• Antonio Rüdiger läuft bei der EM 2021 stets mit Carbon-Maske auf.
  • Von Dauer soll das aber nicht sein.
  • Welchen Hintergrund das hat, erfahren Sie hier.

Mehr zur EM 2021 finden Sie hier

Wenn Antonio Rüdiger den Rasen betritt, wird der Verteidiger zum "Krieger", wie Mannschaftskollege Timo Werner kürzlich berichtete. Die Tugenden des 28-Jährigen bekam Paul Pogba zu spüren: Beim EM-Auftakt Deutschlands gegen Frankreich (0:1) war im Fernsehen zu sehen, wie Rüdiger Gegenspieler Pogba kurz vor dem Ende der ersten Hälfte von hinten bedrängte und eine Art mehrfache Beissbewegung am Rücken des 28-jährigen Franzosen durchführte.

Die Aktion wird viel diskutiert. Experten sprachen davon, dass es einen Platzverweis für Rüdiger hätte geben können, wenn sich der Video-Assistent eingeschaltet hätte. Olaf Thon aber wollte die "Beissattacke" nicht überbewerten, wie er in einer Kolumne für unsere Redaktion schrieb. "Das war eine Kontaktaufnahme, er hat nur mal geschnuppert", befand der 52-fache deutsche Nationalspieler.

Warum trägt Rüdiger bei der EM eine Maske?

Im Netz amüsierten sich die User über die ulkige, ja merkwürdig ausschauende Situation. Ein Twitter-Nutzer verglich Rüdigers Spielchen sogar mit dem Erotikfilm "Fifty Shades of Grey", in dem Fessel- und Peitschen-Spiele ein zentrales Element einnehmen. Auch fragten sich aber einige Leute, warum Rüdiger (noch immer) eine Carbon-Maske trägt?

Die Antwort ist einfach: Rüdiger hatte sich Ende April im Hinspiel des Champions-League-Halbfinals einen Jochbeinbruch zugezogen. Seit dem Halbfinalrückspiel Anfang Mai läuft er in jeder Partie mit Maske auf.

EM 2021: Matthäus fordert Löw zum Systemwechsel auf: "Müssen gegen Portugal punkten"

Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus verfolgt als TV-Experte bei Sky das Wirken des Bundestrainers Joachim Löw äussert aufmerksam und kritisch. Nach der Auftaktpleite gegen Frankreich bei der EM legt Matthäus den Finger in die Wunde. Löw habe das falsche System spielen lassen. Er müsse gegen Portugal dringend umstellen. © Sky

Der Innenverteidiger hat auch bei den EM-Gruppenspielen der deutschen Nationalmannschaft gegen Portugal und gegen Ungarn mit Maske gespielt, wie er vorab auch schon dem "Express" sagte. "Ich muss die Maske noch bei der EM tragen. Wenn das Turnier vorbei ist, werden noch einmal Aufnahmen gemacht."

Nach EM 2021: Rüdiger will wieder ohne Maske spielen

Die Maske dauerhaft zu tragen, um vielleicht ein besseres Gefühl in Zweikämpfen zu haben - wie es beispielsweise HSV-Profi Klaus Gjasula (Jochbogenbruch) mit einem Helm tut -, kommt für Rüdiger aber nicht infrage. "Dann (nach der EM, Anm. d. Red.) entscheiden die Ärzte von Chelsea, wie es weitergeht. Ich habe mich inzwischen schon an die Maske gewöhnt, bin aber natürlich froh, wenn die wieder ab ist."

Rüdigers Krieger-Status hätte es jedenfalls nicht geschadet, wenn er auch zukünftig mit Carbon-Maske auflaufen würde ...

Lesen Sie auch:

Verwendete Quellen:

  • express.de: Antonio Rüdiger: Er wird Deutschlands EM-Zorro
Goretzka
Bildergalerie starten

Die besten Bilder der EM-Gruppenphase: Jubel, Enttäuschung, Emotionen

Bemerkenswerte Momente der EM-Gruppenphase 2021: Hier finden Sie Momente, die im Gedächtnis bleiben.