• Nach seiner Corona-Infektion will Julian Nagelsmann am Dienstag in Lissabon vor Ort sein. "Mir geht es gut", sagte der Trainer von Bayern München. Er erwartet ein "Sprüche-Feuerwerk" seiner Co-Trainer.
  • Am Dienstag spielt der Rekordmeister in der Champios League gegen Benfica Lissabon. Seit dem Hinspiel befindet sich Nagelsmann in häuslicher Isolation.

Mehr aktuelle News zur Champions League finden Sie hier

Bayern Münchens Trainer Julian Nagelsmann kehrt im Champions-League-Gruppenspiel gegen Benfica Lissabon aller Voraussicht nach auf die Bank des Rekordmeisters zurück. "Mir geht es gut, es ist alles in Ordnung. Ich hoffe und davon gehe ich auch aus, dass der Test am Dienstag negativ ist, dann werde ich auch wieder live zu sehen sein", sagte Nagelsmann vor der Partie am Dienstag um 21 Uhr gegen Benfica.

Seine Schnelltests seien schon seit vergangenen Sonntag "negativ", ergänzte Nagelsmann. Seit dem Hinspiel in Lissabon am 20. Oktober (4:0) befindet sich der 34-Jährige wegen eines positiven Corona-Tests in Isolation. Er verpasste deshalb auch die Spiele gegen Hoffenheim (4:0), Gladbach (0:5) und Union Berlin (5:2).

Veränderungen im Team möglich

Nagelsmann sagte am Montag: "Ich habe vorher nie ein Spiel verpasst und meine Co-Trainer aufgezogen, wenn sie mal krank und nicht dabei waren: Wenn sie keinen Bock haben, sollen sie es sagen. Jetzt habe ich selbst vier Spiele gefehlt und bin gespannt, was für ein Sprüche-Feierwerk kommt die nächsten Tage."

Offen ist gegen die Portugiesen noch der Einsatz von Alphonso Davies wegen muskulärer Probleme. Man werde das "am Spieltag entscheiden", sagte Nagelsmann. Zur Verfügung stehen die angeschlagenen Lucas Hernandez und Leon Goretzka. Hernandez war bei Union nach einem Schlag ausgewechselt worden, Goretzka hatte wegen einer Fersenverletzung gefehlt.

Möglicherweise wird Nagelsmann mit Blick auf das Bundesliga-Spitzenspiel am Samstag gegen Freiburg Veränderungen im Team vornehmen. Es gebe die Überlegung, "dem einen oder anderen Vielspieler eine Pause zu geben. Samstag ist auch ein wichtiges Spiel".

Den Bayern reicht nach ihrem Startrekord mit drei Siegen und 12:0 Toren in der Königsklasse bereits ein Remis gegen Benfica, um das Minimalziel Achtelfinale zu erreichen. Bei einem Sieg ist den Münchnern zudem der Gruppensieg kaum mehr zu nehmen. "Wir versuchen, die zwölf Punkte zu holen und die K.o.-Phase zu fixieren. das ist ein wichtiger Schritt", sagte Nagelsmann.

Gegen Benfica gab es bisher elf Begegnungen: Acht davon endeten mit einem Sieg für die Münchner, dreimal gab es ein Remis. (afp/dpa)

Sieg in Lissabon - FC Bayern stösst Tor zum Achtelfinale weit auf

Der FC Bayern München gewinnt gegen Benfica Lissabon und macht einen grossen Schritt Richtung Achtelfinale der Champions League. Vorschaubild: imago images/kolbert-press


  © AFP