Die beiden deutschen Teilnehmer in der Europa League, Bayer Leverkusen und die TSG Hoffenheim, haben für die Gruppenphase lösbare Aufgaben zugelost bekommen.

Mehr Fussballthemen finden Sie hier

Die Fussball-Bundesligisten Bayer Leverkusen und TSG 1899 Hoffenheim haben für die Vorrunde der Europa League lösbare Aufgaben bekommen.

Die Werkself trifft auf den tschechischen Meister Slavia Prag, Israels Pokalsieger Hapoel Beerscheva und OGC Nizza aus Frankreich, wie die Auslosung am Freitag in Nyon ergab.

Hoffenheim misst sich mit dem belgischen Vertreter KAA Gent, dem serbischen Topklub Roter Stern Belgrad und Slovan Liberec aus Tschechien.

VfL Wolfsburg scheitert in letzter Qualifikations-Runde

Deutsche Duelle in der Gruppenphase waren ausgeschlossen. Die Bundesliga ist nur mit zwei von drei möglichen Mannschaften vertreten. Der VfL Wolfsburg war am Donnerstagabend in der letzten Qualifikationsrunde durch ein unglückliches 1:2 bei AEK Athen ausgeschieden.

Gespielt wird am 22. und 29. Oktober, am 5. und 26. November sowie am 3. und 10. Dezember. Aufgrund der Corona-Pandemie kann es aber auch zu Spielverlegungen kommen. Das Finale im polnischen Danzig (Gdansk) ist für den 26. Mai 2021 terminiert. (dpa/lh)

Bildergalerie starten

Die besten Bilder der Bundesliga-Saison 2020/21: Jubel, Enttäuschung, Emotionen

Bemerkenswerte Momente der Bundesliga-Saison 2020/21: Hier finden Sie - regelmässig aktualisiert - Momente, die im Gedächtnis bleiben.