Volker Wissing

Volker Wissing ‐ Steckbrief

Name Volker Wissing
Beruf Politiker, Jurist, Bundesverkehrsminister 
Geburtstag
Sternzeichen Stier
Geburtsort Landau, Rheinland-Pfalz
Staatsangehörigkeit Deutschland
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Haarfarbe braun
Augenfarbe blau
Links Homepage von Volker Wissing
Twitter-Account von Volker Wissing

Volker Wissing ‐ Wiki: Alter, Grösse und mehr

Der deutsche FDP-Politiker und Jurist Dr. Volker Wissing wurde am 22. April 1970 in Landau in der Pfalz geboren. Er ist seit 2021 Bundesminister für Verkehr und Digitales und zählt zum liberal-konservativen Wirtschaftsflügel der Partei.

Wissing studierte nach dem Abitur im deutschen Wendejahr 1989 Rechtswissenschaften an der Universität des Saarlandes in Saarbrücken und an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg im Breisgau und bestand sieben Jahre später sein zweites Staatsexamen. 1997 promovierte er an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster mit der Arbeit "Überlassungspflichten begründende Gemeinwohlinteressen im System des Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetzes".

Wissing arbeitete kurzzeitig als Leiter der Widerspruchsstelle der Sonderabfallmanagement Gesellschaft (SAM) GmbH in Mainz und ab 1997 als Richter und Staatsanwalt an verschiedenen Land- und Amtsgerichten und wurde 2000 schliesslich Persönlicher Referent des Justizministers von Rheinland-Pfalz, Herbert Mertin (FDP). Zwei Jahre zuvor, 1998, war Wissing FDP-Mitglied geworden.

Volker Wissing: Wirtschaftsminister in Rheinland-Pfalz

2011 wurde er - nach Stationen als Kreisvorsitzender und Mitglied im Landesvorstand - Landesvorsitzender der FDP Rheinland-Pfalz und Mitglied des FDP -Bundesvorstandes. Bei der Landtagswahl 2016 trat er erfolgreich als Spitzenkandidat an und nahm im Anschluss den Posten des Wirtschaftsministers unter einer Ampelkoalition an.

Nebenbei machte Wissing auch auf Bundesebene Karriere: 2013 wurde Wissing, der von 2003 bis 2013 für die FDP im Bundestag sass, Beisitzer des Präsidiums der Bundes-FDP, 2020 wurde er zum Generalsekretär der Partei gewählt.

Wissing wird 2021 neuer Bundesverkehrsminister

2021 wurde Wissing erneut in den Bundestag gewählt und war bei den Sondierungsgesprächen seiner Partei auf Bundesebene massgeblich beteiligt. Nachdem die erste Ampelkoalition im Bundestag gebildet war wurde Wissing auch ins Kabinett berufen, seit Dezember 2021 bekleidet er das Amt des Bundesministers für Verkehr und Digitales.

Wissing führt die auf Wirtschaftsrecht, Wirtschaftsstrafrecht, Erbrecht und Vermögensnachfolge ausgerichtete Kanzlei "Wissing Rechtsanwälte". Er ist evangelisch und spielte als Organist viele Jahre in Gottesdiensten.

Wissing ist verheiratet und seit 2004 Vater einer Tochter. Die Familie hat zwei Wohnsitze: im ländlichen Rheinland-Pfalz und im Prenzlauer Berg in Berlin.

Volker Wissing ‐ alle News

Auto & Mobilität

Das 49-Euro-Ticket kommt: Was geplant ist

Auto & Mobilität

"Laden so einfach wie Tanken": Wissings Pläne für E-Autos

Bahn

Tätersuche nach Bahn-Sabotage: Polizei vermutet "politisch motivierte Tat"

Urlaub & Reise

Sanierung des Schienennetzes: Wo Sperrungen geplant sind

Urlaub & Reise

Bye, bye 9-Euro-Ticket - was kommt danach?