Weltmeister-Sohn Marcus Thuram hat Borussia Mönchengladbach mit einem Last-Minute-Tor alle Chancen auf die Zwischenrunde in der Europa League bewahrt. Wolfsburg verliert zwar, bleibt aber im Rennen.

Mehr Fussballthemen finden Sie hier

Bundesliga-Tabellenführer Borussia Mönchengladbach hat die Chance auf den Einzug in die Zwischenrunde der Europa League gewahrt. Die Mannschaft von Trainer Marco Rose gewann am Donnerstagabend mit 2:1 (1:0) gegen AS Rom und entschied dadurch den direkten Vergleich mit den Italienern in der Gruppe J für sich. Roms Federico Fazio brachte Gladbach mit einem Eigentor in Führung (35. Minute), ehe dem Innenverteidiger der zwischenzeitliche Ausgleich gelang (64.). Marcus Thuram (90.+5) sorgte für den umjubelten Sieg. In den verbleibenden beiden Gruppenspielen spielt die Borussia noch beim Wolfsberger AC und gegen Istanbul Basaksehir und kann den Sprung ins Sechzehntelfinale aus eigener Kraft schaffen.

VfL Wolfsburg kassiert Heimniederlage gegen Gent

VfL Wolfsburg hat im Kampf um den Einzug in die K.o.-Phase der Europa League trotz 1:0-Führung eine bittere Heimniederlage kassiert. Die Mannschaft von Trainer Oliver Glasner unterlag der KAA Gent am Donnerstagabend mit 1:3 (1:0). Damit liegt der VfL in Gruppe I nun drei Punkte hinter den Belgiern, kann den für das Weiterkommen nötigen zweiten Platz aber immer noch aus eigener Kraft erreichen. João Victor schoss Wolfsburg vor 11 620 Zuschauern in der 20. Minute in Führung. Roman Jaremtschuk (50.), Laurent Depoitre (65.) und Michael Ngadeu-Ngadjui (76.) drehten die Partie aber für die Gäste, die schon im Hinspiel nach einem 0:2 noch ein 2:2 erkämpft hatten.

FC Sevilla, Celtic Glasgow und Basel vorzeitig in der K.o.-Runde

Der FC Sevilla, Celtic Glasgow und der FC Basel haben als erste Vereine vorzeitig den Sprung in die K.o.-Runde der Europa League geschafft. Sevilla gewann am Donnerstagabend beim Aussenseiter F91 Düdelingen aus Luxemburg mit 5:2 (4:0). Für den dreimalige Europa-League-Gewinner (2013/14 bis 2015/16) trafen Munas Dabbur mit seinen ersten Toren für den spanischen Club (18./36. Minute) sowie Dreifach-Torschütze Munir El Haddadi (27./33/67.). Danel Sinani konnte für Düdelingen nur noch zum 2:5 verkürzen (69./80.).

Celtic Glasgow gewann durch ein Tor von Joker Olivier Ntcham in der 95. Minute bei Lazio Rom glücklich mit 2:1 (1:1). Der FC Basel schaffte den notwendigen Sieg mit dem 2:1 (1:1) gegen Getafe.

Die erste K.o.-Runde mit 32 Mannschaften - darunter die acht Tabellen-Dritten der Champions League - wird am 20. und 27. Februar 2020 ausgespielt. (mss/dpa)

Mario Balotelli rassistisch beleidigt - er revanchiert sich mit Traumtor

Mario Balotelli ist in Italien regelmässig rassistischen Beleidungen ausgesetzt. Jetzt haben ihn Fans in Verona mit Affenlauten beleidigt. Erst will er das Spiel abbrechen, dann revanchiert er sich auf seine Art und Weise. (Teaser: imago images/AFLOSPORT) © DAZN