• Toni Kroos und Cristiano Ronaldo wohnten in Madrid Haus an Haus.
  • Nach langer Zeit haben sich die beiden Ex-Teamkollegen von Real Madrid bei der EM wiedergesehen.
  • Worüber sie sich unterhalten haben, hat der deutsche Nationalspieler nun verraten.

Mehr zur EM 2021 finden Sie hier

Nach dem 4:2-Sieg der deutschen Nationalmannschaft über Titelverteidiger Portugal beim zweiten EM-Gruppenspieltag standen Toni Kroos und Cristiano Ronaldo noch ein paar Minuten gemeinsam auf dem Rasen und unterhielten sich. Was die beiden Ex-Teamkollegen von Real Madrid sich zu erzählen hatten, hat Kroos nun verraten.

"Wir haben natürlich kurz über das Spiel gesprochen, aber auch über die Spiele, die noch kommen. Ich habe ihm viel Glück gewünscht, dass sie sich hoffentlich neben uns auch noch für die nächste Runde qualifizieren", klärte Kroos in seinem Podcast "Einfach mal Luppen" mit seinem Bruder Felix Kroos auf.

Kroos freut sich über Wiedersehen mit Ronaldo

Der deutsche Nationalspieler sagte weiter: "Ansonsten habe ich ihn gefragt, wie es ihm in Italien geht, er ist jetzt drei Jahre da. Man hat dort auch nicht ewig Zeit und ist nicht ganz so unbeobachtet.

Wir haben im Nachgang dann auch noch die Trikots getauscht. Es war ganz nett, sich wieder gesehen zu haben."

Kroos und Ronaldo, auch ehemalige Nachbarn, spielten von 2014 bis 2018 gemeinsam in Spanien bei Real Madrid und gewannen in dieser Zeit dreimal die Champions League, ehe der portugiesische Superstar zu Juventus Turin wechselte.

"Es ist lange her und man läuft sich jetzt nicht so oft über den Weg. Wir haben auch zwischendurch nicht gegen Juventus gespielt. Von daher habe ich mich natürlich gefreut, ihn mal wieder zu sehen", sagte Kroos über das Duell und das Wiedersehen mit Ronaldo weiter.

Goretzka
Bildergalerie starten

Die besten Bilder der EM-Gruppenphase: Jubel, Enttäuschung, Emotionen

Bemerkenswerte Momente der EM-Gruppenphase 2021: Hier finden Sie Momente, die im Gedächtnis bleiben.

Kroos auch mit lobenden Worten für Pepe

Man habe "zusammen viel Positives erlebt und dann freut man sich einfach, wenn man sich sieht - genauso mit Pepe. Auch ein überragender Typ, der ja manchmal auf dem Platz sehr wild daherkommt und nicht so nett wirkt, was er ausserhalb des Platzes aber total ist. Und bei Cristiano ist es genau das gleiche", so Kroos.

Die beiden Ex-Teamkollegen könnten während der EM sogar noch einmal aufeinandertreffen. Zuvor müssen sich aber noch beide für die K.o.-Phase qualifizieren. Deutschland trifft in der Gruppe E am dritten und letzten Spieltag auf Ungarn (Mittwoch, 21:00 Uhr/LIVE bei uns im Ticker). Portugal trifft zeitgleich auf Weltmeister Frankreich.

Lesen Sie auch: Ungarn gegen Deutschland: Angeberwissen zum entscheidenden Gruppenspiel

Verwendete Quellen:

  • Podcast "Einfach mal Luppen" vom 20. Juni