Ryan Russell ist Profisportler in der US-amerikanischen National Football League. Und er ist bisexuell. Mit einem Essay hat sich der 27-Jährige nun geoutet - und damit ein Tabu gebrochen.

Mehr aktuelle Entertainment-News finden Sie hier

Weil er Angst hatte, seine Karriere zu ruinieren, hielt sich der Football-Spieler Ryan Russell bisher bedeckt. Jetzt hat er sich zu seiner Bisexualität geäussert. Nicht leicht, denn laut Russell sind queere Spieler im US-Profisport nach wie vor unsichtbar.

"Meine Wahrheit ist, dass ich ein talentierter Football-Spieler, ein verdammt guter Autor, ein liebender Sohn, ein herrischer Bruder, ein liebevoller Freund, ein loyaler Liebhaber bin – und ein bisexueller Mann", schreibt der NFL-Profi in einem Essay mit fast 13.000 Zeichen und erklärt, warum er sich für ein Outing entschieden hat.

Ryan Russel: "Ich glaube, die NFL ist bereit"

Aus Angst vor Ablehnung und einem möglichen Karriere-Aus habe er nicht öffentlich über seine Sexualität sprechen können, wie der Defense-Spieler gesteht. Sein Doppelleben sei belastend gewesen. Bisher spielte der 27-Jährige für die Tampa Bay Buccaneers. Nun aber wolle er, dass das nächste Team, für das er spielt, ihn dafür wertschätze, was er tue und wer er wirklich sei. "Ich glaube, die NFL ist bereit, einen offenen LGBTQ-Spieler zu akzeptieren." Heute habe er zwei Ziele: in die NFL zurückzukehren und "mein Leben offen zu leben", schreibt Russell.

Kurz nachdem der Essay veröffentlicht wurde, stellte Russell auch noch seinen derzeitigen Freund auf Instagram vor: Es ist der Profi-Tänzer Corey O’Brien.

Erst der zweite Profi mit LGBTQ-Identität in der NFL

Viele seiner ehemaligen Kollegen unterstützen ihn dabei. Von einigen hätte er ermutigende Nachrichten nach seinem Outing erhalten, versichert Russell.

Sollte er während der regulären Saison wieder in der National Football League spielen, wäre er in der Geschichte der NFL erst der zweite Spieler, der sich zu seiner LGBTQ-Identität bekennt. 2014 hatte der Football-Spieler Michael Sam bekannt gegeben, dass er homosexuell ist.

Wo Sie die Spiele der NFL live im TV und Stream sehen, erfahren Sie hier. (kms)  © spot on news

50 Jahre Stonewall-Aufstand: Revolution der Homosexuellen

Der Stonewall-Aufstand gilt als Wendepunkt im Kampf um Gleichberechtigung für Homosexuelle und Transgender.