• Tatjana Maria hat das Wimbledon-Finale verpasst.
  • Die 34-jährige Deutsche verlor gegen ihre Freundin Ons Jabeur nach drei Sätzen.
  • Der Ticker zum Nachlesen.

Mehr Tennisthemen finden Sie hier

Ons Jabeur - Tatjana Maria 6:2, 3:6, 6:1

16:23 Uhr: Der sensationelle Lauf von Tatjana Maria in Wimbledon ist vorbei. Die 34-Jährige verlor am Donnerstag das Halbfinale gegen die Weltranglisten-Zweite Ons Jabeur. Nach 1:43 Stunden musste sich die zweifache Mutter am Donnerstag im Halbfinale mit 2:6, 6:3, 1:6 der Tunesierin verdient geschlagen geben.

Für den grössten Erfolg ihrer Karriere kassiert Maria umgerechnet 626.000 Euro. Die Überraschung des Turniers konnte damit nicht als sechste deutsche Tennisspielerin nach Cilly Aussem, Hilde Krahwinkel, Steffi Graf, Sabine Lisicki und Angelique Kerber das Finale von Wimbledon erreichen. Jabeur ist die erste arabische Spielerin in einem Grand-Slam-Finale. Mit Familie Maria ist sie gut befreundet. Herzlichen Dank für Ihr Interesse an unserem Live-Ticker und einen schönen Abend.

6:1, 3:6, 6:2: Und damit ist es aus. Jabeur holt sich den dritten Satz und zieht ins Wimbledon-Finale ein. Maria scheidet hier erhobenen Hauptes aus.

5:1, 3:6, 6:2: Maria bringt jetzt immerhin noch zügig ihr Aufschlagspiel durch.

5:0, 3:6, 6:2: Und Jabeur stellt auf 5:0. Gibt es noch ein Wunder oder ist Marias Wimbledon-Traum gleich vorbei?

4:0, 3:6, 6:2: Maria zeigt jetzt, dass das Ergebnis und die Spieldauer nicht spurlos an ihr vorübergehen. Nach einem Ball ins Netz lässt sie den Kopf hängen und hadert offenbar mit sich selbst.

4:0, 3:6, 6:2: Jetzt wird es ganz schwierig! Jabeur holt sich das nächste Break. Maria kämpft tapfer, aber ihr letzter Ball geht vollkommen unnötig weit ins Aus.

3:0, 3:6, 6:2: Maria hat auch bei ihrem nächsten Aufschlagspiel Probleme, erkämpft sich aber immerhin den Einstand.

3:0, 3:6, 6:2: Jetzt geht es hier ganz schnell gerade. Jabeur holt sich das nächste Spiel.

2:0, 3:6, 6:2: Auch Jabeur holt sich auch das Break! Maria tut sich schwer. Sie kommt ans Netz vor, aber Jabeur spielt den Ball an ihr vorbei.

1:0, 3:6, 6:2: Mit einer starken eingesprungenen Rückhand holt sich Jabeur das ungefährdete Aufschlagspiel.

Maria holt sich den zweiten Satz

3:6, 6:2: Und im dritten Anlauf holt sie sich den Satz. Der Traum vom Finale lebt!

3:5, 6:2: Drei Satzbälle für Maria!

3:5, 6:2: Grosses Tennis! Jabeur wehrt Marias ersten Satzball ab. Wenig später kommt es zu einem schönen Ballwechsel, an dessen Ende Jabeur den Punkt und das Spiel gewinnt.

2:5, 6:2: Das Momentum bleibt auf Marias Seite. Jabeurs Ball gerät zu lang und geht ins Aus. Der Satzgewinn für Maria ist jetzt greifbar.

2:4, 6:2: Starker Volley von Maria zum 30:15. Aber Jabeur antwortet stark nach dem nächsten Aufschlag und spielt den Ball lang an Maria vorbei.

2:4, 6:2: Jabeur findet wieder ihre Linie und bringt ihr Aufschlagspiel souverän durch.

1:4, 6:2: Aber Maria bleibt cool und antwortet ihrerseits mit einem starken Ball. Kurz darauf holt sie sich auch das Spiel nach dem Break.

1:3, 6:2: Ganz starker Ballwechsel: Im Rückwärtslaufen spielt Jabeur hier eine lange Vorhand cross und holt sich den Punkt und erreicht damit den Einstand. Langsam kommt hier Fahrt in das Match!

1:3, 6:2: Und da ist mit dem ersten Break-Ball das erste Break für Maria, die sich hier jetzt etwas mehr zutraut.

1:2, 6:2: Das war wichtig! Nach den abgewehrten Break-Bällen bringt Maria ihr Aufschlagspiel noch durch. Geht doch!

1:1, 6:2: Maria droht auch im zweiten Satz ein früher Rückschlag, doch sie wehrt die Break-Bälle von Jabeur ab. Einstand.

1:1, 6:2: Jabeur zeigt tolles Ballgefühl. Einen eigentlich gut gespielten Slice von Maria bringt sie super mit einem Stopp zurück, Maria kommt nicht mehr ran.

1:1, 6:2: Aber es wird wieder nichts mit dem ersten Break-Ball für Maria.

0:1, 6:2: Und Maria erkämpft sich im Folgespiel immerhin schon mal den Einstand.

0:1, 6:2: Guter Auftakt von Maria in den zweiten Satz. Diesmal bringt sie ihr Aufschlagspiel ohne grössere Probleme durch.

Ons Jabeur gewinnt den ersten Satz gegen Tatjana Maria

6:2: Das ging jetzt sehr schnell: Jabeur gewinnt den ersten Satz. Maria fehlt noch der Rhythmus und die richtige Taktik.

5:2: Und Jabeur bleibt dran und schafft zweimal hintereinander ein Ass.

5:2: Und das ist das nächste Break für Jabeur, die dem ersten Satzgewinn jetzt schon sehr nah ist.

4:2: Zum ersten Mal gibt es einen grossen Applaus. Jabeur zeigt einem glücklichen Volley-Stopp am Netz eine feine Drehung, doch Maria bringt den Ball zurück und Jabeurs kommt schliesslich nicht übers Netz. Weiter so!

4:2: Maria kommt gut ins nächste Spiel und packt eine ganz starke Vorhand aus, keine Chance für Jabeur.

4:2: Wieder eine schöne lange Rückhand von Jabeur, die auch ihr nächstes Aufschlagspiel flüssiger durchkriegt als Maria.

3:2: Schöner Ballwechsel zum Anfang, an dessen Ende sich Jabeur mit einem Schmetterball den Punkt holt. Später versucht sie sich an einem sehr lässigen Tweener, der allerdings beim Schiedsrichter landet.

3:2: Beim nächsten Aufschlag ist es dann allerdings geschafft. Jabeurs Return segelt ins Aus.

3:1: Bitter: Maria schickt Jabeur eigentlich schon in die falsche Richtung, aber dann gerät ihr Ball zu lang. Wieder hat sie Probleme, ihr Aufschlagspiel durchzubringen.

3:1: Und da sitzt Marias Slice mal wieder, der Ball ist für Jabeur nicht zu erreichen. 40:30 für Maria.

3:1: Und das nächste Spiel für Jabeur, die hier eine gute Länge in ihre Bälle bekommen hat. Mit einer durchgezogenen Rückhand bringt sie ihr Spiel durch. Maria ist insgesamt ein wenig zu passiv.

2:1: Maria kommt gut in das Spiel und führt schnell 30:0. Jabeur hat Probleme mit der Vorhand. Aber Jabeur kommt gut zurück mit einem weiteren starken Vorhand-Stopp. Keine Chance für Maria.

2:1: Und das ist das erste Break mit dem fünften Break-Ball des Matches! Maria bringt den Return von Jabeur mit ihrem Slice nicht über das Netz.

1:1: Stark von Jabeur, die ihren Ball ganz knapp hinter das Netz bringt. Maria kommt gerade noch ran, schafft aber nicht mehr die nötige Höhe. 30:30.

1:1: Bisher wirken beide Spielerinnen noch vorsichtig und die Bälle kommen grösstenteils mit eher wenig Speed. Jabeur bringt ihr Aufschlagspiel allerdings ungefährdeter und schneller durch als zuvor Maria.

0:1: Maria bringt nach rund sieben Minuten ihr erstes Aufschlagspiel durch. Rund lief das noch nicht, sie musste einige Break-Bälle abwehren.

0:0: Ganz stark von Maria, die hier die nächste Break-Chance abwehrt. Die 34-Jährige kommt vor ans Netz und kann Jabeur schliesslich ausspielen. Kurz darauf sitzt auch ihr Rückhand-Slice wieder.

0:0: Maria versucht in bekannter Manier einen Rückhand-Slice, der landet allerdings im Netz. Die folgende Break-Chance von Jabeur setzt die Tunesierin allerdings ebenfalls ins Netz.

14:40 Uhr: Es geht los! Maria serviert zu Beginn. Und holt sich gleich den ersten Punkt. Jabeur antwortet mit einem starken Stoppball und es steht 15:15.

14:31 Uhr: Die Spannung steigt: Die Spielerinnen sind auf dem Weg zum Centre Court, wo sie sich zunächst warmspielen werden.

14:15 Uhr: Die beiden Freundinnen stehen sich zum insgesamt vierten Mal auf der WTA-Tour gegenüber. Jabeur hat dabei mit 2:1-Siegen die Nase vorne. Das erste Aufeinandertreffen gab es 2014 bei den US Open (0:6, 7:5 und 7:6 für Jabeur), in Linz 2017 feierte dann Maria ihren bislang einzigen Sieg über die Tunesierin (6:1 und 6:4). Das letzte Duell stieg 2018 in Peking, wo Jabeur mit 6:4 und 6:1 gewann.

14:02 Uhr: Bislang gab es in Wimbledon 14 Finals in der Damen-Konkurrenz mit deutscher Beteiligung. 1931 bestritten Cilly Aussem und Hilde Krahwinkel ein deutsches Endspiel, das Aussem gewann. In der Profi-Ära (seit 1968) konnten sich zudem noch siebenmal Steffi Graf und zuletzt Angelique Kerber 2018 den Titel sichern. Ausserdem stand Sabine Lisicki 2013 im Finale, das sie allerdings gegen Marion Bartoli verlor.

Deutsche Fussballerinnen drücken Maria die Daumen

13:45 Uhr: Die deutschen Fussballerinnen haben kurz vor dem Match eine Grussbotschaft an Maria übermittelt. "Wir drücken dir fest die Daumen", sagte Aussenverteidigerin Giulia Gwinn in einem Instagram-Reel auf skysportwomen: "Toi, toi, toi, wir glauben an dich und sind ganz nah bei dir."

Laura Freigang wünschte stellvertretend für das ganze Frauen-Nationalteam "ganz viel Glück. Wir hoffen, dass du es schaffst, und sind stolz auf dich." Die DFB-Frauen bestreiten im Rahmen der EM ihr erstes Turnierspiel am Freitag gegen Dänemark (21.00 Uhr/ZDF und DAZN).

Maria spielt erstmals bei Wimbledon 2022 auf dem Centre Court

13:22 Uhr: Erstmals bei diesem Turnier wird Maria auf dem Centre Court aufschlagen. An zwei Duelle im grössten Wimbledon-Stadion hat sie keine guten Erinnerungen: 2019 verlor sie zum Auftakt gegen die damalige Titelverteidigerin Angelique Kerber in der ersten Runde, im Jahr zuvor war gegen die Französin Kristina Mladenovic Schluss. "Beim dritten Mal klappt es hoffentlich", sagte Maria.

12:29 Uhr: Herzlich willkommen zum Live-Ticker zum Wimbledon-Halbfinale zwischen Tatjana Maria und Ons Jabeur. In rund zwei Stunden geht's los für die Deutsche und die Tunesierin. Wie Sie das Match live im TV und Stream sehen können, erfahren Sie hier.

Nur noch zwei Siege bis zum Sensationstitel: Tatjana Maria steht im Halbfinale von Wimbledon vor dem bislang grössten Spiel ihrer Karriere. Die 34-Jährige trifft am Donnerstag (14:30 Uhr) auf die Weltranglisten-Zweite Ons Jabeur aus Tunesien und könnte als sechste deutsche Tennisspielerin das Endspiel beim Rasen-Klassiker erreichen. Dabei ist die Gegnerin keine gewöhnliche Konkurrentin für die zweifache Mutter.

Wimbledon-Halbfinale: Maria überrascht alle

Vor Turnierstart hatte Maria nie die dritte Runde eines Grand Slams überstanden. "Vor gut einem Jahr habe ich meine zweite Tochter (Cecilia) geboren. Wenn mir damals jemand gesagt hätte, dass ich ein Jahr später in einem Halbfinale von Wimbledon stehe, hätte ich gesagt, das ist verrückt", erzählte Maria vor der Partie über ihre eigene Geschichte.

Jabeur als Zweite der Weltrangliste klare Favoritin

Die 27 Jahre alte Jabeur ist nicht nur der erste arabische Tennisprofi in einem Grand-Slam-Halbfinale. Die Tunesierin ist auch eine der besten Freundinnen der Familie Maria auf der Profitour. "Ich liebe Charlotte, sie ist so nett", sagte Jabeur über die achtjährige Tochter ihrer Gegnerin. "Sie spielt Tennis, es ist wirklich wundervoll, sie zu sehen. Die Kleine der beiden lächelt immer, sie hat eine grossartige Energie. Ich liebe die Familie einfach als Ganzes."

Wimbledon 2022: Der Weg ins Halbfinale

Tatjana Maria:

  • Viertelfinale: Jule Niemeier 4:6, 6:2, 7:5
  • Achtelfinale: Jelena Ostapenko 5:7, 7:5, 7:5
  • 3. Runde: Maria Sakkari 6:3, 7:5
  • 2. Runde: Sorana Cirstea 6:3, 1:6, 7:5
  • 1. Runde: Astra Sharma 4:6, 6:3, 6:4

Ons Jabeur:

  • Viertelfinale: Marie Bouzkova 3:6, 6:1, 6:1
  • Achtelfinale: Elise Mertens 7:6 (11:9), 6:4
  • 3. Runde: Diane Parry 6:2, 6:3
  • 2. Runde: Katarzyna Kawa 6:4, 6:0
  • 1. Runde Mirjam Björklund 6:1, 6:3
Mit Material von dpa und AFP
Tatjana Maria, Charles-Edouard Maria
Bildergalerie starten

Deutschlands neuer Wimbledon-Star Tatjana Maria: Das müssen Sie über sie wissen

Vor dem Turnier hatte wohl kaum jemand mit Tatjana Maria im Halbfinale von Wimbledon gerechnet. Die heute 34-Jährige war nach der Geburt ihrer zweiten Tochter vor nicht mal einem Jahr auf die Profitour zurückkehrt – und ist jetzt so gut wie nie zuvor. (dpa/lh)