Judi Dench

Judi Dench ‐ Steckbrief

Name Judi Dench
Bürgerlicher Name Dame Judi Dench
Beruf Schauspielerin
Geburtstag
Sternzeichen Schütze
Geburtsort York (Grossbritannien)
Staatsangehörigkeit Grossbritannien
Grösse 155 cm
Familienstand verwitwet
Geschlecht weiblich
Haarfarbe weiss
Augenfarbe blau

Judi Dench ‐ Wiki: Alter, Grösse und mehr

Sie ist die Grande Dame unter den englischen Schauspielerinnen: Judi Dench hat ihren 80. Geburtstag längst hinter sich, feierte bereits 2007 ihr 50. Berufsjahr als Schauspielerin - denkt aber noch längst nicht ans Aufhören.

Judi Dench wurde 1934 im englischen York geboren. Sie wuchs streng religiös mit vier Geschwistern in Greater Manchester auf. Nach der Schule machte sie eine Ausbildung an der Central School of Speech and Drama in London. Nach dem Abschluss begann sie ihre Karriere als Theater-Schauspielerin. Judi Dench spielte in der Royal Shakespeare Company. Mit 25 gelang ihr in der Rolle der Julia in "Romeo und Julia" der Durchbruch. Zahlreiche Auftritte in klassischen Stücken und jede Menge Auszeichnungen folgten. 2010 wurde Judi Dench vom Branchenmagazin "The Stage" sogar als "beste britische Theaterschauspielerin aller Zeiten" ausgezeichnet.

Weltweit bekannt wurde die Britin 1995 als Secret Service Agent "M" im "James Bond"-Film "Golden Eye". Eine Frau an der Spitze des Geheimdienstes und als Chefin eines legendären Chauvi-Charakters? Die Fans schluckten kurz, liessen sich jedoch nur zu gern von der Schauspielerin beeindrucken und Dame Dench wurde in der Rolle Kult.

In sieben weiteren Bond-Filmen war sie seitdem dabei: "Der Morgen stirbt nie", "Die Welt ist nicht genug", "Stirb an einem anderen Tag", "Casino Royale", "Ein Quantum Trost", "Skyfall" und "Spectre". "Es ist eine seltsame Rolle für mich, aber 'M' war die Traumfrau meines Mannes, und er sah mich immer als eine Art Bond-Girl", so Dench über ihre Beweggründe, als Bond-Chefin einzusteigen.

Ausserdem stand die Schauspielerin unter anderem in "Ein Sommernachtstraum" (1968), "Zimmer mit Aussicht" (1987) und "Tee mit Mussolini" (1999) vor der Kamera. Für die Rolle der Königin Victoria in "Ihre Majestät Mrs. Brown" war sie 1998 für den Oscar nominiert. 1999 erhielt sie die begehrte Trophäe als beste Nebendarstellerin für ihre Rolle der Elisabeth I. in "Shakespeare in Love" - wohlgemerkt: Ihr Auftritt war nur acht Minuten lang.

An der Seite von Johnny Depp und Juliette Binoche spielte sie im Film "Chocolat – Ein kleiner Biss genügt" eine Diabetikerin und für ihre Rolle der Geschichtslehrerin Barbara Covett in "Tagebuch eines Skandals" wurde Dench für mehrere Filmpreise nominiert.

Trotz der regelmässigen Bond-Projekte spielt Dench mindestens einmal in Jahr an einem weiteren Film mit, 2011 waren es sogar ganze fünf Produktionen.

In den letzten Jahren war sie unter anderem in "Best Exotic Marigold Hotel", "Philomena", "Tulpenfieber", "Mord im Orient-Express" und 2018 in "All is True" zu sehen. Ebenfalls 2018 durfte sie sich in der Dokumentation "Tea with the Dames" mit ihren langjährigen Freundinnen Eileen Atkins, Joan Plowright und Maggie Smith vor der Kamera treffen und für einen Nachmittag in alten Erinnerungen schwelgen.

Bis heute wurde sie sechsmal für den Oscar, 16 Mal für den Bafta-Award und zehnmal für einen Golden Globe nominiert und gilt als eine der erfolgreichsten Britinnen der Filmlandschaft.

Privater Steckbrief von Judi Dench: Ende der 60er Jahre traf Judi die Liebe ihres Lebens, den Schauspieler Michael Williams. Das Paar heiratete 1971. Bereits im Jahr danach kam ihre gemeinsame Tochter Tara Cressida Frances Williams zur Welt, die heute unter dem Namen Finty Williams auch als Schauspielerin bekannt ist. Dench und ihr Mann Michael teilten in all den Jahren nicht nur ihr privates Leben, sondern standen auch gemeinsam auf der Bühne und spielten in der britischen Sitcom "A Fine Romance". Nach fast 30 Ehejahren starb ihr Mann 2001 im Alter von 65 Jahren an den Folgen von Lungenkrebs. Dench sagte einst, dass sie eine aussergewöhnliche Ehe führten und sich bereits glücklich fühlten, wenn sie nur im selben Raum miteinander waren. Auf die Frage, ob sie seinen Tod jemals überwinden würde, erwiderte sie: "Ich erwarte nicht, dass ich jemals darüber hinweg sein werde. Aber ich schätze, die Zeit wird einige Dinge ändern."

2017 stellte die Schauspielerin anlässlich der Präsentation ihres neuen Films "Victoria & Abdul" ihren neuen Freund vor: David Mills ist Naturschützer, betreibt einen Zoo und ist acht Jahre jünger als Judi Dench.

Judi Dench ‐ alle News

Video Cover

Rekord: Bond-Star Judi Dench ist das älteste Cover-Girl der "Vogue"

Galerie Stars & Prominente

Chefin von 007, "Shakespeare in Love" und mehr: Die besten Rollen von Judi Dench

Kino

Was läuft im Kino? Das sind die Kinostarts im Dezember 2019

Video Kino

"Cats" - der deutsche Trailer

Kino

"Cats"-Trailer enttäuscht und ängstigt die Fans

Kino

Was läuft im Kino? Das sind die Kinostarts im Juli 2019

Kino

Kritik zu "Victoria und Abdul": Da kann auch Judi Dench nichts retten

von Luisa Meid
Video Stars & Prominente

Ein aktives Sexleben auch mit 82 – Judi Denchs gibt Ratschläge für ältere Paare

Stars & Prominente

Judi Dench räumt achten Olivier-Award ab: Rekord

James Bond Filme

James Bond 007 "Spectre" - die Kinokritik

von Mathias Ottmann