Bastian Schweinsteiger beendet seine Karriere als Fussballer. Reaktionen auf das Ende seiner Karriere bleiben freilich auch bei Instagram nicht aus. Unter anderem zollt Ana Ivanović ihrem Ehemann Respekt.

Mehr Fussballthemen finden Sie hier

"Glückwunsch zu dieser grossartigen Karriere, mein Schatz. Ich kann kaum erwarten, was das nächste Abenteuer für unsere wunderbare kleine Familie sein wird," schreibt Ana Ivanović auf Instagram zum Karriereende ihres Ehemanns Bastian Schweinsteiger.

Die ehemalige Tennisspielerin erklärt in ihrem Post auch stellvertretend für die zwei gemeinsamen Kinder: "Ich könnte heute nicht stolzer sein, wir lieben Dich."

Ana Ivanović ist freilich nicht die Einzige, die sich vor Bastian Schweinsteiger verneigt. Fussballkollege Philipp Lahm kommentiert Schweinsteigers Karriereende mit den Worten: "Nun ist es bei dir auch soweit. Lieber Basti, es war immer etwas Besonderes mit dir auf dem Platz zu stehen, ob in der FCB-Jugend, dem UCL-Finale mit dem FC Bayern oder 2014 mit dem DFB Team. Ich wünsche dir und der Familie alles Gute für die Zukunft!"

Dazu postet der 35-Jährige ein Foto, auf dem er und Schweinsteiger in FC-Bayern-Montur samt Pokal zu sehen sind.

Angela Merkel sieht in Schweini ein Vorbild

Auch der DFB reagiert: Die Nationalelf teilt ein Video von Bastian Schweinsteiger mit den Worten "Legende. Leader." Der Verband veröffentlicht ein Statement von Bundestrainer Joachim Löw. Zitat: "Er war einer unserer grössten Spieler."

Auf dem Instagram-Kanal von Bundeskanzlerin Angela Merkel wurden vier Fotos von Begegnungen der beiden veröffentlicht.

Dazu heisst es: "Was für eine grosse Karriere! Bastian Schweinsteiger bleibt ein Vorbild – als Sportler und Sportsmann. Alles Gute und Danke für unvergessene Fussballmomente!"

Bastian Schweinsteiger verabschiedet sich als aktiver Spieler, wird dem Fussball aber nicht ganz den Rücken kehren. Er selbst schreibt auf Instagram: "Mein Abschied als aktiver Spieler stimmt mich ein bisschen wehmütig, aber freue mich auch auf die spannenden Aufgaben, die mich bald erwarten. Dem Fussball werde ich treu bleiben."  © 1&1 Mail & Media / CF