hält mich dadurch jung.

Du warst nicht immer so fit, mit 18 warst du noch recht moppelig. Wie sehr hat dich deine fülligere Vergangenheit geprägt?

Von meiner Erziehung her bin ich ein eher bodenständiger Typ. Vor allem was Vorurteile angeht, bin ich sehr vorsichtig. Jeder hat eine Chance verdient. Es war wohl ganz gut, dass ich die erste Hälfte meines Lebens vom Aussehen her benachteiligt war. Damit habe ich die fiesen Seiten kennengelernt. Danach hatte ich diesen grossen Wandel, wurde Mister Germany und der Bachelor. Ohne abgehoben zu sein, kann ich nun behaupten, dass ich weiss, wie das Leben läuft. Aussehen ist nicht alles. Heute werde ich von Frauen anders angesehen als vor zehn Jahren. Das öffnet einem die Augen, wie oberflächlich manche Dinge im Leben sind.

Ist der Bachelor aber nicht auch ein oberflächliches Format?

Diese Promis und Normalos sind bei "Adam sucht Eva" dabei.

Finde ich nicht. Jeder kann von der Show halten, was er will. Als Reality-TV finde ich "Der Bachelor" richtig gut. Es ist aber schon so, dass viele Mädels die Show als Sprungbrett nutzen möchten, anders als in den ersten beiden Staffeln. Das war mir damals auch bewusst. Aber ich bin mit dem Gedanken hingegangen, dass ich bereit für jemand Neuen in meinem Leben bin. Es muss ja nicht die Traumfrau fürs Leben sein. Das ist völliger Blödsinn. Ich wollte mich aber in eine vergucken. Wahrscheinlich haben viele Mädels nicht so gedacht. Und deswegen hat die Show einen schlechten Ruf. Ich warte darauf, dass es bei einem Bachelor irgendwann klappt.

Im Januar 2015 warst du der Bachelor. Wie hat sich dein Leben in der Zwischenzeit verändert?

Direkt danach hatte sich einiges bei mir verändert. Diese Zeit war mit die beste in meinem Leben. Auf der Strasse sprechen dich die Leute an, machen heimlich Fotos. Das war natürlich eine Umstellung.

Mittlerweile ist es ruhiger geworden. Nebenbei habe ich immer noch Bookings für Veranstaltungen, sei es als Moderator, Model oder Werbepartner. Das ist ganz gutes Taschengeld. Das habe ich schon immer gemacht, nur die Nachfrage hat sich erhöht.

Im TV will ich hingegen nicht jeden Kram mitmachen, sondern das, was ich kann: Sport, Fitness, Gesundheit. Viele andere versuchen, in der Medienwelt Unterschlupf zu finden und halten für 50 Euro ihr Gesicht in die Kamera. Das finde ich unangebracht und lächerlich. Wenn aber ein Angebot käme, das mich anspricht, wäre ich auch wieder dabei.

Was für ein Format würde dich reizen?

Sportliche Herausforderungen würden mich reizen. Ich mache Box- und Krafttraining und gehe fünfmal die Woche ins Fitnessstudio. Wenn es nochmal ein Promiboxen geben würde, wäre ich gerne dabei. "Schlag den Star" fände ich ganz witzig. Da muss ich aber leider einsehen, dass ich mit meiner jetzigen Präsenz in der Presse gar nicht mehr dafür geeignet bin. Da sind bekanntere Leute dabei.

Die Nacktshow "Adam sucht Eva" läuft ja gerade auf RTL. Bei deinem Körperbau: Würde dich das nicht reizen?

(lacht) Auf gar keinen Fall. Eine gewisse Intimsphäre sollte man sich bewahren. Abgesehen davon, dass mir meine Freundin dann mein Adamskostüm um die Ohren hauen würde. Da könnten Sie mir 100.000 Euro anbieten, ich würde es nicht machen.