• Ilkay Gündogan bereitet sich auf die Zeit nach seiner aktiven Fussball-Karriere vor.
  • Der Mittelfeldspieler von Manchester City nimmt an einem Pilotprojekt des Deutschen Fussball-Bundes (DFB) teil.
  • Eine Ausbildung zum Fussball-Coach hat der 31-Jährige mit weiteren DFB-Stars bereits begonnen.

Mehr Fussballthemen finden Sie hier

Fussball-Nationalspieler Ilkay Gündogan bereitet seine zweite Karriere als Trainer vor. Der 31 Jahre alte Profi von Manchester City ist ein Teilnehmer des Pilotprojekts "Players Pathway" im Deutschen Fussball-Bund (DFB).

Trainer-Lizenz gemeinsam mit weiteren DFB-Stars

DFB-Direktor Oliver Bierhoff habe ihm "die entsprechenden Unterlagen schon vor dem Ausbruch der Corona-Krise zukommen lassen, wie ein möglicher Werdegang des Trainerjobs in der DFB-Ausbildung aussehen könnte", sagte Gündogan der Sport-Bild: "Jetzt strebe ich die Trainer-B-plus-Lizenz an."

Bei dem Kurs, bei dem viele Teile online abgehalten werden können, haben sich auch andere Stars wie die 2014-Weltmeister Sami Khedira und Christoph Kramer oder der Gladbacher Profi Lars Stindl angemeldet.

Trainerjob nach Karriereende favorisierte Option

Er beschäftige sich "schon länger mit dem Gedanken, wie es bei mir nach der Karriere weitergehen könnte, und habe mich dabei insbesondere über den Job des Trainers informiert", berichtete Gündogan.

Er fühlte sich "sehr privilegiert, dass ich mit Pep Guardiola, Jürgen Klopp, Thomas Tuchel, Hansi Flick und Jogi Löw so viele hochkarätige Trainer selbst erleben durfte beziehungsweise noch erlebe". Diese Erfahrungen wolle er "an junge Fussballer weitergeben".  © AFP

Verteidiger geht auf den eigenen Torwart los und sieht die Rote Karte

Viking Stavanger führt in Norwegens erster Liga in der fünften Minute der Nachspielzeit mit 3:2 beim Kristiansund BK, hat mit Toren in der 88. und der 93. Minute die Partie gedreht, als in der fünften Minute der Nachspielzeit David Brekalo die Sicherungen durchbrennen. Er attackiert seinen eigenen Keeper. © Eurosport