Nach der Geburt von Prinz Louis gönnte sich Herzogin Kate fünf Monate lang eine Babypause. Doch seit Anfang Oktober absolviert sie wieder öffentliche Auftritte – und legt dabei einen Wow-Auftritt nach dem nächsten hin. Jetzt begeisterte sie mit einer Erdem-Kreation.

Mehr Adel-News finden Sie hier

Die Herzogin besuchte das "Victoria and Albert Museum" in London, in dem ein neues Fotografie-Zentrum eröffnet wurde. Es ist ihr erster Besuch, seit Kate im März zur Schirmherrin des Museums ernannt wurde.

Dabei strahlte die 36-Jährige in einem karierten Off-Shoulder-Designer-Dress von Erdem für knapp 1.600 Euro. Doch für besonders viel Aufsehen sorgten dabei die Ohrringe, die die Frau von Prinz William zu dem Kleid kombinierte.

Die floralen Ohrringe mit Perlen, Topaz und Onyx für knapp 1.100 Euro stammten ausnahmsweise nicht aus der königlichen Juwelen-Schatulle der Queen, sondern ebenfalls von Designer Erdem.

XS-Taille wird ebenfalls in Szene gesetzt

Nicht der einzige Hingucker an Kates Outfit. Denn die Herzogin betonte mit einem bordeauxfarbenen Band ihre wahnsinnig dünne Taille.

Mit ihren Samt-Pumps in der gleichen Farbe rundete die Frau von Prinz William ihr Outfit gekonnt ab.

Die Ausstellung "Collecting Photography: From Daguerreotype To Digital" zeigt 800.000 Fotografien aus dem 19. Jahrhundert bis heute.

(rto)  © spot on news

Teaserbild: © imago/i Images