Wirtschaft

Wirtschaft – Nachrichten, Hintergründe und Analysen rund um die Themen Finanzen, Euro, Wirtschaftspolitik, aus Top-Unternehmen und Börse

Werner Bösch war der erste Produzent von Indoor-Hanf-CBD in der Schweiz. Vor einem Jahr hatte er in einem Interview ...

Macht Donald Trump mit seinen Strafzölle gegen Autoimporte aus Europa ernst? Nun ergreift die EU-Kommission die Initiative. Brüssel sucht nach Möglichkeiten, den Handelskrieg noch abzuwenden und bereitet sich doch auf Gegenmassnahmen vor.

Die US-Notenbank arbeitet unabhängig von der politischen Linie der Regierung. Auch Präsident Donald Trump betont, diese Unabhängigkeit zu respektieren. Und doch übt er jetzt scharfe Kritik an der jüngsten Zinsanhebung der "Fed".

Pharmariese Novartis will die Preise für Medikamente nicht erhöhen. Dafür erntet das Unternehmen von oberster US-Stelle grosses Lob.

Seit 2015 ist der Tessiner Gian-Luca Lardi Zentralpräsident des Schweizerischen Baumeisterverbands (SBV). Im Gespräch mit swissinfo.ch spricht er über die Herausforderungen der Schweizer Baubranche, die Folgen der Digitalisierung und Lohndumping.

Die Schweizer Uhrenindustrie hat ein besonders gutes erstes Halbjahr verzeichnet. 

Der Möbelhändler Ikea verschärft in Deutschland erneut sein Rückgaberecht. Die Kunden dürften bei Einkäufen ab dem 1. September 2018 Waren nur dann gegen Erstattung des Kaufpreises zurückbringen, wenn sie neu und unbenutzt sind, berichtet die Tageszeitung "Die Welt".

17,50 Euro! Soch hoch sind die monatlichen "GEZ"-Gebühren pro Haushalt. Ob die Zwangsgebühr rechtens ist, darüber hat nun das Bundesverfassungsgericht entschieden.

Mit einem verbesserten Angebot im Nah- und Fernverkehr will die Deutsche Bahn angesichts wachsender Strassenverkehrsprobleme vor allem Autofahrer als neue Kunden gewinnen. 

Der Schweizer Pharmakonzern Novartis sieht sich dank seines Quartalsergebnisses auf Kurs.

Ausverhandelt war es schon seit Dezember, jetzt ist es auch unterzeichnet: Die EU hat mit Japan ihr bisher umfangreichstes Handelsabkommen getroffen. Kommissionschef Jean-Claude Juncker nennt den Tag "historisch".

Ein Schweizer hilft nicaraguanischen Bauern, ihren Kaffee so zu verkaufen, damit international tätige Unternehmen ...

Die Schweizer Politik hat diesen Sommer eine harte Nuss zu knacken. Die EU verlangt den freien Markt, auch bei den Löhnen. Die Schweiz will der EU zwar gefallen, aber ihr hohes Lohnniveau um jeden Preis absichern. Es ist kompliziert! Doch es gibt einen bewährten Lösungsansatz: verhandeln!

20 Jahre alt und fast eine Milliarde Dollar schwer: Laut "Forbes" ist Kylie Jenner auf dem besten Weg, die jüngste Self-Made-Milliardärin aller Zeiten zu werden.

Der Handelskrieg zwischen den USA und China hat begonnen. Noch handelt es sich um Kanonenschüsse ohne grössere Folgen. Startet US-Präsident Donald Trump jedoch die nächsten Eskalationsstufen, könnte das in einer weltweiten Rezession enden, warnt Wirtschaftsexperte Stefan Baron im Interview und erklärt, was wirklich dahinter steckt.

Fast 5.000 Lehrer mit befristeten Verträgen hat der Staat vergangenes Jahr über die Sommerferien entlassen. Auch heuer dürfte es wieder Tausende treffen - trotz des Lehrermangels. "Skandalös", sagt der Lehrerverband. 

Der Wunsch vom Eigenheim ist immer schwerer zu erfüllen: Die Baupreise für Wohngebäude sind im vergangenen Jahr so stark angestiegen wie seit zehn Jahren nicht. 

Die Reaktion aus Peking folgte prompt: China hat auf die US-Strafzölle reagiert und seinerseits Extra-Abgaben auf amerikanische Importe erhoben. Zollerhöhungen auf Einfuhren aus den USA würden "sofort in Kraft treten".

Sollte es dieses Mal klappen mit dem Zusammenschluss von Karstadt und Kaufhof? Das Projekt wird seit Jahren diskutiert, nie wurde etwas daraus. Nun raufen sich die Eigentümer wohl zusammen.

Der Einzelhandelskonzern Rewe will künftig auf den Verkauf von Einweg-Trinkhalmen aus Plastik verzichten.

Die Deutsche Post dreht an der Portoschraube. Ab dem 1. Juli 2018 steigt der Preis für Bücher- und Warensendungen um bis zu 20 Cent.

Wer bei der Bank Geld spart, erwartet Zinsen - erst recht, wenn es fürs Alter vorgesehen ist. Doch das Zinstief hat einiges durcheinandergebracht. Darf eine Bank Negativzinsen auf Riester-Kunden abwälzen? Über einen solchen Fall hat nun ein Gericht entschieden.

Die Schweiz ist nach Island das zweitteuerste europäische Land für Konsumgüter. Diese liegen 59% über dem Durchschnitt der Europäischen Union. Lebensmittel und alkoholfreie Getränke sind besonders teuer.

Die schwächelnde Telekom-Grosskundentochter T-Systems will bis 2020 rund 6.000 Stellen allein in Deutschland streichen - weltweit sollen es 10.000 sein.

Die Wirtschaftskammer Österreich wirbt in einem Video für das geplante Gesetz zur Arbeitszeitflexibilisierung. Im Netz erntet sie dafür massive Kritik.

Elizabeth Holmes galt als Self-Made-Milliardärin, die Bluttests revolutioniert. Doch die Erfolgsgeschichte von ihrem Start-up Theranos platzte wie eine Seifenblase. Auf den Skandal folgt nun eine Betrugsanklage.

Neue Stadien, neue Flughäfen - Russland leistet sich die bislang teuerste Fussball-WM. Doch in der vertrackten Ökonomie solcher Grossereignisse rechnet sich nicht alles. Gleich am Eröffnungstag muss die Bevölkerung eine bittere Pille schlucken.

Die Europäische Zentralbank steuert auf ein Ende ihrer umstrittenen Anleihenkäufe zu. Die Notenbank pumpt künftig weniger Geld in den Markt. Ende des Jahres könnte das Kaufprogramm auslaufen.

Die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) hat ihren Leitzins weiter angehoben. Der Schlüsselsatz, zu dem sich Banken gegenseitig Geld leihen, steigt um 0,25 Punkte auf eine Spanne von 1,75 bis 2,00 Prozent.

In der Dieselaffäre hat die Staatsanwaltschaft Braunschweig ein Bussgeld über eine Milliarde Euro gegen Volkswagen verhängt. 

Die Mass Bier auf dem Münchner Oktoberfest wird dieses Jahr in manchen Zelten erstmals über 11 Euro kosten. 

Der Boom der Kryptowährungs- und Blockchain-Unternehmen sorgt in der Schweiz für Begeisterung, aber auch für Ängste. ...

EuGH klärt Markenstreit zwischen Louboutin und niederländischem Schuhhersteller.

Der frühere griechische Finanzminister Yanis Varoufakis beschreibt in München seine Vision für Europa: Die jetzige Währungsunion sei zum Scheitern verurteilt. Er fordert mehr Investitionen – und Lebensmittel-Gutscheine für Bedürftige. 

Wegen dem Handelskonflikt zwischen den USA und der EU sieht BDI-Chef Dieter Kempf grosse Verunsicherung in der deutschen Industrie.

Nach dem Treffen von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer und Daimler-Vorstandschef Dieter Zetsche gibt es eine Einigung. Über 200.000 Daimler-Fahrzeuge werden zurückgerufen. 

Seit einem Jahr wird Katar von seinen Golf-Nachbarn boykottiert. Nun wirft der Staat ihnen Menschenrechtsverletzungen und strebt gegen die Vereinigten Arabischen Emirate ein Verfahren in Den Haag an.

Illegal oder nicht? Die Behörden und der Autobauer Daimler streiten um die Abgasreinigung im Kleintransporter Vito - aber nicht nur. Das zweite Treffen von Verkehrsminister Scheuer und Vorstandschef Zetsche könnte den Autobauer in die Bredouille bringen.

Die Geschäftsleiterin des Post-Konzerns stolpert über die Postauto-Affäre: Susanne Ruoff hat per sofort ihren ...

Laut Medienberichten soll der Onlinehändler Amazon neuwertige Retour-Ware im grossen Stil vernichten. Unter den Gütern seien Elektroartikel, Möbel sowie brandneue Textilien. Greenpeace fordert Konsequenzen.

Am meisten bringt die Globalisierung Industrienationen. Auf Platz eins liegt die Schweiz, Deutschland belegt Rang sechs. Doch auch weniger entwickelte Länder können Wohlstandsgewinne einfahren - wenn eine Bedingung erfüllt wird.

Die Schweizer Boulevardzeitung "Le Matin" stellt ihre gedruckte Ausgabe ein.

Ein Jahr lang rund 2.500 Franken im Monat verdienen ohne zu arbeiten - für Einwohner der kleinen Schweizer Gemeinde Rheinau könnte das bald Wirklichkeit werden. 

Ein EU-Bericht zeigt auf, wie sehr der Handel mit Fälschungen der Union schadet. Betroffen sind längst nicht mehr nur mutmassliche Luxusgüter. Und einer der grössten Fälscher-Standorte ist ein Mitgliedsstaat.

Trotz dem starken Schweizer Franken, der einige Industriesektoren stark getroffen hat, ist es dem Wirtschaftsstandort Schweiz gelungen, nach der Finanzkrise von 2008 wieder Fahrt aufzunehmen. Tatsächlich ist die Schweiz eines der wenigen Länder in Europa, die heute mehr investieren als vor zehn Jahren.

Für ambitionierte Startups gleicht das Silicon Valley dem gelobten Land. Hier, nahe San Francisco, bündeln sich ...

Kritik seitens der Autoindustrie an neuen Abgastests: Aus ihrer sich seien die neuen Prüfverfahren "überhastet" eingeführt worden. Das führe nun zu Problemen.

Es wäre ein scharfes Schwert, dass die Bundesregierung bisher nicht gezogen hat: Bussgelder gegen Autobauer wegen Abgastricksereien. Nun soll es zumindest eine Drohung geben.

Aus Protest gegen die harte Sparpolitik sind Mitglieder griechischer Gewerkschaften am Mittwoch in den Streik getreten. 

Das US-Justizministerium hat den Übernahmeplänen von Bayer über den Saatgutkonzern Monsanto zugestimmt. Damit bahnt sich die grösste Übernahme aller Zeiten durch einen deutschen Konzern im Ausland an. Doch die Leverkusener zahlen einen hohen Preis dafür.