Die Lästerei darf beginnen: "Promi Big Brother" startet am 4. September 2016 auf Sat.1 in die vierte Staffel. Wir waren natürlich live dabei, als die zwölf mehr oder minder bekannten Promi-Kandidaten in den Container zogen. Hier unser Live-Ticker in der Nachlese.

23:45 Uhr: Hiermit verabschiede ich mich auch von Ihnen. Ich habe nun viele Bilder vor Augen, die mich nicht schlafen lassen. Ihnen wünsche ich aber eine gute Nacht!

23:43 Uhr: Fassen wir zusammen: Die Kanalisation ist eklig, keine Frage. Sechs Bewohner sitzen nun drin. Natascha Ochsenknecht nervt schon jetzt, mit Edona James hat schon die erste Kandidatin blankgezogen und Jessica Palszka und Edona kriegen sich gleich zu Beginn in die Haare.

23:41 Uhr: Das war's mit der ersten Folge von "Promi Big Brother". Fast dreieinhalb Stunden waren ein wenig zu lange für meinen Geschmack. Erst nach zwei Stunden Einzugsszenen nahm die Show Fahrt auf.

Joachim Witt macht fast nix - und gewinnt

23:36 Uhr: Im nächsten Leben werde ich auch Joachim Witt. Während Cathy alleine an dem Rad dreht und dazu noch schneller ist als Jessica und Dolly zusammen, sieht Joachim seiner Partnerin Cathy zu. Dann sprintet Cathy am schnellsten raus, um eine Glocke zu läuten. Joachim sitzt währenddessen noch immer rum. Gemütlich wankt er aus dem Karussell und gewinnt das Spiel.

Fast nichts gemacht und trotzdem darf er im oberen Bereich bleiben. Klasse gemacht, Joachim! Du bist mein Held.

23:34 Uhr: Wer übergibt sich als Erstes? 100 Runden müssen die Kandidaten auf einem Rad drehen. Mir wird beim Zuschauen schon schwindlig.

23:30 Uhr: Jessica und Dolly sind ihre Gegnerinnen bei der Challenge, die live im Studio stattfindet. Die Kamera schwenkt auf ein Pärchen, das in den Sitzen hängt und sich wohl ins Heiabettchen nach Hause wünscht. Wer kann es ihnen verdenken, die sitzen ja schon seit mindestens drei Stunden und 15 Minuten dort.

23:25 Uhr: Cathy muss als Erste zu einer Prüfung antreten mit einem Mann ihrer Wahl: Joachim Witt wird es nach dem Kinderspiel "Ene-Mene-Muh". Zur Erinnerung: Die Dame ist mit dem 83 Jahre alten Richard Lugner verheiratet.

23:23 Uhr: Edona vereinnahmt Marcus sofort und nimmt ihn rum - und staubt dafür sogar eine Kippe ab.

23:20 Uhr: Da bin ich daneben gelegen. Protz-Prinz Marcus muss runter. Er macht sich ohne Umwege auf den Weg nach unten.

23:17 Uhr: Gleich muss einer der sieben Kandidaten aus dem oberen Bereich in die Kanalisation. Ich tippe auf Ochsenknecht oder Tewaag.

23:15 Uhr: Eigentlich sollte die Auftaktshow genau jetzt zu Ende sein. Stattdessen labert die Nick noch immer vor sich hin. Leider.

23:13 Uhr: Désirée Nick ist wieder da - und kommentiert das Geschehen. "Der Bauch von Jessica ist im Arsch", so ihr ausgeklügelter Spruch über Jessicas Po-OP. Danach kichert Nick vor sich hin - als Einzige im Studio.

Edona James flennt, Jessica Paszka auch

23:09 Uhr: Edona ist wirklich eine Drama-Queen. Diese sieben Sekunden im Video fassen das Ganze eigentlich perfekt zusammen.

23:05 Uhr: Mir lässt dieses Wort Psychochonder keine Ruhe. Gibt es das wirklich oder meinte sie Hypochonder? Beim Googeln des Wortes bin ich auf eine dubiose Werbung mit dem Titel "In nur 6 Schritten von der Unterhose zum Damen-BH" gelandet. Jetzt bin ich noch verwirrter.

22:59 Uhr: Edona bezeichnet Jessica als Psychochonder und weint. Jessica flennt auch. Edona klingt beim Weinen übrigens ein wenig wie Benjamin Blümchen.

22:52 Uhr: Während die unten langsam dabei sind durchzudrehen, geht es den Kandidaten oben übrigens ganz gut.

22:47 Uhr: Weiter geht's. Stephen Dürr kann nachts nicht so gut schlafen, steht auf und bezeichnet sich als "Nachtdenker". Aber eigentlich steht er mitten im Dunkeln, starrt mit verschränkten Armen auf die Schlafenden und grinst. Ich würde das eher als "irre" statt als "Nachtdenker" bezeichnen.

22:38 Uhr: Nicht zu vergessen: Tränen. Edona und Jessica haben sich gezofft. Warum? Das erfahren wir nach der Werbung.

22:33 Uhr: Blanke Brüste und offenbar hat es zwischen den Kanalisationsbewohnern schon gekracht. Das sind die Zutaten, von denen solche Reality-Trashformate leben.

22:28 Uhr: Entschuldigen Sie, liebe Leser. Ich bin nun wieder zurück, habe mich inzwischen wieder gefangen. Aber als ich zurückgekommen bin, schaut Edona Jessica ins Höschen. Wieso will ich gar nicht wissen.

22:27 Uhr: Mein Name ist Ludwig Gengnagel. Nachdem der Ticker gerade unbesetzt ist, grüsse ich meine Mama. Ich hab dich lieb.

22:24 Uhr: Liebe Leser, mein Name ist Marinus Brandl. Mein Kollege Andreas Maciejewski läuft gerade schreiend durch die Redaktion. Warum weiss ich nicht, es klingt jedenfalls schlimm. Ich hoffe, er kann bald wieder weitertickern.

Edona James zieht komplett blank

22:21 Uhr: Die ersten Brüste sind gefallen. Edona James packt ihre operierten XXXXXXXXXXL-Brüste aus. Jeder in der Kanalisation darf sie bewundern. Auch ihr Höschen ist nun weg und sie spaziert splitternackt durch die Gegend. Gerüchteweise sind alle Ratten panisch geflohen.

22:20 Uhr: +++ Eilmeldung: Jessica Paszka kann lesen. +++ Sie hat tatsächlich den Zettel aus der Flaschenpost fehlerfrei vorlesen können.

Die zwölf Kandidaten sind eingezogen

22:16 Uhr: Jetzt sind alle eingesperrt. Zwei Stunden hat der Einzug gedauert. Ein wenig langatmig meiner Meinung nach. Mal sehen, was in den restlichen zwei Stunden Sendezeit folgt.

22:10 Uhr: Zum Schluss kommt die Transsexuelle Edona James und droht bereits: "Ich werde nackt sein. Sehr nackt." Sat.1 reibt sich die Hände, ich versuche mich gerade zu blenden.

22:07 Uhr: Nun Frank Stäbler, der bei Olympia im Ringen wegen einer Verletzung nur Vierter wurde. Jessica weicht ihm nicht von der Seite. Bahnt sich da das erste Pärchen an?

22:04 Uhr: Dolly Dollar, die mit richtigem Namen Christine Zierl heisst, kommt als nächste in die Kanalisation. Sie hat unter anderem bei "Eis am Stiel" mitgespielt. Ein prägender Satz daraus: "Die hat so grosse Brüste, da könnte man glatt vier daraus machen." Das kommentiere ich jetzt mal nicht.

22:02 Uhr: Jessica schafft es mit ihrem Gekreische und Getue, die Frauenbewegung um 50 Jahre nach hinten zu werfen.

21:58 Uhr: Herrlich, wie sie sich über die dreckige Umgebung aufregt. Was sie aber noch nicht ahnt: Es kommt noch schlimmer. Stephen Dürr steht bereits als nächster Kandidat vor der Tür.

21:54 Uhr: Weiter geht's. Die erste Kandidatin unten ist Jessica Paszka. Wer die Dame ist? Ich bin nicht stolz darauf, das zu wissen, sie ist aber eine ehemalige "Bachelor"-Kandidatin.

21:46 Uhr: Alle Kandidaten sind damit drinnen. Oben sieben, die restlichen fünf sind bereits seit Längerem in der Kanalisation. Nach der Werbung wird die Frage beantwortet: Wer schmort in der Kanalisation?

21:45 Uhr: Die Ochsenknecht steht schon wieder vor dem Jacuzzi und schwadroniert über die Wärme des Wassers. Die Werbung rettet uns vor einem weiteren Temperaturen-Monolog.

Mario Basler zieht als letzter Kandidat ein

21:40 Uhr: GOTT, IST DIESE DESIREE NICK NICHT LUSTIG. Ich wünsche mir Cindy aus Marzahn oder von mir aus auch Oliver Pocher zurück. Das hätte ich mir nie gedacht.

21:37 Uhr: Basler hat schon einen Spitznamen für die Ochsenknecht, weil sie mal Nachbarn waren: "Ochsenknüppel". Passend! Sie zeigt ihm das Bad mit den Worten: "Da kannst du deinen Rüssel abspülen."

21:31 Uhr: Die nächste "Legende" (laut Sat.1) zieht ein: Mario Basler. Und hier stimme ich ausnahmsweise mal halbwegs zu. Legende: nein, aber Star: ja! Gerne erinnere ich mich an seine Suffeskapade in einer Pizzeria in Regensburg. Der Mann bringt Dampf rein!

21:28 Uhr: Auch die "Soap-Legende" hat Probleme mit der Tür. Sie will am liebsten "ganz kaltes" Wasser beim Einzug. Oh oh, das Wörtchen kalt ist gefallen. Bestimmt springt die Ochsenknecht gleich wieder drauf an ... dann schaltet die Kamera weg. Gott sei Dank!

21:25 Uhr: Isa Jank ist Kandidatin Nummer sechs. Die Dame soll bei "Verbotene Liebe" mitgespielt haben. Sat.1 blendet als Bezeichnung "Soap-Legende" ein. Ich kannte die "Legende" bisher nicht.

21:22 Uhr: Und weiter geht's. Die ersten fünf Kandidaten sind bereits im oberen Bereich eingezogen. Zwei folgen noch. Zeit wird's, dass alle drin sind und es richtig losgeht. Highlights lassen bis jetzt auf sich warten.

21:14 Uhr: Wieder Werbung. Bis gleich!

21.10 Uhr: Joachim Witt zieht als Nächster ins Haus ein. Der Mann hat die Ausstrahlung einer in warmes Wasser aufgelösten Schlaftablette. Ich glaube, er schwitzt Baldrianextrakte.

Natascha Ochsenknecht nervt jetzt schon

21:05 Uhr: Ochsenknecht nervt schon jetzt. Ständig labert sie von Wärme und Kälte. Davon, dass die Heizung die passende Temperatur haben muss, dass sie nur in kühlen Zimmern schläft, dass der Whirlpool angenehm warm ist. Dabei hat man die Dame insgesamt erst zehn Minuten gesehen. Das kann ja heiter werden.

21:01 Uhr: Die Lugner ist verwirrt von ihrem Hintern, Tewaag von einer schweren Entscheidung (Gehe ich die Treppe nach oben oder nach unten?), dann von einer Tür (Wie bekomme ich die auf?). Man merkt gleich: Dieser Mann hat einen Plan.

20:57 Uhr: Der vermeintliche Bad Boy des Hauses, Ben Tewaag, ist nun dran. Der Sohn von Uschi Glas weint sich wieder mal darüber aus, dass er der Sohn von Uschi Glas ist. Er habe keine Ahnung, was im Container auf ihn zukommt. Stringent. Bis jetzt hat er genau nach diesem Motto auch gelebt.

20:53 Uhr: Weiter geht's. Jetzt ist auch die Lugner im Haus. Mit OMG (Oh my god) kommentiert sie die Badewanne. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, über was die Dame mit ihrem 57 Jahre älteren Mann reden kann.

20:43 Uhr: So, die erste Werbepause. Eine Ochsenknecht mit merkwürdiger Hautfarbe, ein selbstverliebter Pseudo-Prinz und eine von ihrem Hintern verwirrte Blondine. Das geht ja gut los.

20:39 Uhr: Cathy Lugner stellt sich nun vor. Sie sei komplett verwirrt von ihrem Hintern, wie er damals beim Playboy-Shooting ausgesehen hat. Der habe gar keine Ähnlichkeit mehr mit dem Popo, den sie gestern Abend im Spiegel gesehen hat.

Cathy, das war nicht dein Schrumpelhintern, sondern der deines Mannes, Baulöwe Richard Lugner.

20:35 Uhr: Natürlich bekommen die Kandidaten von Sat.1 die Anweisung laute Monologe zu führen. Es wirkt aber schon ein wenig irre, wenn die Ochsenknecht alles, was sie sieht, kommentiert. Doch jetzt kommt Marcus hoch. Zusammen sehen sie aus, als ob sie einen Ed-Hardy-Shop ausgeraubt hätten.

Natascha Ochsenknecht macht den Anfang

20:29 Uhr: Prinz Marcus von Anhalt kommt als Nächster. Er sieht sich als "Alphatier", "Alphaweibchen" gebe es seiner Meinung nach nicht. Protzt mit seinem ehemaligen Status als Zuhälter und dass nur er die Frauen beglücken könne. Ganz klar der Sympathieträger des Containers.

20:23 Uhr: Natascha Ochsenknecht zieht heute als erste Kandidatin in den Container. Wenn ich mir ihre solariumgebräunte Haut so ansehe, muss ich zwangsläufig an dieses Tier denken.

20:19 Uhr: Alles wird krasser! So schlimm war's noch nie! So der O-Ton von Sat.1. Manche Kandidaten müssen dieses Mal nicht in einen dreckigen Keller ziehen, sondern gleich in die Kanalisation. Wie soll das bloss weitergehen? Sitzen die Kandidaten nächstes Jahr in einem verseuchten Sumpf, neben dem Ebola-Affen mit ihren Exkrementen werfen?

20:15 Uhr: Es geht los. "Ich sage jedem, dass er ein Arschloch ist", "Ich flirte mit jedem Mann". Die Kandidaten feuern schon mal mit Sprüchen los. Die Richtung ist von Anfang an: Motzereien, Stress und Anzüglichkeiten. Ja, das ist Trash-TV, wie es im Buche steht.

20:10 Uhr: Sat.1 ist offenbar froh, dass sie die nervigen, seriösen Nachrichten hinter sich haben. Schliesslich setzt der Sender in den kommenden zwei Wochen alles auf "Promi Big Brother". Das merkt man auch schon in den Nachrichten. Keine Gelegenheit bleibt ungenutzt, um auf die Auftaktshow hinzuweisen. Jetzt noch ein bisschen Kohle mit Werbung abgreifen und los geht's.

20:00 Uhr: Das Publikum sitzt auch schon artig im PBB-Studio. Die blonde Dame in der ersten Reihe auf diesem Bild vertreibt sich die Zeit bis 20:15 Uhr noch mit einer Grundreinigung ihrer Nase.

19:45 Uhr: Haben Sie auch die vergangene Staffel von "Promi Big Brother" (okay, der Begriff ist mir deutlich zu lang. Ich kürze ab sofort mit PBB ab) verfolgt? Falls nicht, in den Weiten unseres Systems habe ich einen Artikel mit den Highlight-Videos von 2015 gefunden - mit der appetitlichen Überschrift: "Ich will einmal richtig kacken". Prost, Mahlzeit.

Die Überschrift habe ich jetzt mal geändert, zu finden sind die Videos aber noch immer hier unter diesem Link.

"Promi Big Brother": Diese Stars sind dabei

19:20 Uhr: Wenn Sie sich fragen: Welche Kandidatinnen und Kandidaten ziehen eigentlich in den Promi-Container? Kurz vor Start der Show hat Sat.1 inzwischen sechs Kandidaten (Natascha Ochsenknecht, Joachim Witt, Ben Tewaag, Mario Basler, Frank Stäbler und Cathy Lugner) bestätigt, doch auch die anderen sechs spekulierten sind eigentlich schon so gut wie sicher. Hier finden Sie die zwölf Bewohner inklusive Ersatzkandidaten.

Und wenn Sie sich danach noch fragen: Wer zur Hölle sind bitte Frank Stäbler oder Isa Jank? Ich kann Sie beruhigen, diese Frage stelle ich mir noch immer.

19:00 Uhr: Das Sommerloch war lange, im Fernsehen liefen fast nur Wiederholungen - nun aber dürfen sich Trash-Hungrige auf ihr erstes Highlight der neuen TV-Saison freuen. "Promi Big Brother" startet heute auf Sat.1 in die vierte Staffel. Mein Name ist Andreas Maciejewski und ich kommentiere für Sie den Auftakt der Container-Show live mit. Viel Spass!

Alle Infos und News zu "Promi Big Brother"