Kevin Kühnert

Kevin Kühnert ‐ Steckbrief

Name Kevin Kühnert
Beruf Politiker, Generalsekretär der SPD
Geburtstag
Sternzeichen Krebs
Geburtsort Berlin
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Grösse 170 cm
Familienstand ledig
Geschlecht männlich
Haarfarbe dunkelblond
Augenfarbe blau
Links Kevin Kühnert bei Twitter
Twitter-Account von Kevin Kühnert

Kevin Kühnert ‐ Wiki: Alter, Grösse und mehr

Kevin Kühnert gilt als grosser Erneuerer und Rebell der SPD. Kühnert wurde 1989 im Westen Berlins geboren. Nach dem Abitur arbeitete er erst in einem Medienunternehmen und nahm dann das Studium der Publizistik und Kommunikationswissenschaft, dann das der Politikwissenschaft und Soziologie auf.

Schon 2005, im Alter von 16 Jahren, trat Kühnert in die SPD ein. Von 2012 bis 2015 war er Landesvorsitzender der Jusos Berlin, danach bis 2017 stellvertretender Bundesvorsitzender und seit 2017 schliesslich Bundesvorsitzender der Jusos. Zudem arbeitet der Berliner für ein Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses und engagiert sich kommunalpolitisch in der Bezirksversammlung von Tempelhof-Schöneberg.

Viel Aufmerksamkeit zog der Nachwuchspolitiker mit seiner #NoGroKo-Kampagne auf sich, mit der er eine nationale Debatte zur Zukunft der Grossen Koalition entfachte.

Vom "Time"-Magazin wurde der zu dem Zeitpunkt 28-Jährige zum "Next Generation Leader" gekürt. In Deutschland tat man sich dagegen schwer, das redegewandte "Milchgesicht" ("Bild") trotz seines Alters ernst zu nehmen: Nachdem er in einem RTL-Interview gefragt wurde, ob er noch in einer WG lebe, platzte Kühnert die nicht vorhandene Krawatte und er twitterte: "Werde anfangen, solche überaus relevanten Fragen zu beantworten, sobald Merkel und Co. gefragt werden, ob sie beim Joghurt immer den Deckel ablecken." Der Tweet wurde über 14.000-mal geliked und entfachte eine Debatte über Altersdiskriminierung und die Ignoranz der Medien und älteren Politikern gegenüber den Jungen.

Obwohl seine politische Karriere vielversprechend aussieht und vor allem der linke Flügel der SPD grosse Hoffnungen in Kühnert setzt, träumt er selbst nicht davon, eines Tages Bundeskanzler zu werden, wie er im Interview mit "Orange/Handelsblatt" sagte: "Ich hab’ auch noch andere Hobbies neben Politik und ich glaube, so richtig krass Berufspolitik (…) bedeutet vor allem auch, dass das restliche Leben extrem zurückstehen muss. Dass da kaum noch was übrigbleibt."

Im September 2021 wurde Kühnert für den Wahlkreis Berlin-Tempelhof-Schöneberg Mitglied des Deutschen Bundestages und im Dezember 2021 auf dem Parteitag in Berlin mit rund 78 Prozent aller Delegierten zum neuen Generalsekretär der SPD gewählt. In seiner Bewerbungs-ansprache für den Posten sagte Kühnert laut dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND): "Ich möchte als General¬sekretär Anwalt der Partei, Hüter und Treiber ihrer Programmatik und Kommunikator gegenüber einer demokratischen Öffentlichkeit sein." Das sei auch ein Versprechen an die Gesellschaft und an die Medien.

Kevin Kühnert ‐ alle News

Kritik Talkshow

Debatte bei "maybrit illner": Geht Deutschland mit Ukraine-Hilfe zu weit?

von Marie Illner
Krieg in der Ukraine

Trotz Rückzugs-Ankündigung: Pentagon warnt vor neuer russischer Militäroffensive

von Anika Richter
Video SPD

Parteiausschluss von Gerhard Schröder? Jetzt spricht Kevin Kühnert klare Worte

Kritik Anne Will

"Sind leichte Beute für Putin": Ukrainischer Botschafter appelliert an Regierung

von Christian Bartlau
Live-Ticker Coronakrise

Niederlande verhängen Weihnachts-Lockdown

von Merja Bogner
Politik

Klingbeil und Esken zu neuen SPD-Chefs gewählt - Kühnert ist Generalsekretär

Bundeskanzler

Altkanzler Schröder und unterlegener Unionskandidat Laschet gratulieren Scholz

Ampel-Koalition

Merkel übergibt Amtsgeschäfte - und Scholz einen Tipp mit auf den Weg