Bayer 04 Leverkusen

Der 1904 als TSV Bayer 04 Leverkusen gegründete Verein gliederte 1999 seine Lizenzspielerabteilung aus. Da der ortsansässige chemisch-pharmazeutische Konzern Bayer AG seit jeher Förderer des Vereins war, wurde er ab dann auch hundertprozentiger Anteilseigner der Bayer 04 Leverkusen Fussball GmbH. Daher wird die Bundesligamannschaft auch oft "Werkself" genannt. Seit 1979 spielt diese ununterbrochen in der obersten deutschen Liga, konnte aber noch nie den Meistertitel erlangen. 1988 gewann Bayer 04 Leverkusen den UEFA-Pokal und 1993 den DFB-Pokal. Die bekanntesten Spieler des Vereins waren unter anderen Michael Ballack (1999-2002 und 2010-2012) und Rudi Völler (1994-1996), der auch als Trainer in Leverkusen tätig war und inzwischen einer der Geschäftsführer ist. Neben Völler trainierten den Verein namhafte Grössen wie Christoph Daum, Erich Ribbeck, Berti Vogts, Klaus Augenthaler, Bruno Labbadia und Jupp Heynckes. Gespielt wird in der BayArena.

Europa League

70 Minuten in Unterzahl: Leverkusen verliert in Prag

Bundesliga

Bayer dank Alario auf Platz vier - Doppelpack gegen Ex-Coach Herrlich

Glosse Bundesliga-Rückschau

Nagelsmann verwirrt: Was weiss Jesus Christus über Fussball?

von Sabrina Schäfer
Eredivisie

"Schlecht für holländischen Fussball" - Bosz gefällt Ajax' Rekordsieg nicht

Bundesliga

Früher Geniestreich der Wolfsburger - Bielefeld wehrt sich zu spät

Europa League

Bayer startet mit Rekordsieg - Jubel auch in Hoffenheim

Europa League

So sehen Sie Bayer Leverkusen gegen OGC Nizza heute live im TV und Stream

Glosse Bundesliga-Rückschau

Bayerns Bahnschranke: Douglas Costa riskiert in Bielefeld seine Schönheit

von Jörg Hausmann
Fussball

Leverkusens Neuzugang Arias nach Länderspiel womöglich schwerer verletzt

Transfer

Offiziell: Mario Götze verlässt die Bundesliga - WM-Held findet neuen Verein