• Für die dritte Gruppe gibt es an Tag 9 der Dschungelshow eine Überraschung.
  • Denn RTL zeigt Sam Dylan, was seine Mitbewohner hinter seinem Rücken so alles über ihn gesprochen haben.
  • Der Ex-"Kampf-der-Realitystars"-Kandidat ist von dem, was er da zu hören bekommt, nicht angetan.

Mehr Infos zum Dschungelcamp 2021 finden Sie hier

Am letzten Tag, den die dritte Dschungelshow-Gruppe zusammen verbringt, hat sich RTL etwas Besonderes einfallen lassen. Denn während Oliver Sanne gerad nicht im Raum ist, springt der Fernseher im Tiny House an. Darauf zu sehen: Ausschnitte aus den Dschungelshow-Folgen der vergangenen Tage.

Vor allem Sam Dylan muss bei den von RTL ausgewählten Szenen schlucken. Denn in nahezu jeder davon sprechen seine Mitbewohner über ihn. So bekommt der Ex-"Kampf-der-Realitystars"-Kandidat beispielsweise zu sehen, wie sich Christina Dimitriou und Oliver hinter seinem Rücken über das Prostitutions-Drama austauschen und Witze über seinen Alkoholkonsum machen.

Oliver Sanne schiebt RTL den Schwarzen Peter zu

Während Christina noch versucht, ihre Aussagen zu relativieren, betritt Oliver den Raum. Unvermittelt wird dieser von Sam gefragt, ob er ihn für einen Alkoholiker halte. Der Ex-Bachelor kann die Situation zunächst nicht nachvollziehen.

Als ihn seine Mitbewohner über die gezeigten Ausschnitte aufklären, wiegelt er ab. Er hätte einfach nur Spass gemacht. Alles, was er angeblich hinter dem Rücken der anderen gesagt haben soll, hätte er diesen auch immer direkt ins Gesicht gesagt. Von Lästerei könne also keine Rede sein.

Laut Oliver ist der wahre Schuldige RTL. Der Sender hat die Ausschnitte bewusst so ausgewählt und geschnitten, dass sie dramatischer wirken würden. Trotz Olivers Beschwichtigungsversuchen scheint Sam von dem Gesehenen getroffen worden zu sein. "Natürlich tut mir das weh", so Sam im Tiny Telefon. Auch wenn RTL bewusst bestimmte Szenen gezeigt habe, so seien die Aussagen darin doch trotzdem so gefallen.

Als Sam den Wohnbereich verlässt, machen sich Oliver und Christina Sorgen, dass sich dieser die ganze Sache viel zu sehr zu Herzen nimmt. Schliesslich hätten sie nur rumgealbert. Vor allem Oliver macht sich zudem Sorgen, als Bösewicht hingestellt zu werden.
Scheinbar war diese Angst nicht ganz unbegründet. Denn tatsächlich entschieden sich die Zuschauer an Tag 9 der Dschungelshow gegen Oliver Sanne. Der 34-Jährige musste die Sendung nach Frank Fussbroich und Bea Fiedler als drittes verlassen. (thp)

JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.